Mittwoch 30.01.2008
Irgendwann musste er ja mal kommen, der erste Anruf aus dem Kindergarten, dass Hannah krank oder verletzt ist.

Tja, dummerweise war ich den Vormittag über in der Stadt und hörte die Nachricht auf dem AB erst um kurz vor zwölf ab. Aber wenn es wirklich wichtig gewesen wäre, hätte man doch auf dem Handy angerufen, oder?

"Hannah hat ein gerötetes Auge, an dem auch Eiter klebt. Machen Sie bitte noch einen Termin beim Kinderarzt und holen Sie Hannah ab!"

Nun denn, ich machte also noch einen kurzfristigen Expresstermin bei der Kinderärztin und fuhr zum KiGa. Hannah kam mir ganz bedröppelt entgegen, sah aber normal und gesund aus.

Was war los?

Im KiGa geht gerade Bindehautentzündung rum, Hannah hat aber einfach nur (und das schon seit Monaten) eine trockene Stelle am Augenwinkel, die immer wieder schnuppt und sich nur schwer reinigen läßt, da kleinste Krusten am unteren Lidrand kleben und auch mit Waschlappen, Wattestäbchen und Rubbeln nicht zu entfernen sind.

Als ich das letzte Mal diese Minischuppen "gewaltsam" wegkratzte, sah Hannah aus, als hätte ich ihr ein Veilchen geschlagen.

"Und was meinen Sie?" war die erste Frage der Erzieherin. Da gerade ein Geschwisterkind, das zum Abholen mitgekommen war, eine Bindehautentzündung hat, zeigte ich auf das dick zugeschwollene Auge und meinte nur: "So sieht das aus, nicht wie bei Hannah".

Also konnte ich den Termin bei der Kinderärztin direkt wieder absagen und Gott sei Dank ein gesundes Kind mit nach Hause nehmen.

Puh. Hoffen wir mal, dass wir nicht schon einen Vorgeschmack auf die nächste Krankheit in der Casa Arendt bekommen haben, denn morgen ist Karnevalsparty im Kindergarten, wo es bekanntermaßen wild und mit viel Körperkontakt zugeht...
13:15 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


1. Von Melody http://www.moving-target.de (30.01.2008 15:02 Uhr)

Gegen was ist Hannah denn da allergisch? Bei mir war's angeblich eine Katzenallergie, was ich ignoriert habe - und die juckende Stelle ging weg.
2. Von tanja (30.01.2008 15:12 Uhr)

Keine Ahnung! Ich glaube nicht mal, dass sie gegen irgendwas allergisch ist. Ich tippe einfach mal auf eine Kombination aus trockener Haut und mangelnder Waschlust gepaart mit einer Ladung Sand vom Spielplatz! ;-)
3. Von Melody http://www.moving-target.de (30.01.2008 15:40 Uhr)

*g* dann beim Cremen nur aufpassen, dass es auch wirklich eine Augencreme ist (nur die "kriechen" nicht in die Bindehaut. Irgendeine preiswerte Antifaltenaugencreme von Rossmann dürfte es tun :-)
4. Von Melody http://www.moving-target.de (30.01.2008 15:41 Uhr)

p.s. ich bin sonst nicht so die ganz große Ratgebertante, aber mir fiel eben ein, wie ich mir als Kind ständig die Haut an solchen Stellen weggepult hatte, bis sie in Fetzen hing und ständig blutete. Wehret den Anfängen oder so :-)
5. Von tanja (31.01.2008 16:44 Uhr)

Kein Thema! Gute Tips sind immer willkommen! An Antifaltenaugencreme hatte ich nämlich noch gar nicht gedacht! Ich wollte es erstmal mit Bepanthen Augensalbe versuchen, die beruhigt und darf definitiv ans Auge kommen.
6. Von Melody http://www.moving-target.de (01.02.2008 19:24 Uhr)

Stimmt, inzwischen gibt es natürlich viel bessere Cremes. Meine Antwort kam sozusagen vollautomatisch reflexartig, weil ich mich daran erinnerte, wie ich mir die Haut nachher streifenweise abgezogen habe, so weit hatte ich die Stelle am Auge abgepult, die immer schuppte, juckte, schuppte, juckte ... das würde ich doch Hannah echt nicht wünschen.
Kommentare abonnieren

Feed abonnieren