Dienstag 19.02.2013
Letztens konnte sich Lena gar nicht mehr einkriegen, als sie gehört hat, dass Kuchen auf Schwedisch "Kaka" heißt.

Vorschulkinder lieben solche Sachen nun mal. ;-)

Und so backen wir vorhin gemeinsam Plätzchen für ihren Geburtstag.

Lena fragt: "Was ist da nochmal alles drin? Sahne? Eier? Tomaten?" und fängt an zu gackern.

Ich ergänze: "...und Einhornpups!"

Bevor Lena im hysterischen Lachen auf dem Boden liegt, quetscht sie noch raus:

"Das riecht aber dann romantisch!"

Die Kekse sind trotz andauerndem Lachflash bei Mutter und Kind gerade noch rechtzeitig aus dem Ofen gekommen... ;-)
17:15 Uhr | 3 Kommentare | Kindermund


Donnerstag 07.06.2012
Lena gibt mir eine 3D Brille und lässt mich damit etwas auf dem iPad anschauen:

"Oh, Mama, Du kannst zweibrillig gucken!"
10:45 Uhr | kommentieren | Kindermund


Mittwoch 08.06.2011
Lena bekam vorhin etwas Saft in die Nase und meinte danach:

"Jetzt hab ich Fruchtpopel! Fruchtpopel, Fruchtpopel!"

Was hier Wort des Tages ist, ist klar...
15:06 Uhr | kommentieren | Kindermund


Samstag 12.02.2011
"Mama, da steht 'Gutschein über 15 Euro'. Also 16 Euro? Warum schreiben die nicht gleich 900?!"
00:01 Uhr | kommentieren | Kindermund

Samstag 11.09.2010
"Thilo Sarrazin ist von der Deutschen Bundesbank gefeuert worden", erklärt mir Hannah beim Frühstück.

Sie schaut auf die Zeitung in Männes Händen.

"Und jetzt ist der jeden Tag in der Zeitung. Sucht der einen neuen Job?"
11:51 Uhr | 3 Kommentare | Kindermund


Donnerstag 19.08.2010
"Was machst Du da?", fragt mich ein kleiner Knirps auf dem Spielplatz.

"Ich häkel eine Decke."

Mein Stricktuch über den Schultern, weil die rechte doch so schmerzt, sitz ich auf einem Sitzpolster (wegen der empfindlichen Blase) und hab ein Wollknäuel auf dem Schoß.

Der Knirps schaut mich an und dann das vernichtende Urteil:

"Das machen doch nur alte Leute."

Hmpf. Vielleicht war es ja als Kompliment gemeint. Wer weiß. ;-)
20:29 Uhr | 3 Kommentare | Kindermund


Freitag 30.07.2010
Hannah hat mir gestern eine Geschichte diktiert. Wir haben dann gemeinsam noch ein paar Kleinigkeiten ausgeschmückt, in dem ich gefragt habe, wie es zu dieser oder jener Situation kam. Und Hannah sprudelte los!

Also hier Hannahs erste selbsterdachte Geschichte:

Das verhexte Sprungbrett

Ein Mädchen ging ins Schwimmbad. Sie hieß Hannah.

Sie traute sich noch nicht vom Drei-Meter-Brett zu springen. Heute aber ging sie hoch und sie guckte und sie hat gesagt "Ich trau mich jetzt!", aber das Sprungbrett sagte "Tu es nicht!".

Sie ist aber gesprungen und das Sprungbrett hat sich nach hinten gebeugt, so dass sie nicht springen konnte. Dann hat die Hannah aber gesagt: "Ich tue es jetzt aber, beug Dich nach vorne! Ich springe!"

Im Wasser aber waren Fische, die griffen Hannah an. Da hat das Sprungbrett gesagt ?Komm schnell raus, da ist ein Hai!?

Hannah war in der Mitte des Schwimmbeckens. Das Sprungbrett beugte sich nach vorne, bis in die Mitte des Schwimmbeckens, damit Hannah hochklettern konnte.

"Dankeschön, Sprungbrett, dass Du mich noch gerettet hast vor dem großen, bösen Hai! Warum kannst Du eigentlich sprechen und Dich beugen? Und warum sind Fische und ein Hai im Wasser?"

Da sagte das Sprungbrett: "Ein böser Zauberer war hier und hat das ganze Schwimmbad verzaubert. Auch dass ich sprechen konnte und sowas. Und der Hai kam einfach dazu zu den Fischen."

Da tauchte der Zauberer aus dem Wasser und er sagte: Du hast es versucht, mich zu verraten!" Da sagte Hannah: "Ich wusste nicht, dass es Dich verraten wollte. Ich war einfach nur da und bin ins Wasser gesprungen und da hat mich das Sprungbrett gerettet."

Da tauchte der Zauberer wieder unter.

Jetzt hat das Sprungbrett gesagt: "Hurra! Er ist vernichtet! Aber wie werde ich jetzt wieder normal? Sonst kommst nur noch Du hierher."

Da sagte Hannah "Du gefällst mir doch so am besten. Nur der Hai... Vielleicht kann ich ja jetzt zaubern!"

Sie versuchte es. Es klappte!

Der Hai und die Fische waren raus. Das Sprungbrett blieb so, wie es gerade war. Hannah rief Hurra!

Das Schwimmbad wurde wieder ganz normal benutzt. Aber nur Hannah konnte mit dem Sprungbrett reden, sie hatte eine besondere Kraft, nämlich viel Liebe.

Seitdem traute sich Hannah jetzt immer vom Drei-Meter-Brett!

Ende!

Über liebe Kommentare freut sich die junge Schriftstellerin sehr!
11:43 Uhr | 6 Kommentare | Kindermund


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare