Donnerstag 29.04.2004
Hannah gefällt das nackige Rumkugeln beim PEKIP ganz gut, allerdings ist es nicht so nett, von einem Jungen, der neben ihr liegt angepieselt zu werden. Wo kleine Jungs so hinpinkeln können...!
14:25 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das

Montag 26.04.2004
Hier war mal wieder einiges los: ich hatte einen dazwischengeschobenen Zahnarzttermin (neverending story, zur Zeit mit Loch im Zahn, damit der Druck raus kann - Dank entferntem Nerv aber nicht schmerzhaft), hab mich tagelang mit einer schlecht sitzenden Brille rumgeschlagen und tue es immer noch (leider schmerzhaft, da Druckstellen an der Nase), wir waren auf Geburtstagsparty bei Johanna alias X, die schon ein Jahr alt geworden ist und zu Besuch bei Oma und Opa im Münsterland, Hannah hat ihren Daumen und die Vorteile einer Hängematte entdeckt, der erste Termin der PEKIP-Gruppe liegt hinter uns und der Hausbau ist mittlerweile soweit, dass in einer Woche das Einschalen und dann schon bald das Gießen der Deckenplatte beginnen kann.

Da Hannah seit knapp fünf Wochen durchschläft, will sie tagsüber immer mehr beschäftigt werden und fordert mich derzeit ganz gut. Sie schläft insgesamt 14 Stunden am Tag, davon 12 in der Nacht und möchte somit 10 Stunden lang gefüttert, gewindelt und bespaßt werden. Das gestaltet sich aber noch etwas schwierig, da ihr Aufmerksamkeitslimit schnell erreicht ist, sie aber 1000 Sachen sehen, anfassen und bestaunen möchte. Schließlich hat sie gerade gelernt, gezielt nach Dingen zu greifen, da macht doch alles doppelt Spaß!

Dummerweise bleibt hier wegen der neugierigen jungen Dame allerhand liegen, aber mein Ehrgeiz ist geweckt und ich erledige jetzt viele Dinge auf Hannah-Höhe: so kam zum Beispiel die Küchensockelleiste zum langverdienten Frühjahrsputz und Hannah zu ihrem ersten selbständigen Dreher vom Rücken auf den Bauch! Mal gucken, was ich morgen von der Krabbeldecke aus erledigen kann...
22:41 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 20.04.2004
Heute ist das langersehnte Paket von Nicole angekommen und ich muss sagen, dass die Jacke ja schon auf dem Foto super ausgesehen hat, aber in Natura ist sie noch tausendfach toller, denn sie sieht nicht nur gut aus,

sondern sie fühlt sich auch noch saugut an, da die Wolle so schön glatt ist!

Die passenden Babyschühchen sitzen auch wie angegossen und sehen zu der Jacke einfach umwerfend aus. Und von den Socken waren hier ohnehin alle, als sie die tollen Sachen gesehen haben!

Das Wochenende haben wir ganz entspannt angehen lassen, erst sind wir schön über den Markt geschlendert, ich habe dreimal meine Brille richten lassen (und sie sitzt immer noch nicht richtig *grummel*), wir haben die nagelneue Eigentumswohnung eines befreundeten Paares bewundert und die Anrufe unserer Eltern breit grinsend genossen, die wir in den Wellness- (ins Luxus-Vitalhotel), bzw. Erkundungsurlaub (in die Toskana) geschickt hatten. Hach ist das schön, zu sehen, wie sich geliebte Menschen über ein paar Tage geschenkte Auszeit freuen!

Gestern stand dann erstmal Fenchelsalami, Trüffelpecorino und Grappa auf dem Programm, schließlich musste die Urlaubsrückkehr auch mit den kulinarischen Mitbringseln gefeiert werden.

Heute ging es aber schon wieder richtig zur Sache und die ersten Stürze wurden gegossen.

Hannah hat übrigens das Wochenende auch genutzt, um einen riesigen Sprung nach vorne zu machen. Sie greift jetzt bewußt nach Gegenständen, hat sich an eine mehr oder weniger feste Mittagsschlafzeit gewöhnt (nach der Mittagsflasche eine Stunde in die Wiege) und hat sie heute von ihrer Kuscheldecke runtergerollt. Ich habe mich nur kurz umgedreht und schon lag sie statt rücklings auf der Decke bäuchlings auf dem Laminat! Meine Güte geht das alles schnell - sie ist ja schon drei Monate alt!
22:34 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Freitag 16.04.2004
Was macht der Erpel auf dem Turnhallendach? Vielleicht macht er ja mit der Krähe und der Taube, die gerade dazugekommen sind eine WG auf? *grübel*

Dabei fällt mir auf, dass wir das Küchenfenster ja in ein paar Wochen schon gar nicht mehr haben werden, sattdessen aber eine 30qm Küche mit zwei Fenstern in eine andere Richtung!
17:58 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 15.04.2004
So, da bin ich wieder! Hier hat sich in den letzten Tagen einiges getan: die Mauern für unseren Anbau sind teilweise schon so hoch, dass die Stürze für Garagentor und Türen gegossen werden können,

meine Haare glänzen in neuen Schattierungen und mit neuem Schnitt und Hannah hat als neuesten Dreh, dass sie nur noch von mir getröstet werden will und bei allen anderen brüllt wie verrückt.

Aber ansonsten ist alles beim Alten. Eine Hochzeitseinladung flatterte gestern ins Haus, unsere Eltern haben wir in verschiedene Richtungen in den Urlaub geschickt und ich bastel fleißig zu Hannahs drittem Monatsgeburtstag an dem versprochenen Geburtsbericht. Nur leider läßt mir die junge Dame und der Hausbau nicht wirklich viel Zeit für Stunden am Rechner. Jetzt sitzt sie gerade vor der Tastatur an meine Brust gelehnt auf dem Schreibtisch und schläft. Dass sie das vorhin auch beim Zahnarzt tat, hat diesen sehr verwundert, hat er doch bisher immer nur brüllende Kinder in seiner Praxis erlebt.

Brüllen ist allerdings das ganz große Thema im Auto: an jeder Ampel geht das Gezeter und Geschrei los. Sobald der Wagen wieder 10 Meter fährt ist die Welt wieder in Ordnung und sie schläft bei längeren Strecken ohne Halt auch ein. Ich sollte nur noch Landstraßen und Autobahnen statt Stadtverkehr fahren...
10:56 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 11.04.2004
Essen, schlafen und verdauen: ein Babyleben ist wahnsinnig anstrengend!

Und soooo schööön!


17:37 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Samstag 10.04.2004
Noch ein Kuchenrezept für den Osterkaffeeklatsch gefällig? Superlecker, einfach herzustellen und immer wieder gern gegessen: mein Quarkkuchen aus Landfrauenzeiten. Die Zutaten beziehen sich auf das Rezept für ein Blech:

Einen Knetteig herstellen aus:

250g Zucker
500g Mehl
250g Butter
50g Kakaopulver
2 Eier
1 Päckchen Backpukver

2/3 des Teiges werden auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilt. Nach Belieben können Kirschen, Mandarinen oder andere Früchte auf den Teig gegeben werden.

Für die Quarkcreme braucht man:

1000g Quark
250g Zucker
250g Butter
1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
6 Eigelb
6 Eiweiß (steifgeschlagen!)

Die Zutaten (bis auf das Eiweiß) werden miteinander verrührt und der Eischnee anschließend untergehoben.

Die fertige Creme kommt gleichmäßig auf das vorbereiteten Blech und der Teigrest wird über die Creme gezupft, sodass kleine braune Inseln im Quark entstehen.

Bei 175°C muss der Kuchen ca. 50-60 Minuten backen. Am Besten schmeckt er, wenn er eine Nacht durchgezogen ist!

Frohe Ostern!
15:51 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 08.04.2004
Nicht genug, dass wir gerade anbauen, ich hatte heute richtige Lust, das Wohnzimmer umzubauen. Dummerweise bin ich nur zum Umstellen zweier Lampen und einem Tischchen, dem Abheften wichtiger Post, dem Abstauben aller offenen Regalflächen, dem Gießen aller Blumen, dem Umräumen der Spiele ins Kinderzimmer, dem Wegschmeissen diverser Teile inkl. Teeservice, verblüter Blumenstrauss und Duftlampe (hab ich die jemals benutzt? *grübel*), dem Wegräumen des großen Gymnastikballs und dem raumtechnisch sinnvollen Umstellen eines Sessels gekommen. Die große Umgestaltung des Wohnzimmers steht an, wenn die zwei Zimmer fertig sind. Eins nach dem anderen!
21:21 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Die Kalksandsteine sind da!

Und genügend sind es auch: 8 Paletten à 324 Steine = 2592 Steine, genug Lego für die drei Mauern...

Und wenn doch noch was fehlt: kein Problem, denn der Steine-LKW war um einiges kürzer als der für das Eisen...
11:25 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 07.04.2004
Erst bei den Zeitschriften stundenlang rumblättern und sich dann mit drei Teilen unterm Arm an der Kasse vorschleichen wollen! So nicht! Gibt zwar evtl. Karmapunkteabzug, aber ich habe "Nein!" gesagt. Die Frau vor mir hat mitgezogen und so musste die junge Dame eine Lektion in Geduld erdulden...
12:48 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Dienstag 06.04.2004
Woher kommen eigentlich immer diese fiesen Staubfusseln, die sich an der Haarbrürste festklammern? Viel wichtiger aber noch: wie bekommt man sie wieder weg?

Im Waschbecken mit Shampoo einweichen klappt wunderbar: ich hab anschließend regelrechte Knödel an der Bürste, die erst recht nicht abzubekommen sind, weil oben an den einzelnen Bürstendingern so kleine Gumminoppen sind, die das Abziehen der Staubknödel verhindern. Echt klasse! *grummel*

Soll ich sie etwa alle mit einer Pinzette einzeln loszerren? Das ist ja quasi zum Haareraufen - brauch ich dann eigentlich noch eine Bürste? *grübel*
11:34 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Samstag 03.04.2004
Ich habe heute die neue Eltern gekauft und damit auf dem Sofa gesessen, Hannah lag links neben mir. Plötzlich fing sie an zu brabeln und breit zu grinsen. Ich legte die Zeitschrift an die Seite, Hannah verstummte. Als ich die Eltern wieder in die Hand nahm grinste unsere kleine Maus wieder! Ein Blick aufs Cover sagte mir auch warum:

ein riesiges Babygesicht strahlte Hannah entgegen - und sie strahlte zurück! *g*
22:09 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 01.04.2004
Hannah fordert Platz und wir reagieren prompt: der Anbau zweier Zimmer ist im vollen Gang.

Jedoch wird kein Maurer, kein Zimmermann, kein Elektroinstalleur unsere Baustelle betreten, denn wir machen alles selbst. Wenn andere sagen "Wir bauen!" und dann doch nur alle zwei Tage zur Baustelle fahren und mit Gummistiefeln durch den Rohbau schlendern, haben sie meist kaum eine Idee davon, was es bedeutet, wirklich zu bauen.

Wir buddeln, rödeln und mauern, wir bestellen Eisen und Beton und wir werden das das Dach selbst decken. Alles reine Handarbeit. Während mein Part im Moment der der Kinderbetreuung, Dokumentation und Organisation ist - ich habe alle Preise für Kalk, Container und Kalksandsteine im Kopf! - heißt es für Holger nach einem Achtstundentag noch, sich mit Handschuhen und Schüppe zu bewaffnen.

Doch ein Mann tut, was ein Mann tun muss: ein Kind zeugen (wir erinnern uns...), einen Baum pflanzen (schon mehrfach, aber auch symbolisch neben dem Anbau) und ein Haus bauen (tadaaa!).

Hier geht es zum Fotoalbum mit ein paar Impressionen von der Buddelei rund um die Casa Arendt!
21:18 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Hannah im Glück - und im Tuch


11:59 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare