Freitag 08.09.2006
Da mir nun schon mehrfach von den Misserfolgen beim Mandelnbrennen berichtet wurde, erkläre ich hier nun noch einmal Schritt für Schritt, wie es auszusehen hat.

Rezept für gebrannte Mandeln in Wort und Bild

200g ganze Mandeln mit Haut
150g Zucker
1/8 l Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
etwas Zimt

Besser ist es, gleich die doppelte Menge zu machen! ;-)

Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt mit den Mandeln in der Pfanne aufkochen lassen.

Bei hoher Hitze das Wasser unter gelegentlichem Rühren verkochen lassen, was ca. 10 bis 15 Minuten dauert.

Wenn die Zuckermasse anfängt zu karamellisieren, fängt die heiße Phase an. Jetzt darf man den Löffel nicht mehr stillstehen lassen!

Die Temperatur herunter drehen und weiter rühren!

Die Mandeln werden bald trocken, weiß und bröselig und das ist o.k. so! Wichtig: Immer weiter rühren!

Die Temperatur wieder erhöhen, wenn alle Mandeln trocken umhüllt sind. Den Zucker nun wieder langsam schmelzen lassen. Weiter rühren nicht vergessen!

Erst wenn alle Mandeln mit einer dünnen, hellbraunen flüssigen Zuckerschicht umhüllt sind,

die Mandeln auf ein Backpapier geben und mit einem Löffel auseinanderbrechen, abkühlen lassen und möglichst frisch vernaschen!

Wer jetzt noch Probleme hatte, kann notfalls die Mandeln mit kochendem Wasser von der angebrannten Zuckerschicht befreien und das Ganze von vorne beginnen.

Gutes Gelingen!
17:45 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


1. Von Thomas Reko (21.10.2006 17:03 Uhr)

Liebe Tanja Als Zuckerbäcker (HH-DOM) ein kleiner Tip. Den Mandeln erst nach dem esten trocken rühren Zimt zufügen. Um die Mandeln besonders glänzend zu machen, eine klitzekleine Prise Weinsteinsäure (Apotheke)zufügen.(Während des Blankrührens). Außerdem kann man statt Zimt auch mal Kakao nehmen, auch sehr lekker. Viel Spass beim probieren... Gruß von Thomas
2. Von tanja (21.10.2006 20:22 Uhr)

Hallo Thomas!

Vielen dank für den tollen Tip! Von einem Zuckerbäcker lässt man sich doch gerne was sagen! ;-) Wenn Du mir jetzt noch verraten würdest, wie man diese leckere rote Schicht für die Liebesäpfel macht...?

Ich hoffe, Dich weiterhin hier lesen zu haben.
Tanja

3. Von Karo http://www.kalives.blogspot.com (25.11.2008 18:32 Uhr)

Cooool... danke für die Anleitung!!!!
4. Von Pupette http://pupette.wordpress.com (06.12.2009 04:20 Uhr)

LECKER! Liebe Tanja, es schnuppert in ganz Wollongong nach gebrannten Mandeln, bei ca 30° ... ;-) Es hat auf Anhieb funktioniert. Danke für das Rezept und einen schönen Nikolaustag!
5. Von Diana (30.11.2012 13:33 Uhr)

Liebe Tanja, dein Rezept klingt gut. Auf der Suche nach Variationen bin ich auf dein Rezept gestoßen. Ich mache es im Prinzip ähnlich, nur, dass ich die Mandeln zuerst kurz im Backofen röste. Dann gebe ich sie in den Karamell, lasse die Masse abkühlen und brösel sie dann mit der Hand auseinander. Aber deine Variante werde ich auch baaaaaaaald nutzen :D Dankeschön!
6. Von Christine (23.12.2012 10:43 Uhr)

Liebe Frau Traumberg, vielen Dank für das schrittgenaue Rezept, es hat super funktioniert und nun dienen die Mandeln als kleines Gastgeschenk zu Weihnachten! (Wenn sie die 2 Tage überleben...) Viele Grüße aus Aachen Christine
Neuer Kommentar
name
mail (wird nicht angezeigt)
www
Spamvermeidung: Der Name der Autorin lautet... (kleiner Tipp, er fängt mit T an)
Kommentare abonnieren
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:

Kommentare