Montag 31.10.2011
Happy Halloween!

Auch dieses Jahr haben wir wieder zwei Kürbisse zu Halloween geholt und den Kindern war sofort klar, wie ihre Fratzen auszusehen haben. Also wurde mit Edding aufgemalt und dann erstmal der ganze Schmödder aus den Kürbissen gekratzt. Was für ein kalter, ekliger Spaß!

Die Kerne haben wir wie schon im letzten Jahr geröstet. Njammy!

So sehen sie nach dem Rösten aus:

Das Schnitzen hat dann doch der Mann im Haus übernommen. Sicher ist sicher...

Fertig!

Boo!
18:48 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Vor ein paar Wochen bin ich von der Firma KAZ angesprochen worden, ob ich zwei ihrer Medizinprodukte testen möchte. Da diese Anfrage mit der beginnenden Erkältungswelle kam, passte es ganz gut und ich sagte zu.

Zuerst bekam ich das Hinter-dem-Ohr Thermometer Gentle Touch W980 von Wick geliefert.

Auf der Stirn oder im Ohr - dafür hatten wir auch schon mal Thermometer, denn wer will schon jedes Mal ein mit Strampler und Windel bekleidetes Kind wecken, um im Po Fieber zu messen? Und auch größere Kinder und Erwachsene stehen da ja nun nicht wirklich drauf...

Aber der große Nachteil bei diesen Dingern ist, dass man bei fünf Messungen fünf unterschiedliche Ergebnisse bekommt und zwar von bis, aber leider oft nicht das richtige.

Daher lag der Verdacht nahe, dass auch das Wick Thermometer da nicht anders sein wird.

Wir haben also erst einmal Probemessungen vorgenommen, um die Stelle hinterm Ohr zu finden, die man mit einem kleinen Sensor kurz berührt, um dann das Ergebnis abzulesen. Die Ergebnisse waren immer um eine Abweichung von 0,1°C genau gleich und wir wissen nun, dass ich durchaus eine höhere Grundtemperatur habe, als die Kids.

Apropos: Die Mädels können das Messen auch ganz leicht selbst übernehmen und so wurde hier eine Woche lang zu jeder Tageszeit lustig gepiepst und gemessen. Kinderleicht eben. Genauso wie das Ablesen der Werte: Anhand der Displayfarbe können schon kleinere Kinder verstehen, ob die Temperatur noch ok ist, oder Wadenwickel anstehen, denn anhand der Ampelfarben sind Normal-, erhöhte und Fieberwerte gut zu erkennen. Außerdem leuchtet das Display, so dass man auch in einem dunklen Raum bei einem schlafenden Kind problemlos messen kann.

Das Wick Thermometer hat mich dann auch überzeugt, als es mit dem hohen Fieber los ging. Ich habe extra nochmal auf die ganz klassische Kinderarztmethode gemessen und stellte fest: Genau gleiche Werte! Ich bin begeistert!

Zu kaufen gibt es das Thermometer übrigens in Apotheken und es liegt um die 32 Euro in der Anschaffung. Das erste Im-Ohr-Thermometer war damals auch nicht billiger und ich hatte es nach einer Woche satt...

Das zweite Gerät, dass wir testen durften, ist der Cool Mist VH5000E Luftbefeuchter ebenfalls von Wick.

Er ist leise, einfach zu bedienen, wird nicht heiß, der entstehende Nebel ist fein und kann gut reguliert werden. Nach Belieben kann man Vapo Pads (Wick Vaporub Duft) mit in das Gerät einbauen, wenn die Kinder älter als 36 Monaten sind.

Auch die Tatsache, dass Luftbefeuchter gerne zu Bakterienschleudern werden, kann man entkräften, wenn man Filterkartuschen benutzt, die als Zusatzartikel erhältlich sind.

Aber dennoch bin ich mit dem Gerät nicht ganz warm geworden, auch wenn ich nicht sagen kann, woran es liegt. Schließlich schlief Lena in der Nacht mit Luftbefeuchter ruhiger, denn die richtige Luftfeuchtigkeit kann vieles besser machen.

So soll man ja auch ein Kind bei Pseudokrupp ins Bad stellen und das heiße Wasser laufen lassen, bis der Raum voll Nebel ist. Mit dem Luftbefeuchter ist das wesentlich einfacher: Das Kind kann im Bett bleiben und die Wasserrechnung steigt nicht explosionsartig an.

Vielleicht bin ich aber auch einfach nur total gerädert von dem Husten, der mich seit über einer Woche kaum noch schlafen lässt. Wahrscheinlich sollte ich den Luftbefeuchter mal an mein Bett stellen und beobachten, ob die erhöhte Luftfeuchtigkeit gegen den Hustenreiz hilft.

Ich werde einfach noch ein bißchen experimentieren und dem kleinen blauen Kasten eine weitere Chance geben. Außerdem soll so ein Luftbefeuchter ja auch bei übermäßigem Pollenflug gute Dienste leisten.

Verhindern konnte der Befeuchter den Virenausbruch hier nicht, aber immerhin habe ich auch niemanden mehr angesteckt.

Fazit:

Das Thermometer ist uneingeschränkt zu empfehlen!
Der Luftbefeuchter konnte noch nicht endgültig seinen Platz finden - aber die nächsten Kruppanfälle und Allergieschübe kommen bestimmt...
15:11 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 30.10.2011
Der Herbst in seinen schönen Farben - direkt vor unserem Haus.

Aber leider hat es auch zwei der drei riesigen Kiefern erwischt.

Naja - immerhin gibt es dann Brennholz mit kurzem Lieferweg. ;-)
18:51 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Samstag 29.10.2011
Halloween steht vor der Tür und wie schon im letzten Jahr, wollen die Mädels wieder Kürbisse schnitzen.

Also ging es gestern Nachmittag zum Bauerngarten, zwei schnitztaugliche Exemplare aussuchen. (Das reichte als erster Ausflug nach der Grippe für mich auch vollkommen aus...)

Gar nicht so einfach, denn auch die ulkigen anderen Formen mussten ausgiebig bewundert werden.

Letztendlich haben die beiden sich aber je einen Kürbis ausgesucht. Ich bin gespannt, wie die orangenen Gesellen am Ende aussehen werden.

Ideen gibt es mehr als genug.
14:16 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 27.10.2011
Vier Tage lang nonstop im Schnitt 39,6° Fieber, weder Wadewickel noch Medikamente helfen, es zu senken.

Dazu dieser nie Ruhe gebende, trockene Hustenreiz und Hustenattacken, bei denen ich spontan Nasenbluten bekam.

Kopf- und vor allem Rückenschmerzen, Unruhe und Abgeschlagenheit gleichermaßen, Schüttelfrost und Schweißausbrüche, Übelkeit und ein Gefühl in der Lunge, als würde ich ertrinken, runden das Bild ab.

Heute gab es dann die Diagnose: Grippe mit beginnender bakterieller Entzündung.

DAS wünscht man echt niemandem...
16:27 Uhr | 9 Kommentare | Dies und Das


Montag 24.10.2011
Gestern.

Und heute auch nicht viel besser. Armes Glühwürmchen.
21:40 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 23.10.2011
Direkt vor unserem Küchenfenster war heute Morgen ein Buntspecht zu sehen.

Das war der erste Specht seit Langem, denn derzeit gibt es hier nur noch alle andere Vögel vertreibende Elstern und hin und wieder einen Dreierpack Eichelhähere.

Wild hämmerte der Specht auf die alte Kiefer ein und hüpfte dann von einem Baum zum anderen, bevor er weiterflog.

Mal schauen, ob er wieder kommt...
22:12 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Freitag 21.10.2011
Ist nicht jede Frau eine Shopping Queen?

Ich bin es nun auf jeden Fall! Und sogar mit Krönchen!

Da ich ja eine stickmaschinenlose Näherin bin, war ich besonders erfreut, dass es zur Shopping Queen Stickdatei auch noch Velours gibt! Und ich wiederhole mich: Sogar mit Krönchen!

Mal schauen, ob ich morgen auf dem Markt mein Gefolge das Suppenhuhn nach Hause tragen lasse, aber nur zu rein dekorativen Zwecken wäre diese Tasche eigentlich zu schade. Obwohl... ;-)

Der Stoff ist übrigens von Stoff und Stil.
20:26 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montag 17.10.2011
Im September habe ich bei Andrea zum ersten Mal einen Windbeutelkuchen mit roter Grütze gegessen. Die einzelnen Zutaten sind ja schon lecker, aber die Kombination ist absolut klasse!

Ich habe nach diesem Rezept vom Chefkoch gebacken, allerdings mit kleinen Veränderungen:

Biskuit

2 Eier trennen, die Eigelbe mit 2 EL heißem Wasser cremig schlagen und 90g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker einrühren, weiterschlagen bis alles gelöst ist.

Das Eiweiß mit einer Priese Salz zu Schnee schlagen, auf die Eigelbmasse geben und 70g Mehl, 40g Speisestärke und einen halben TL Backpulver in die Eimasse sieben.

Alles vorsichtig unterheben und in einer 26er Springform verteilen. Bei 200°C etwa 7 bis 8 Minuten goldgelb backen. Auf ein Kuchenrost geben und auskühlen lassen. Danach einen Tortenring um den Boden machen.

Füllung

2 Becher Sahne steif schlagen.

2 Becher Schmand mit 7 EL Gelierzucker (2:1) verrühren und die Sahne unterheben.

Einen kleinen Teil der Creme auf dem Boden verteilen und knapp zwei Pakete Miniwindbeutel (ein paar blieben bei uns übrig und wurden so genascht) auf dem Biskuitboden verteilen und die restliche Füllung darüber geben. Die Windbeutel sollten komplett bedeckt sein.

1 Becher Rote Grütze (500g) mit Quickgelatine verrühren und oben auf der Creme verteilen.

Den Kuchen über Nacht kaltstellen und am besten direkt aus dem Kühlschrank genießen!

Guten Hunger! Und ja: Das mit dem Gelierzucker funktioniert wirklich!
00:16 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 12.10.2011
12 von 12 im Oktober

Mehr 12 von 12 gibt es bei Caro und ihrem Sekretär!
18:41 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


Gerade eben entschieden:

Nach dem letztjährigen Erfolg wird es auch dieses Jahr wieder ein Weihnachtswichteln für Kinder auf dem Traumberg geben!

Ende Oktober gibt es weitere Informationen und eine Anmeldeseite, solange verschwindet mein Mann vor den Rechner und versucht, alle Eventualitäten einzuplanen.

Das kann ja heiter werden! ;-)
00:13 Uhr | 14 Kommentare | Dies und Das


Samstag 08.10.2011
Bei Kaffiknopf gibt es eine wunderbare Aktion, an der ich auch teilnehmen werde, den Scrap-Swap oder auch Schnipseltausch!

Bis Montag könnt Ihr Euch noch anmelden und dann werden Stoffschnipselchen plus Schokolade lustig durch das Land getauscht! Eine nette Sache bei dem grauen Wetter da draußen!

Also, meldet Euch schnell noch an!
20:20 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Donnerstag 06.10.2011
Ich war so leichtsinnig und habe die Kisten mit den ganzen Bastelsachen in Lenas Zimmer gestellt. Nun haben sich die Damen einen Kreativschrank eingerichtet:

Türen auf und los geht es! Lena sitzt total gerne auf ihrem Höckerchen (frisch gepolstert und bezogen mit dem Immernochliebchenstoff) und knetet vor sich hin.

Gott sei Dank ist der Schrank ohnehin auf der Abschussliste, so dass mich die Kneteschicht auf dem Regalboden nicht allzu sehr schockt.

Während Lena gerade eher dreidimensionale Gebilde erschafft, übt sich Hannah an Bildkompositionen.

Außerdem werden andere Materialien (u.a. Bügelperlen) mit in die Knete eingebaut. Sehr interessant! ;-)

Ich schätze mal, dass bald eine Milliarde Papierschnipselchen in die Knetereste auf dem Boden eingearbeitet werden, denn die Faltpapiere und Scheren mit lustigem Schnittmuster werden sicher als nächstes aus den Kisten gezogen.

Die Döschen mit Glitter in verschiedenen Formen hab ich sicherheitshalber in meinen Bastelschrank gepackt... Sicher ist sicher!
11:04 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 04.10.2011
Nachdem Frau Brüllen mir Seifen geschickt hat, die nach einiger Zeit wegen Unauffindbarkeit unserer Adresse wieder in der Schweiz landeten, kamen sie nun endlich an.

Auch wenn der Paketbote etwas zickig über die bebilderte Wegbeschreibung war, schließlich findet er uns für gewöhnlich ja, ist so eine Erklärung für Aushilfen sehr hilfreich! ;-)

Danke für die Seifen und das breite Grinsen, Frau Brüllen!
13:25 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montag 03.10.2011
Hier ist gerade etwas die Luft raus, weil im echten Leben vieles Kraft raubt.

Daher gibt es auch heute schon zum zweiten Mal keine Montags-Macher, aber ich bin ziemlich zuversichtlich, dass es nächste Woche wieder gewohnt weitergeht.

Denn ich zelebriere nicht "Die Kunst des negativen Denkens"!

Obwohl das nach dem Film verlockend klingt... ;-)
19:47 Uhr | kommentieren | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare