Dienstag 29.06.2004
Aus gegebenem Anlass: Vollidioten, Arschkekse und Sonntagsfahrer müssen runter von den Strassen! Weg mit Leuten, die nicht blinken, Aufhebungsschilder ignorieren und weiter 70 fahren, wo 100 erlaubt sind (besonders auf geraden Strecken). Weg mit Hutfahrern, Aufklebersammlern und Grundlosbremsern. Weg mit Handytelefonieren und Dichtauffahrern. Weg mit Leuten, die den Beifahrern wild gestikulierend die Gegend zeigen und dabei schleichen und/oder Schlangenlinien fahren. Weg mit Leuten, die auf rote Ampeln zurollen und vergessen, dass hinter ihnen dadurch eine Kreuzung blockiert wird. Weg mit Leuten, die zum Abbiegen weit ausholen und ihr Auto schneller um die Kurve tragen könnten. Weg mit Vorfahrtnehmern und Regelmissachtern. Weg mit Schleichnasen und Rasern, die andere in Gefahr bringen. Weg mit Leuten, die mit der Schnauze auf der Strasse stehen, wenn sie aus ihrer Ausfahrt fahren oder auf eine Vorfahrtsstrasse abbiegen wollen. Weg mit Leuten, die bei Dunkelheit und Dämmerung ohne Licht fahren und denen, die bei Regen die Nebelschlussleuchte anmachen. Weg mit Leuten, die aus Parkbuchten geschossen kommen und danach extrem langsam weitertuckern. Weg mit denen, die einfach nicht Autofahren können!
15:32 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das

Sonntag 27.06.2004
Das Wochenende in Münster war wunderschön und so erholsam wie ein Urlaub auf dem Reiterhof. Der Samstag startete zuhause mit dem Herausstemmen der Wand um das Küchenfenster,

ging weiter mit einem Treffen im Münsteraner Marktcafe mit Rosi, Eddie bewirtete uns am Abend vorzüglich (u.a. Schellfisch mit Senfbutter, Erdbeeren mit Sahne, lecker Weißwein) und heute ging es auch nett weiter. Nachdem Eddie heute Mittag mit Hannah eine Babyreitstunde gehalten hat und Holger sich schon einmal informiert, was ein Pferd so an Kosten verursacht,

fuhren wir zu meiner Schwester, die sich über Hannahs Rutschkünste köstlich amüsierte und kamen zurück in eine Küche, die statt eines Fensters nun eine Tür mehr hat.

Alles in allem ein richtig gelungenes Wochenende!
19:32 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Samstag 26.06.2004
Jetzt geht es richtig los! Die Baustelle des Anbaus wandert zum ersten Mal nach innen: das Küchenfenster muss einer Tür weichen.

Der Küchentisch muss samt Stühlen ins Kinderzimmer auswandern, die Bilder kommen vorsichtshalber in einen anderen Raum, der Heizkörper wird abmontiert, die Küchenzeile wird vermummt gegen den Dreck, der beim Ausstemmen der Wand im ganzen Raum verteilen wird und sämtliche Türritzen werden mit Handtüchern und Lappen zugestopft. Ich bin ja mal gespannt, wie es nachher aussehen wird...

Doch das Beste ist: Hannah schläft trozt Baulärm und Steinen, die aus der Wand fallen!
09:49 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 24.06.2004
Unser neues Auto ist da! Meine Herren, was für ein Schlachtschiff! Das "Rückwärts aus der Garage und am Anbau Vorbeifahren" muss ich zwar noch etwas üben, aber das war ja klar, wenn man von Corsa auf Volvo Kombi umsteigt!

Ich fühle mich hinterm Steuer echt wohl, auch wenn ich jetzt beim Fahren mit Hannah nicht mehr so leicht einen Griff nach hinten machen kann, um ihr den Nucki wieder in den Mund zu stecken. Muss sie ihn halt selbst wieder reinstecken! Irgendwas ist ja immer... Nee, nee der V70 ist wirklich ein schönes Auto.
20:48 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 23.06.2004
Warnung: erwähnen Sie nicht das Wort "Rückkaufgarantie" in unserem Haus. Die Folgen wären dramatisch.
18:35 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Dienstag 22.06.2004
Hatte ich gesagt, es geht nichts daneben...?

Naja, seit heute schon... *breitgrins*
17:38 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 21.06.2004
Der lang geplante Besuch in Münster steht an, aber mit unserer reisebegeisterten Tochter dürfte das kein Problem werden. Schade nur, dass ein paar weitere Leute ausgerechnet am kommenden Wochenende quasi in unserer Nachbarschaft auf Besuch sind und daher ein Treffen am Aasee nicht möglich ist. Wäre doch zu nett gewesen, alte Bekannte mal mit Kind zu besuchen und wieder zu sehen.

Schon komisch, wenn man in einer Stadt, in der man jahrelang gelebt hat plötzlich nur noch zu Besuch ist und im Hotel übernachtet. Ein Wohnheimzimmer wie damals wäre für eine Nacht bestimmt von den Hausmeistern zu bekommen, aber zu dritt in einem 90x190 Bett, ich weiß ja nicht...

Wie dem auch sei: ich freu mich jetzt schon auf die Fahrt im neuen Auto (der Volvo kommt in dieser Woche, der BMW ging heute weg *etwastraurigsei*), das Wiedersehen mit Eddie, einen lustigen Abend, viele Geschichten, die es zu erzählen gibt und mal wieder auf das Frühstück im Marktcafe.
21:07 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 20.06.2004
"Örö, örö!" hieß wohl "Möhre, Möhre!", denn Hannah isst seit gestern mit solch einer Begeisterung Möhrchen, dass es höchstwahrscheinlich ist, dass sie uns mit ihrem "Örö" schon seit Wochen darauf aufmerksam machen wollte, dass die gerne Möhren essen würde. Das Tolle ist, dass dabei die Küche nicht in eine orangene Landschaft verwandelt wird, sondern im Gegenteil keine Fitzelchen des Karottenbreis daneben geht!

Eigentlich wäre Hannah jetzt wieder reif für eine Portion Möhren, aber das erste Mal beim Babyschwimmen hat sie so k.o. gemacht, dass sie es vorzieht noch ein wenig zu schlafen.

Das Babyschwimmen war wirklich schön: unterschiedliche Spielsachen zum Ausprobieren, eine gute Anleitung, wie man das Kind im Wasser halten sollte, warmes Wasser und vor allem viel Spaß. Hannah quitschte und plantschte, als wäre sie schon zigmal im Schwimmbad gewesen, schließlich liebt sie wilde Spiele mit vollem Körpereinsatz!

Das war ein gelungener Abschluss der Urlaubswoche. *zufriedengrins*
12:37 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Freitag 18.06.2004
Die Heimat hat uns wieder!

Braungebrannt, gut gelaunt und vor allem gut erholt sind wir wieder aus den Niederlanden da. Hannah hat sich als reiselustig entpuppt, auch wenn sie die Ausflüge u.a. nach Brügge meist verschlafen hat.

Das Ferienhaus war für uns optimal, besonders da es nah am Sandstrand war, der uns zu ausgedehnten Spaziergängen einlud. Die knuffigen Städtchen in der Umgebung haben wir natürlich auch erkundet und uns dort urlaubsmäßig von Poffertjes, Pannenkoeken und im Ferienhäuschen von Selbstgegrilltem vom Einweggrill (die Dinger sind super!) ernährt.
20:22 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Donnerstag 10.06.2004
Das Auto ist bepackt, denn Hannahs erster Urlaub steht vor der Tür: es geht nach Zeeland. Eine Woche nur Wind, Sonne, Sand und keine Bauarbeiten.
22:31 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das

Mittwoch 09.06.2004
Dass sich die Kautschuksauger dem Kiefer der Kinder anpassen, sie dünner werden und man sie nach maximal sechs Wochen austauschen muss wußte ich, aber als ich zum ersten Mal gesehen habe, wie ausgelutscht so ein Ding werden kann, da hab ich echt gestaunt! Hier der Bildbeweis:

Links im Bild ein relativ unbenutzter neuer Sauger,

rechts daneben das großgesogene Gegenstück nach vier oder fünf Wochen.

Man muss bedenken, dass wir sechs Flaschen und somit auch sechs Sauger im Umlauf haben, zur Zeit stehen vier Mahlzeiten am Tag auf dem Programm, d.h., dass jeder Sauger höchstens einmal am Tag in Benutzung ist!
00:08 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 06.06.2004
Nun ist Hannah ein echtes Baukind, schließlich wurde sie heute mit Kalksandsteinstaub getauft. Das war allerdings eher unfreiwillig und auch etwas schmerzhaft, denn nun hat sie neben der Triefnase und dem ekeligen Husten, der sie seit Donnerstg quält, auch noch ein tränendes Auge, da ihr der Staub ins Gesicht gerieselt ist als ich mich über den Kinderwagen gebeugt habe.
11:13 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Donnerstag 03.06.2004
Lela hat es geschafft - im wahrsten Sinne "sehr gut" hat sie ihr Medizinstudium abgeschlossen! Ich bin ja mal gespannt, ob ich eine handsignierte Kopie der Doktorabreit bekommen werde... Herzlichen Glückwunsch!
23:21 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Diese Landliebe-Werbung, in der ein Fahrradkurier dem hart arbeitenden Mann, der sich per Telefon nach dem Wohlergehen seiner Tochter erkundigt, spätabends einen Pudding ins Büro bringt, hat mich dazu veranlasst, meinen Männe, der meistens gegen Mittag fragt, was Zuhause los ist, auch mal einen Pudding zu schicken. Allerdings nicht per Fahrradkurier (bin ich Krösus?!) und auch keinen Landliebepudding, denn der wäre bei eventuellem Poststreik ja schimmelig angekommen, sondern einen der Sorte

von Dr. Oetker, denn den kann sich Männe auch im Büro schnell und einfach zubereiten. Hat er aber noch nicht, also weiß ich auch nicht, wie dieses Zeugs schmeckt. Mit frisch gekochtem Pudding mit Erdbeeren und Sahne kann es aber auf keinen Fall mithalten.

Wie gesagt, leider habe ich sein Gesicht nicht gesehen, als er das Puddingpulver in der Hand hielt und die Kollegen drumherum futterneidisch wurden. Tja, man kann nicht alles haben, aber beim Betriebsfest am Freitag werde ich bestimmt darüber informiert.
18:48 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 02.06.2004
Manchmal freue ich mich diebisch auf das Gesicht anderer Leute, wenn etwas passiert mit dem sie nicht rechnen...
*hähähä*
Schade, dass man nicht immer dabei sein kann.
14:11 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das

<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare