Sonntag 29.11.2009
Holy Shit Shopping 2009

Eigentlich wollten wir Großen ja alleine holyshitshoppen gehen. Abends, im Dunkeln, ganz in Ruhe und anschließend irgendwo in der Kölner City lecker was essen und vielleicht sogar ein Kölsch trinken. (So als halber Düsseldorfer darf man das ja gar nicht laut aussprechen, als halber Münsterländer klingt das, wie ein lustiges Experiment: Neben Bier & Korn gibt es keinen anderen Alkohol!)

Aber wie das mit zwei Kindern so ist, es kommt anders als geplant.

Und so fuhren wir mit unseren Mädels nach Köln, bestaunten schon von Weitem den Kölner Dom und waren begeistert von den vielen bunten Lichtern.

Das Rhein Triadem, wo das Holy Shit Shopping stattfand, haben wir auch im ersten Anlauf gefunden, sogar ein Parkhaus dazu! Und das soll ich Köln ja was heißen! Und so konnten wir uns sofort mitten ins Getümmel stürzen!

Dem Untertitel "die Weihnachtslounge" machte die Veranstaltung schon am Eingang alle Ehre: 3 Euro Eintritt, Stempel auf die Hand, wenn man mal kurz raus will und Partymusik mit toller Lightshow an den alten Wänden.

Hannah war hin und weg "vom Loch in der Decke" und so war auch direkt für die Kinder ein Highlight gefunden.

Auf zwei Etagen stöberten wir in kleinen, kleinsten und großen Räumen an Ständen und Ständern vorbei, bestaunten Genähtes, Gemaltes, Gedrucktes, Geschnitztes, Gemachtes aller Art und kauften als Einstand drei Stoffbuttons, damit die Kinder was zum Dranfesthalten hatten.

Und mitten im Gewusel, beim Suchen nach der Kleinsten, traf mein Blick auf diese Tischdecke, wanderte höher und ich sah Frau Liebe. "Gefunden", sagte ich zu Männe und scharrte die Kinder um mich. Ein breitgrinsendes "Hallo!" gefolgt von einem dümmlichen "Ich bin vom Traumberg" war der erste Kontakt. Wie dämlich kann man sein? Aber Frau Liebe strahlte aber zurück und erkannte "Tanja? Hast Du nicht vorhin noch geschrieben?" und das Eis war gebrochen.

Meine Güte, die kleinen Leute im Ohr sind in Natura ja noch zuckiger als ohnehin schon (ein echtes Ehepaar ziert nun meine Ohren) und die Bücherblöcke sind der absolute Hammer. Und so lachten wir mit Frau Liebe und Malte über "Mädchen reiten für ihe Lben gern" oder "Claudia wird zum Hundefreund", machten doofe Witze und griffen in den Sack mit den Resten der Goddies der Stoffrotation und kauften und bekamen geschenkt und zogen glücklich weiter.

Schön, eine Stimme zum Blog zu kennen, den Menschen dahinter kurz kennengelernt zu haben und zu denken "Ja, das passt: Authentisch und toll" - wie im Blog.

Schon einen Raum weiter, das HolyShitShopping gleicht einer riesigen Kindersachenbörse, fanden wir wunderschöne Bilder von der Familie kleiner Tiere, kauften ein Poster und Weihnachtskarten für diese Aktion und waren begeistert von der Dichte der tollen Ideen.

Auch Susalabim war mit einem Stand vertreten, wir schüttelten uns kurz die Hand, ich kaufte ein paar Webbänder und hatte vor lauter Gezerre am Bein, "Ich habe Durst" und "Ich brauch mal frische Luft" keine Zeit, die vielen tollen Sachen zu durchstöbern. Mir fiel ein wunderschönes Hochzeitspaar auf und erst aus den Augenwinkeln sah ich die tollen Püppchen, aber da musste ich schon hinter Lena herflitzen.

Zu bunt, zu laut, zu anstrengend war es für die Lütten, sie brauchten erstmal eine Auszeit. Also Pipipause und was trinken. Auf der Toilette wurde ich auf meine Tasche angesprochen ("Hier gekauft? Nicht? Selbstgemacht? Wow!")und die Kids durften zur Musik tanzen und Bionade schlürfen.

Weiter ging es dann in die nächste Etage, wo wir den Pfeilen der Hosentaschengeschichten folgten. "Da hab ich welche von!", freut ich mich und *schwupps* standen wir vor Dorthe.

Wahnsinn, wie es immer weitergeht! Gerade noch bei Dawanda handgefaltete Geschichten verkauft, jetzt schon Verlegerin!

Und wieder: Das Bild im Kopf passt zum Menschen, der da vor mir steht. Wir reden kurz über meine erste Hosentaschengeschichte "Hannah" und schon hab ich einen Haufen empfohlener neuer Geschichten in der Tasche. Aber was soll ich machen? Diesen strahlenden Augen und der Begeisterung in der Stimme muss man einfach glauben, dass alle Geschichten die besten sind!

Wir kommen noch an vielen tollen Sachen vorbei, sind begeistert von der Clochard Bettwäsche, kaufen einen Tafelwürfel

und stecken Kärtchen ein, damit wir Zuhause - in Ruhe - noch nach Sachen stöbern können, die heute links liegen bleiben mussten.

Und so zeig ich Euch abschließend noch einen Teil der Ausbeute und kann Euch nur empfehlen, zum HolyShitShopping zu fahren. Heute noch bis 20 Uhr in Köln, ansonsten in Hamburg oder Berlin.

So viele tolle Designer, Kreative, nette Menschen auf einem Haufen - die Stimmung gelöst, an jeder Ecke etwas zu entdecken, so macht "Weihnachtsmarkt" Spaß! Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder - dann aber alleine, ohne Kids, nur mit Männe, der mein "Ohhhh wie schöööön...haben will!" ein bißchen bremst. Und die schweren Sachen nach Hause trägt! ;-)
15:49 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


Hier
Kategorien

Feed abonnieren

Archiv
2018
01

2017
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2016
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2015
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2014
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2013
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12



Kommentare