Mittwoch 31.12.2003
Silvester ist ja bekanntlich die beste Möglichkeit, einen persönlichen Rückblick auf das alte Jahr zu wagen:

Januar
Anmeldung zur Hochzeit, morgens um 4:30 Uhr vor dem Rathaus campiert

Februar
Monat der Hochzeitsvorbereitungen: Einladungskarten gestaltet und verschickt, Termine bei Kosmetikerin und Friseur, auf die Suche nach einem Brautkleid gegangen

März
Ein Wochenende in der Pfalz verbracht, Karten für Mamma Mia in Hamburg bestellt, zum Tanzkurs angemeldet, Flitterwochen nach Kuba gebucht, Fahrräder gekauft, eine Überraschungsgeburtstagsfeier organisiert und eine wichtige Entscheidung getroffen

April
Osterferien, Johanna wird geboren, Pinkelparty in der guten Borker Landluft, Sippentreffen, Hochzeitsanzug kaufen

Mai
Tag der Arbeit und des Vergnügens, Brautschuhe gekauft, Hochzeit in Leverkusen, positiver Schwangerschaftstest

Juni
Endspurt bei den Hochzeitsvorbereitungen, eine Freundin liegt mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus

Juli
Polterabend und Hochzeit

August
Flitterwochen dann doch nicht in Kuba, sondern in der Toskana verbracht, meine Schwester wird volljährig und nach London geschickt

September
Neues Outfit für den Traumberg, Geburtstag, Fernsehteam in der Schule, ein Jahr in Ratingen, ein Jahr Corsa

Oktober
Petra und Frank heiraten, erste Erfahrungen in einem Babyfachmarkt, Besuch in Dortmund, der erste CTG-Termin, kaputter Zeh, Hamburg im Regen und in Sandalen, Mamma Mia und tanzende Hannah im Bauch

November
Geburtsvorbereitungskurs, viel zu tun in der Schule (Kieler Einschulungstest, Sprachstandtest, Elterngespräche etc.), Mondfinsternis, Strohwitwe, weil Männe jetzt zur Toskana-Fraktion gehört

Dezember
Kreißsaalbesichtigung 1 & 2, Entscheidung für Krankenhaus mit angeschlossener Kinderklinik, Leerräumen meiner Klasse, Beginn der Mutterschutzfrist, kulinarisches Weihnachtsfest, erste geburtsvorbereitende Akupunktur, Nachsorgehebamme gefunden, krankes Huhn auf Sofa gepflegt, selbst Halsschmerzen und Husten bekommen, Silvester

Für 2004 wünsche ich mir, dass es genauso interessant, abwechslungsreich und spannend wird wie 2003, dass ich allen neuen Aufgaben gewachsen bin und Hannah gesund zur Welt kommen wird. Guten Rutsch!
14:18 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Montag 29.12.2003
Ich habe eine Nacht am Krankenbett mit Fiebermessen und Einflößen von Tee verbracht und zwischendurch Rockpalast mit Grönemeyer geguckt - nachts um 2 Uhr. Dabei musste ich an meine alte Schulfreundin Marion denken, denn ihre Schwester Elisabeth (ich glaube sie war min. 15 Jahre älter als wir) war damals (zwischen 1985 und 1988 muss das gewesen sein) absoluter Herbie-Fan. Ebenso wie unsere Mädchengruppenleiterin Andrea, die mir immer so unendlich reif und schon irgendwie weise vorkam, obwohl sie damals vielleicht 26 Jahre alt war, aber somit auch schon etwas mehr als doppelt so alt wie wir...

Es ist schon etwas schräg, wenn man nachts über die Zeit nachdenkt, als die Bravo Pflichtlektüre war, das Zimmer voller Poster hing, man in den Eisverkäufer verknallt war oder in den Bassisten einer Boygroup, von der man heute nichts mehr findet, wenn man googelt. Ich weiß noch genau, wie wir Elisabeth belächelt haben, weil sie deutsche Texte gut fand. Englisch war doch viel cooler, auch wenn wir kaum etwas verstanden haben und "Afi lucki for fridum" aus lautem Hals gesungen haben, auch wenn wir David Haselnuss blöd fanden.

Wir haben uns Sonnenbrillenanstecknadeln an die Oberschenkel unserer verwaschenen Jeans gepinnt, hatten gelbe Plastik-Gummibärchen-Ohrringe und sahen immer irgendwie wie Zwillinge aus oder zumindest wie Schwestern, was uns reichlich stolz machte, wenn jemand uns als solche bezeichnete. Sogar Marions hängenden Schultern habe ich damals imitiert, was ich heute auf alten Klassenfotos schrecklich finde, damals aber wohl ebenfalls cool sein sollte.

Ich erinnere mich noch an Fingerkloppe mit Lars im Freibad, an Scherzanrufe bei den blonden Zwillingen zwei Klassen über uns, in die so ziemlich jedes Mädchen mal verliebt war und die später wegen Drogenbesitzes (so erzählte man sich zumindest) Sozialstunden ableisten mussten.

Ich weiß noch, wie ich mit Christiane tagelang auf den Bänken in der Innenstadt gesessen habe und wir uns über Markus lustig gemacht haben, weil wir ihn mit seiner Mutter bei der Wulle-Wulle (Woolworth konnten und wollten wir nicht aussprechen) am Wühltisch nach Feinrippunterhosen mit Eingriff haben wühlen sehen. Meine Güte war das klasse, sich bei jedem zufälligen Treffen mit dem armen Markus schief zu lachen und zu sehen, wie der eigentlich Obercoole vor Scham fast im Boden versunken wäre. Ehrlich gesagt muss ich immer noch grinsen, wenn ich ihn heute als seriösen Verkäufer in einem Elektronikladen sehe.

Während Herbie also gestern "Männer" zum besten gab, schwebte ich auf dem Sofa in die Vergangenheit. Mir fiel wieder ein welches Tier gemeint ist, wenn man sagt "Du stinkst wie ein Ülk" (das ist eine längere Geschichte), warum ich nicht in die Tanzschule gegangen bin und ich konnte mir ein paar wehmütige Gedanken zum ersten Zungenkuss (oh mein Gott, wie grausig!) und Händchenhalten nicht verkneifen. War doch schön irgendwie...
12:42 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Samstag 27.12.2003

Nun liegt Weihnachten schon wieder hinter uns und endlich hat das faule Rumliegen und den ganzen Tag nur essen ein Ende! Hannah hat übrigens immer eine Stunde nach dem Essen einen herrlichen Schluckauf! Scheint ihr ja dann wohl auch zu schmecken...

Aber wie gesagt, genug gegessen, heute wurde wieder gearbeitet! Ein Mann soll in seinem Leben ein Kind zeugen, einen Baum pflanzen und ein Haus bauen. Holger hat ja schon vor Monaten die Sache mit dem Kind erledigt *g*, das Häuslebauen kommt auch noch, aber heute war erstmal das Baumpflanzen dran:

Mal schauen, wann das Bäumchen die ersten Nüsse trägt.
17:00 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 25.12.2003
Weihnachten kulinarisch:

Scampi als Vorspeise

Dorade royal, Brokkoli mit Mandelbutter und Kartoffelwürfeln

Rehkeule mit Schoko-Kirsch-Sauce, Rosenkohl und Serviertenknödel
21:26 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 24.12.2003
Genau vor einem Jahr in New York - die beste Entscheidung ever.

Allen ein frohes und schönes Weihnachtsfest!
17:07 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Montag 22.12.2003
Eine Dreiviertelstunde zu brauchen, um von einem Supermarktparkplatz wieder nach Hause zu kommen ist für eine knapp 5 km lange Strecke eine ganz schön lange Zeit. Auf dem Hinweg ging es auch nicht wesentlich schneller: 20 Minuten für vielleicht zwei Kilometer (Stau ab ATU) und dabei ist es weder glatt noch schneit es! Der Supermarkt verkauft schlicht und ergreifend einen Großteil seiner Waren (Weihnachtsartikel, Bekleidung, KEINE Lebensmittel) mit 30 % Rabatt. Da ich aber nur noch ein paar Milchprodukte und frische Sachen brauchte, lohnte sich der Aufwand für mich eigentlich nicht, aber man ist ja manchmal ein bißchen geistig umnachtet. Ich dachte, es würde erst gegen Abend voll, wenn alle Welt ausgeschlafen oder Feierabend hat. Ich hab den Kaffee auf!
13:26 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Ich weiß ja nicht woran es liegt, aber ich bin schon seit drei Uhr wach. Bis um vier bin ich ja noch liegen geblieben, aber dann konnte mich nichts mehr halten. Ich hasse es, wenn ich wach liege und nicht wieder einschlafen kann! Naja, jetzt sind zumindest die Blumen schon gegossen, die Weihnachtskarten geschrieben, das Altglas ist in den Keller gebracht, die Spülmaschine läuft, das Wohnzimmer ist aufgeräumt und die fehlenden Einträge im Fotoalbum sind auch erledigt. Vielleicht kann ich ja nachher ein kleines Mittagsschläfchen machen...
05:26 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Sonntag 21.12.2003
Und hier ist er wieder, der stetig wachsende Babybauch! Tada!

Heute in der 36. SSW bei 35+0. Ja, er wächst...
20:10 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Gestern war ihr großer Tag. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die gemeinsame Zukunft, Ute und Marc!
19:53 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Weihnachtsgeschenke zusammenbasteln ist doch immer wieder schön, aber noch nie habe ich mich so daruaf gefreut, Weihnachtsgeschenke zu verteilen wie in diesem Jahr. Ganz besonders die Geschenke für unsere Eltern zaubern mir jetzt schon ein diebisches Grinsen auf das Gesicht. *g* Auf jeden Fall dürfte ich nach diesem Fest Meisterin im Geschenkgutscheine erstellen sein!
14:04 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Freitag 19.12.2003
Dieser Schwangeschaftstee ist wirklich grauenhaft und schmeckt wie Rasenschnitt oder Aufguss vom Misthaufen. Naja, wenn's hilft. *schüttel*
Mit Maracuja-Sirup ist es noch einigermaßen erträglich, davon jeden Tag einen Liter zu trinken und die Aussicht, dass es sich nur noch um maximal sechs Wochen handelt, läßt mich auch tapfer sein.
14:04 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Mittwoch 17.12.2003
Huch, was sehe ich gerade? Seit einem Jahr schreibe ich jetzt schon hier! Kinder, wie die Zeit vergeht!
22:48 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das

Wir haben zwei absolut bequeme Ektorp Dreisitzer, auf denen ich bei jeder Gelegenheit einschlafen kann. Es ist grauenhaft *gähn*: ich brauche mich nur mit einer Fernbedienung in der Hand in der Mittagszeit auf das Sofa setzen und schlafe bereits. Ich merke gar nicht, wie ich mit dem Kopf an die Kuschelkissen gelehnt eindöse und der Fernseher nebenbei vor sich hin dudelt, sondern ich werde irgendwann - meist nach knapp zwei Stunden - wieder wach und frage mich, warum meine Hand, die sich immer noch an die Fernbedienung klammert, schmerzt.

Gerade musste ich mit sehr viel Willenskraft gegen das Einschlafritual auf meinem Lieblingssofa ankämpfen, denn ich wollte doch endlich die Fotoalben für Weihnachten fertig bekommen. Auch wenn es schwerfiel, es ist mir gelungen in 2 1/2 Stunden ein weiteres Album zu vollenden! Jetzt kann ich mich wenigstens ohne schlechtes Gewissen morgen in der Mittagszeit auf mein Sofa setzen und versuchen, mindestens bis zum zweiten oder dritten Sendeplatz zu zappen...
22:31 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 16.12.2003
Was braucht es, um den Ratinger Weihnachtsmarkt innerhalb einer halben Stunde schön zu finden? Einen Glühwein auf nüchternen Magen, einen zweiten, damit der erste nicht so alleine ist, eine Bratwurst, dann einen Winzerpunsch (weißer Glühwein) und zwei Trester zwischendurch zum Probieren. Naja, zwei Kinderpunsche helfen zwar nicht, aber "Kung Fu Fighting" kann man trotzdem mitsingen... *g*
20:18 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das

Montag 15.12.2003
Ich habe mal wieder ein super gutes Schnäppchen gemacht: beim Einkauf in meinem Lieblingsbekleidungsgeschäft einen 40%-Rabatt bekommen und einen 10 Euro-Einkaufsgutschein abgegeben, so musste ich nur noch die Hälfte bezahlen! Außerdem habe ich noch ein Weihnachtsgeschenk gekauft, ein paar Kleinigkeiten für Hannah, zwei mir empfohlene Bücher und die Zutaten für unser Mittagessen, deweiteren habe ich die Zutaten für einen Schwangerschaftstee bestellt, mich für die Aufnahme im Krankenhaus angemeldet und einen Termin mit der Hebamme ausgemacht. Ja, ich muss sagen, ich war heute schon fleißig! *schulterklopf*

Und jetzt werde ich die Beine erstmal hochlegen, eine Kleinigkeit essen und mich anschließend mal wieder den Fotoalben für Weihnachten widmen. Ich habe mir nämlich fest vorgenommen, diese Woche damit inkl. Beschriftungen fertig zu werden.
12:53 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Gut gelaunt am Montagmorgen? Hach ja, ich muss nicht mehr arbeiten gehen und auch sonst geht es mir wieder besser!
08:45 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Sonntag 14.12.2003
Gerade in einem Forum gelesen:
"Bei einer Schwangerschaftsvergiftung fängt das Fruchtwasser an zu schimmeln." Soso, ist ja interessant...
Was Gestose wirklich ist kann man u.a. hier oder hier nachlesen.
20:53 Uhr | kommentieren | Dies und Das

"Ich muss unbedingt Walisch lernen!"
Findet Nemo war absolut spitze und hat den regnerischen Sonntagnachmittag richtig schön gemacht. :-)
18:18 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Samstag 13.12.2003
Solche wahnsinnigen Unterschiede in den Kreißsälen unserer Umgebung gibt es nicht, aber den Vorteil einer angeschlossenen Kinderklinik kann auch eine neue Geburtswanne nicht wett machen. Unsere Entscheidung ist eindeutig.

Und ganz nebenbei habe ich mich auch noch dazu entschieden, mich dann doch mal um eine Hebamme zu kümmern, die mir aber gerade quasi vor die Füße gefallen ist. Der nachmittägliche Ausflug beinhaltete sozusagen ein Rundumsorglos-Paket. So soll das sein! *g*
17:56 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Das Bauchwehtief scheint überwunden - war ja auch lang genug. Acht Tage reichen wirklich. Da werde ich jetzt auch nicht über das Regenwetter meckern oder mich über Radarkontrollen bei Glatteis auslassen. Ich bin wieder auf dem Weg der Besserung und in einer Stunde auch auf dem Weg zu einer Kreißsaalbesichtigung. Da bin ich ja mal gespannt...
14:33 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Freitag 12.12.2003
Ein Tag, der mit Magenkrämpfen, Glatteis, einer gesperrten Autobahnauffahrt und einer Schlitterpartie beginnt, kann nicht gut werden. Wurde er auch nicht. Die Kollegen haben zum Großteil (und wir sind nur 14 Leute) nicht mitbekommen, dass heute mein letzter Tag war und wunderten sich über den mitgebrachten Kuchen, die Kinder (ein Kind: "Bis morgen!") haben es natürlich auch nicht verstanden, was aber zu entschuldigen ist und überhaupt hatte ich mir diesen Tag ein bißchen anders vorgestellt.

Naja, so ist das halt. Kann man nichts dran machen. Vielleicht bin ich aber auch einfach ein bißchen zu empfindlich durch eine Woche Magen-Darm-Krämpfe, Fencheltee und Zwieback geworden.
20:08 Uhr | kommentieren | Schule


Donnerstag 11.12.2003
Seit Freitag hänge ich auf dem Sofa oder im Bad rum, ich will nicht mehr, auch wenn der Blick aus dem Fenster hin und wieder wirklich schön ist.

Trotzdem ist mir mehr zum Heulen als sonstwas. Ich mag keinen Tee mehr sehen und der Geschmack von Zwieback kommt mir aus den Ohren. So langsam sollte es mal ein Ende haben, denn eine Woche mit Magen-Darm-Grippe flachliegen ist wirklich kein Spaß. Morgen ist mein letzter Arbeitstag vor dem Beginn des Mutterschutzes und ich hoffe wirklich, dass ich morgen wieder fit bin und mich sowohl von den Kindern in meiner Klasse als auch von meinen Kollegen verabschieden kann.
11:21 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Dienstag 09.12.2003
Das Weihnachtsgeschenk für meine Eltern ist auf dem Weg! Sehr gut! Das Geschenk für meine Schwiegereltern ist soweit auch da, wir warten nur noch auf eine Kleinigkeit. Die werden alle Augen machen! *ggg*
21:47 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Beim heutigen CTG (34. SSW) habe ich eine erste Miniwehe gehabt, die ich aber selbst überhaupt nicht gespürt habe. Ich war nur froh, dass Hannah mal kurz nicht gegen die Schallknöpfe getreten und sich mit Händen und Füßen gegen das CTG gewehrt hat, wie sie es die ganze Zeit vorher gemacht hat. Sie mag das nämlich überhaupt nicht und kurbelt ihren Herzschlag dann schon mal bis zu 160 Schläge hoch. Doch das nützt ihr auch nicht wirklich viel. Wie sagt man hier immer so schön: wat mutt, dat mutt! Wie zum Ausgleich lag mein Blutdruck nur bei 95/70, was mit einer Magen-Darm-Grippe aber auch nicht weiter verwundert.
17:38 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Gestern Abend habe ich einen Anruf bekommen, auf den ich schon seit dem 1.12. gewartet habe, denn da war eine Freundin aus der alten Heimat "ausgezählt". Tochter Merle ließ sich aber noch bis zum 5.12. Zeit, kam dann aber wohl recht flott und mit roten Haaren auf die Welt. 55 cm lang und 3980 g schwer ist das stewwerter Mädchen. Herzlichen Glückwunsch an das frisch gebackene Elternpaar!
12:12 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Montag 08.12.2003
Richtig klasse war heute Morgen diese schneidende Kälte, die einem beim Öffnen der Haustür so hart ins Gesicht knallt, dass man das Gefühl hat, in einen Schockfroster gelangt zu sein. -2,5°C
15:19 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Haferschleim, Zwieback und Tee - welch kulinarischen Köstlichkeiten auf meinem Speiseplan stehen... Das gönnt man seinem schlimmsten Feind nicht.
10:44 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Sonntag 07.12.2003
Während ich mich auf dem Sofa häuslich eingerichtet habe, war mein Männe ziemlich fleißig und hat das Kinderzimmer vollendet.

Der Schrank ist aufgebaut und alles steht an seinem Platz. Jetzt müssen nur noch die Babysachen gewaschen und die schon vorhandenen Spielsachen aus dem Keller hochgetragen werden, dann sind wir fertig.
17:01 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Na super! Ich habe die Schnute wirklich bald voll. Beim GVK letzten Donnerstag hatten zwei Leute mit einer Magen-Darm-Grippe zu kämpfen und wer schreit natürlich sofort: "Ich will auch"? Genau! Danke. Seit Freitagabend habe ich nun schon damit zu kämpfen, fühle mich echt besch-eiden und lebe von Fencheltee und Zwieback.

Dafür musste ich mich an der Umzugsaktion gestern auch nicht beteiligen, sondern konnte vom Sofa aus zusehen, wie Holger und der zukünftige Opa die Rechner und Schreibtische ind en Keller gewuchtet haben. Heute bauen die beiden noch den Kleiderschrank auf und dann ist das Kinderzimmer so gut wie fertig. Schön, schön, schön!
11:36 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 05.12.2003
Der Doc hat mich eingerenkt *knirsch* und ich bin wieder schmerzfrei. Was für eine Wohltat! Hannah hat es wohl auch gefallen, denn seit heute Morgen turnt sie rum und freut sich wohl über den neu geschafften Platz, da ich endlich wieder gerade laufen kann. Die Zeit nach dem chiropraktischen Termin habe ich genutzt, um einen kurzen Abstecher in meinen Lieblingsladen Lindex zu machen, wo ich mich prompt wieder reich gespart habe: statt 52 Euro habe ich nur 21 Euro bezahlen müssen. Ich hatte einen 30%-Rabatt-Gutschein für einen Wäscheartikel und ein Oberteil kostete statt ausgezeichneter 30 Euro an der Kasse nur noch 15 Euro, dazu kamen noch 50% Rabatt für Partykleidung, dann hatte ich noch einen 5 Euro Einkaufsgutschein und 3% Kundenrabatt. Und obendrauf habe ich noch einen neuen 5 Euro Gutschein bekommen! Irgendwann bekomme ich bei denen noch Geld raus!
17:59 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Seit über zwei Wochen habe ich Schmerzen in der rechten Rippengegend. Seit drei Tagen wird es immer schlimmer und es fühlt sich genauso an wie damals, als ich einen Rippennerven eingeklemmet hatte. Ok, diesmal kommt noch dazu, dass da ein kleines Mädchen meine Organe gegen die Rippen quetscht und selbst oft genug gegen den Rippenbogen tritt, aber ich hoffe mal, dass mir der Doc mit Auseinanderziehen der Wirbelsäule helfen kann. Ansonsten sieht es schlecht aus für die letzten sieben Wochen...
08:08 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Donnerstag 04.12.2003
Die perfekte Ausrede, um den ganzen Tag gebrannte Mandeln essen zu dürfen: "Die helfen gegen Sodbrennen und das ganz ohne Nebenwirkungen!" Schließlich helfen sie wirklich. *g*
17:25 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Ich glaube, mittlerweile bin ich das, was man allgemein als "hochschwanger" bezeichnet. Das merke ich jeden Morgen im Bad, denn dort fühle ich mich besonders oft hochschwanger, z.B., beim Beinerasieren oder eincremen oder wenn ich versuche, nach dem Zähneputzen ohne Zahnputzbecher klarzukommen. Früher *haha* kam ich auch so bis zum Wasserstrahl, heute muss ich den Becher nehmen, weil der Bauch im Weg ist. Beim Duschen kippt mein Kreislauf schnell weg, wenn ich zu lange oder zu heiß dusche und von den anderen Wehwehchen will ich hier jetzt gar nicht en detail berichten...
14:03 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Mittwoch 03.12.2003
Das Hannah-Zimmer nimmt immer mehr Gestalt an. Der Küchen-/ Büro-/ Wickelhängeschrank Attityd hängt an einer anderen Wand, die Wickelkommode steht darunter, die Roller-Himmelstange ist befestigt, die Gardinenstange ebenso und der Vorhang schleudert noch in der Waschmaschine.

Ich verbinde mit unserem Noch-Büro eine ganze Menge positiver Sachen und dass es jetzt das Kinderzimmer wird ist das Beste, was wir machen können, aber meinen Schreibtisch leerzuräumen fällt mir ja doch irgendwie ganz schön schwer. Es ist ein komisches Gefühl, den Tisch in den Keller zu verlagern, aber das muss jetzt wohl langsam sein. Ich brauche zwar nichts wegzuschmiessen, aber für mich ist es so, als müsste ich mich von meinem Schreibtisch trennen, obwohl er nur im Keller steht. Liegt wohl an den Hormonen...
18:24 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Montag 01.12.2003
Der Sonntag hat mir gar nicht gefallen, da ich den ganzen Tag über einen harten Bauch hatte, ein Phänomen, das normalerweises nach ein paar Minuten wieder verschwindet, aber nicht so wie bei mir gestern den ganzen Tag anhält. Um 17 Uhr hat Holger mich dann ins Krankenhaus gefahren, um das mal checken zu lassen.

Beim CTG war alles unauffällig, die anschließende Untersuchung war auch ohne Befund, so dass ich jetzt Magnesium zum Entspannen der Muskulatur nehmen muss und gut ist.

Der Krankenhausbesuch hatte eigentlich nur Positives: es ist alles ok, wir konnten uns den Kreißsaal in aller Ruhe schon mal anschauen und beim anschließenden Ultraschall haben wir Hannahs Gesicht gesehen - sie hat uns sogar zugezwinkert!

Trotzdem bin ich vorhin eher vom Elternsprechtag gegangen, da mein Bauch wieder hart wurde und der Ischias sich gemeldet hat - muss meine Kollegin die restlichen Gespräche halt alleine führen. Die fünf, die ich gerade mitgemacht habe, haben mir auch schon wieder vollkommen gereicht. Was treibt ein siebenjähriges Mädchen dazu, sich vor ihrem angetrunkenen Onkel auszuziehen und dessen Hose zu öffnen? Im verzweifelten Gesicht der Mutter war der Kummer der Welt zu lesen.
13:14 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare