Freitag 31.07.2009
Joghurtmuffins

Rezept für 12 Muffins

180 g Joghurt
120 g Öl (z.B. Färberdistel)
120 g Zucker, teilweise Vanillezucker
140 g Mehl
3 Eier
2 TL Backpulver (Weinstein)
1 TL Natron
Extra:
Schokostreusel oder Marmelade

Erst alle flüssigen Zutaten miteinander verrühren, dann alle festen Zutaten zugeben und zu einem recht flüssigen Teig verarbeiten.

Sollen Schokostreusel in die Muffins, diese mit etwas Mehl bestäuben, damit sie im Teig nicht nach unten sinken.

In Muffinförmchen füllen und bei 200°C auf mittlerer Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

Sollen die Muffins mit Marmelade gefüllt werden, nach der Hälfte der Backzeit die Muffins halb aus dem Ofen ziehen und schnell, damit sie nicht zusammenfallen und zu viel Hitze verloren geht, auf jeden Muffin einen Teelöffel Marmelade geben. Dieser sackt etwas ein und bleibt im Idealfall in der Mitte des Muffins als Füllung stecken. Gibt man die Marmelade zu früh dazu, sackt sie bis auf den Boden des Muffins, schmeckt dann zwar auch super, sieht aber nicht so toll aus. ;-)

Wahlweise kann der Joghurt durch Baileys, Amarula oder ähnliche Cremeliköre ersetzt werden.

Viel Spaß beim Nachbacken!
09:51 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Donnerstag 30.07.2009
Hannah hat Besuch von einer Freundin. Aus dem Kinderzimmer hört man Gekicher und Musik. Lena schläft noch.

Und ich genieße mit einer Tasse Kaffee die Ruhe in der Küche und lausche dem Rauschen des Windes in den Bäumen.

Wenn Lena wach ist, geht es nochmal auf den Spielplatz raus. Ferien sind schön!
15:15 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Ich habe eine Haushalts- und eine Näh-ToDo-Liste und auf beiden stehen definitiv zu viele Sachen.

Also werde ich wohl oder übel die Idee, dieses Jahr auf einem Weihnachtsmarkt zu stehen, über Bord werfen, sonst kommt hier einiges zu kurz.

Einen Teil der so gewonnene Zeit werde ich dann wohl endlich mal mit meinem Quilt füllen, denn die Stoffe schauen mich aus ihrem Lager hinter Glas ein bißchen strafend an.
13:26 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Der Abschied von Grüni fiel Hannah doch recht schwer und es flossen ein paar Tränen, als es hieß das "huiene Tier" wieder auszuwildern.

Grüni gab aber zum Schluß nochmal alles und kackte Hannah auf die Hand. Unglaublich, was für Mengen das Tierchen in den paar Stunden im Lupenglas so hinterlassen hat.

Als wir versucht haben, das Kackehäufchen wegzumachen, flutsche es weg und wurde im hohen Bogen durch die Luft gewirbelt. Wahrscheinlich landete es als Dünger in den Orchideen... Naja, zumindest haben wir was zu lachen gehabt!

Wahrscheinlich frisst er/sie/es sich nun vom Estragon durch den Salat bis zu den Chilis. Aber dann gibt es Ärger, also mach Dich lieber auf zur Kapuzinerkresse, Grüni. Und besuch uns als was auch immer Du wirst wieder!
00:43 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 29.07.2009
Ratespiel mit Lena:

"Mama, huin! Huin Tier! Huin Haute! Lena Aans!" *Arme um sich selbst geschlungen*

Na, was haben wir im Haus? ;-)

Auflösung:

Grüni, die Raupe.
10:02 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


Nachdem die Mädels erst Zeter und Mordio schreiend durch die Küche gerast sind, erklärt Lena mir in bestimmtem Ton "Mama, Hannahlena Huhe" und *wumms* waren die Kinderzimmertüren zu.

Und ich steh hier wie nach einem Tornado, schaue auf das Feld der Verwüstung (sprich Küchentisch und -boden) und habe keine Lust, wieder Normalzustand herzustellen.

Also erstmal Blumengießen und eine Runde Mails lesen. Diese kurzen Momente der Ruhe muss man nutzen. ;-)
09:28 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 28.07.2009
Vorhin auf dem Spielplatz habe ich eine Mutter gebeten, ihren Hund doch bitte draußen anzubinden und nicht an der Bank direkt neben dem Sandkasten.

Was ich denn damit für ein Problem hätte?

Naja, Hunde sind auf dem Spielplatz verboten, einige Kinder haben Angst davor und die Bank mit dem angebundenen Hund ist quasi für andere Eltern belegt, auch wenn sonst niemand draufsitzt.

Also ich wäre ja wohl die einzige, die damit ein Problem hätte und jetzt hier Krieg im Kleinen anfangen möchte. Was ich denn gegen ihren Hund hätte?

Ähm, nichts. Solange er draußen angebunden wird, wie alle anderen Hunde auch.

Ja und überhaupt! Katzen und Vögel würden in den Sandkasten scheißen, ohne dass sich darüber jemand aufregt und ein lieber, braver Hund, der am Rand sitzt und durchaus auch als Thearapie gegen Hundeangst wirken könnte, soll jetzt hier vertrieben werden. Aber das kennt man ja: Erst waren es die Juden, dann die Raucher und jetzt halt die Hundebesitzer!

Hey, ho! Ich bin ein Nazi oder was?

Ein breites Grinsen. "SIE halten sich doch bestimmt auch nicht an alle Regeln! Und SIE sitzen doch auch in der Kirche in der ersten Reihe und predigen Nächstenliebe, aber dann geht es hier nur Ichichich!"

Den Rest ihre Gezeters habe ich nicht mehr gehört. Sie ist dann mit ihren Kindern und dem Hund weitergezogen.
13:03 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Montag 27.07.2009
Wenn man sich 12 Jahre nicht gesehen hat, springt entweder der Funke nicht mehr über oder man hat sich 12 Stunden lang was zu erzählen. Naja, neun Stunden haben wir immerhin geschafft und hätten die Kinder nicht geschwächelt... ;-)

Dazu Dehnübungen auf dem dem Boden, Wasserrutsche für die Kinder, Kaffeepause unterm improvisierten Sonnensegel mit Käsekuchen und Muffins, ein paar Ausflüge in "Weißt Du noch?" und "Was macht eigentlich...?", Kinderdisko, Stippmilch, Toastbrotwelten, "Salanje" und viel, viel Jetzt und Hier.

Hoffentlich vergehen nicht wieder 12 Jahre. Vera, bring doch mal einfach alle Deine Männer mit zu uns!
23:01 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Sonntag 26.07.2009
Morgen fahre ich zu einer ehemaligen Schulfreundin. Mindestens 12 Jahre haben wir uns nicht gesehen, nichts von einander gehört oder gesehen. Bei Facebook bin ich vor zwei, drei Wochen auf sie gestoßen und morgen sehen wir uns wieder.

Es wird jede Menge zu erzählen geben, denn vom Leben zu Abi- oder Münsteraner Zeiten sind wir nun beide mit Mann und Kindern weit entfernt.

Ich bin ein bißchen aufgeregt, sehr neugierig und gespannt, ob der Funke einfach wieder überspringt.

Spannend. Hach.
22:02 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Am Freitag entstand für Nicole die erste von zwei gewünschten Buchhüllen.

Edel, dezent und bürotauglich sollte sie sein und wenn möglich mit Webband.

Japanseide habe ich mit Asia Herbstband kombiniert und hoffe, dass es Nicole so gut gefällt wie mir.
10:40 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Heute waren wir Babygucken. Und was soll ich sagen? So ein vier Wochen altes Würmchen mit langen schwarzen Haaren und hellwachen Augen auf dem Arm zu haben, es eine gefühlte Ewigkeit zu wiegen, zu beknuddeln - hach.

Aber nein, wir sind mit dem Thema durch, denn wenn es danach ginge, wäre auch nach dem Dritten noch lange nicht Schluß.

Lena war überraschenderweise gar nicht eifersüchtig, sondern eher neugierig und wollte Selma andauernd das geschenkte Monster in die Hand drücken. Irgendwann hat sie dann aber verstanden, dass so ein kleines Baby damit noch etwas überfordert ist. ;-)

Das größte Glück für Hannah und Lena war dann aber, Selma auch mal auf dem Arm halten zu dürfen. Meine Güte ist das ein gewaltiger Unterschied!

Da Selma "Harmonie und Frieden" bedeutet, lag es nahe, das Love&Peace Webband auf Windeltasche und Monster zu bringen, passend abgestimmt mit Selmas Mamas Lieblingsfarbe. (Jaja, worauf ich so achte... *fg*)

Wenn das Wetter mitspielt, werden wir in vier Wochen Selma samt Familie und den anderen Babyguckern bei einem BBQ-Abend in der Casa Arendt wiedersehen. Hach, da freu ich mich jetzt schon drauf!
00:37 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 24.07.2009
Die Nacht war kurz, mein Kopf brummt und meine Laune ist nicht nur wegen des Wetters schlecht.

Dass das Wochenende vor der Tür steht, kann mich da auch nicht wirklich aus dem Gedankenkarussel rausholen.

Immerhin eine positive Sache: Die doch etwas vernachlässigte Wii hat mir gezeigt, dass ich mein Gewicht gehalten habe. Ich dachte, es wäre anders.

Nachher mal zwischen zwei Gewittern eine neue Gaskartusche für den Sprudler holen und ein Geburtstagsgeschenk für Tante & Onkel zu Ende basteln. Wo hab ich bloß die Laminierfolien hingepackt?

Und vielleicht lassen sich ein paar Sachen klären, aber wahrscheinlich hab ich da durch eine Mail nur noch mehr verbockt.

Der aufmerksame Leser wird es gemerkt haben: PMS. Jaja. Entschuldigung.
13:55 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 23.07.2009
Angekommen ist das C auf seinem nun heimischen Sofa.

Und ganz heimlich, still und leise hat sich ein K dazu gesellt.

Aus den gleichen Stoffen und Dank absoluter Symmetrie *hüstel* drehbar wie nur was, haben sie bei Karin und Christian ihr neues Zuhause gefunden.

Und wie man hier sieht, wollten die beiden unbedingt zusammenbleiben. :-)

Karin, vielen Dank für die Bilder!
23:26 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 22.07.2009
Da die kleine Selma nun da ist und wir am Samstag Babygucken fahren, musste mal schnell zwischen Buchhüllen und Windeltaschen ein Geschenk eingeschoben werden.

Fertig.

Bilder gibt es später.

Schwimmen war großartig: Hannah unter Wasser durch eine orangefarbene Taucherbrille zu bewundern, ist der Hammer. Die blonden Haare wirbeln um sie herum und kleine Luftblasen sammeln sich an ihren Wimpern, was ihre Augen noch mehr strahlen läßt. Eine richtige kleine Meerjungfrau.

Die 200m hat sie heute locker in 12 Minuten geschafft, das Tieftauchen auf zwei Meter klappt nach wie vor ohne Probleme und der Spung vom Bock wurde heute eine gewagte Arschbombe und ein Köpper vom Rand.

Es hat irre viel Spaß gemacht, Unterwassersalto zu versuchen, im Schneidersitz auf dem Beckenboden zu sitzen und sich gegenseitig unter Wasser mit Luftblasen anzupupsen. Wir waren so ausgelassen und albern, dass die pubertären Jungs neben uns sich sicherheitshalber aus dem Staub gemacht haben. Ich war drauf und dran, einen von denen zu döppen.

Wie in alten Zeiten. Im Freibad mit Marion vor 20 Jahren. Tze.
22:26 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Nach dem Zehn Minuten Express Zahnarzttermin schnell noch zum Vertretungshausarzt ein Rezept abholen, selbiges hopphopp in der Stadt einlösen, kurz mal zum Optiker rein Brille richten lassen, auf einen Sprung in den Kindersachenladen und Schnäppchen machen (ab 10 Artikel 30% Rabatt!), mit flotten Schritten in den Tabakladen ein Präsent für Tante & Onkel kaufen und gut gelaunt zu den Kindern nach Hause kommen.

Da ich dachte, der Zahnarzttermin dauert länger (es war aber keine neue Füllung nötig, sondern es gab nur ein bißchen Salbe auf den empfindlichen Zahnhals), habe ich mir die Zeit für obige Erledigungen einfach geklaut.

Das tut gut und gibt Kraft für die restliche Woche. Mal eine Stunde ohne Kinder ist doch sehr, sehr angenehm, wenn man schnell was erledigen muss.

Nachher geht es nur mit Hannah zum Schwimmen: Bahnen ziehen! Ich freu mich drauf. Nur die Große und ich, Zeit zum Quatschen im Wasser. Herrlich.
13:36 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 21.07.2009
Heute kam Post von Frau Liebe und der Stoffrotation.

Ich hab mich so darauf gefreut, dass schon auf dem Spielplatz der Umschlag aufgerissen und von sandverschmierten Händen angefasst wurde. Also die sandverschmierten Hände waren nicht meine, aber da war noch ein Haufen neugieriger Kinder um mich herum.

Zuhause wurde dann aber nochmal in Ruhe und mit nur zwei Kiddies und frisch gewaschenen Händen am Tisch ausgepackt.

Hach, Graziela, mein Herz! So schön die kleine Zugabe, dass Hannah sie am liebsten direkt einkassiert hätte.

Gefreut hat mich natürlich besonders auch der Anhänger mit meinem Stempel! Hach, hach, hach!

Aber auch die anderen Stoffe sind wahre Schätze. Da kann man gar nicht verstehen, dass sie jemand nicht haben wollte.

Falls hier ein Teilnehmer seine Stoffe wiedererkennt, freue ich mich über ein kurzes Hallo! Ich zeig dann auch, was ich daraus gemacht haben werde.

Und hier einmal die Stoffe, die ich verschickt habe. Mal schauen, wo sie gelandet sind! Auch hier freue ich mich über eine kleine Rückmeldung!

Das hat Spaß gemacht! Vielen Dank liebe Frau Liebe für diese tolle Aktion!
20:35 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Letztens hab ich einen Button an Lenas Kleid versehentlich mitgewaschen.

Jetzt hat das Kleid ein rostiges Loch.

So ein Murks.
13:43 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montag 20.07.2009
Fertisch!

"Man muss härter sein als das Material", sagte mein Schwiegervater zu mir, als ihn fragte wie er das es hinkriegt, drei Tage lang ohne sich darüber zu beklagen, Wurzelreste aus dem Boden zu zerren.

Ähnlich stur habe ich mich in den letzten drei, vier Tagen an dem C abgerackert. Zwischendurch flog es in die Ecke und ich musste nochmal anfangen, aber nun habe ich es und somit meinen Teil zu einer tollen Tauschaktion endlich fertig.

Und Karins wunderbares Traumberg-Logo wird es bald auch im Header zu sehen geben. Jetzt kann ich mich ja abends mit html rumschlagen, statt mit Cordstoff! ;-)

(Hier nochmal das Buchstabenkissensofafoto. So zum in Erinnerungen schwelgen.)
15:40 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Lenas Lieblingsspruch derzeit: "Deht doch!"

Und so sage ich nach Durchsicht der heutigen Post auch mal tief durchatmend: Geht doch!

Alle Unterlagen für die Reise inkl. Reiserücktritt- und Abbruchversicherung sind jetzt mit der richtigen Adresse versehen.

Wunderbar. So fühle ich mich doch gleich schon ein ganzes Stück wohler.
11:22 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Kindergartenferien, vom gestrigen Cocktailschlürfen einen leichten Schädel, murksiges Wetter. Schlechte Kombination.

Immerhin spielen die Mädels schön miteinander, unterbrochen von lautem "NEIN! Lena, das geht niii.... Maaama, Lena hat meine bla kaputtgemacht!" oder "Hannah nein! Lena Huhe! HUHE!" untermalt von Türenknallen und Getanze zu grauenhafter Geburtstagsmusik (ein Geschenk, ich werde diese CD mal verschwinden lassen).

Nun denn, ich werde mich mal wieder ans C wagen, solange die Kiddies sich ko tanzen. Wenn mein Kopf da mitmacht.
09:40 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 19.07.2009
Indoorspielplatz am Morgen, Erbeerkuchen am Nachmittag und am Abend in der Düsseldorfer Altstadt versacken.

So lass ich mir den 6. Hochzeitstag gefallen!

Euch noch einen schönen Sonntagabend!
17:41 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Samstag 18.07.2009
Nein, das missglückte C zeig ich nicht. Es ist einfach zu deprimierend. Dafür hab ich, um mich ein bißchen abzulenken und um Hannah einen Wunsch zu erfüllen, ein Top genäht.

Nach Art eines Pillowcase Top. Da ich kein Kopfkissen mehr hatte, hab ich halt eine alte Bettdecke genommen, die ohnehin immer wieder als Prototypenstoff herhalten muss.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Das Gummi muss tiefer, weil sich sonst der Rand wellt, aber ansonsten ist es ganz ok.

Und wie man an Hannahs Zahnlückengrinsen erkennt,gefällt es ihr auch. ;-)
18:55 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 17.07.2009
Ich wollte es nie wieder machen. Doch jetzt sitze ich an einem Buchstabenkissen und es scheint so simpel zu sein, bringt mich aber um den Verstand.

Beim Zuschnitt war noch alles in Ordnung. Alles passte, alles perfekt. Aber jetzt, beim Zusammennähen wieder das alte Problem: Ein Stück ist zu lang, eins zu kurz und irgendwie laufen die Ecken auseinander statt aufeinander zu.

Naja, dreiviertel ist es zusammengenäht, das letzte Stückchen hab ich gerade wieder aufgetrennt, was abgeschnitten und versuche es nun erneut.

Wird schon werden. Und das bei einem C! Sieht doch so einfach aus. Haha. Ich lach dann später.
11:16 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 16.07.2009
Haare ab,

im Reisebüro weitere Unstimmigkeiten geklärt und von einem Lieblingsblüsken, das ich bereits in zwei Farben besitze, fünf weitere Farben eingekauft.

Ich weiß auch nicht, aber das musste einfach sein. ;-)
23:25 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 15.07.2009
Der heutige Tag war bedeutend besser als der gestrige, was nicht nur daran lag, dass ich heute nur ein bißchen mit Kopfschmerzen zu kämpfen hatte.

Den Vormittag habe ich ganz gemütlich (und ausnahmsweise mal) ohne Kinder mit der Frau Quartalsstrickerin bei Tante Liesbet verbracht.

Nach dem Zaun, mit dem das Tantchen gewunken hatte, brauchte ich mir auch nicht mehr allzu viele Gedanken um ein Mitbringsel zu machen: Ein Stempel musste her.

Der eigentliche Grund, zu Doris zu fahren war allerdings nicht, auf der Terrasse leckeren Rotweinkuchen zu essen, nett zu tratschen und die Zeit zu vergessen, sondern der Austausch von Stoff. In Form gebrachtem Stoff. (Aber das Terrassensitzen war klasse!)

Doris brauchte Inner, ich brauchte Sitzbegleiter und so kam ein "Fährst Du zu Ikea, nähe ich Dir Kissen"-Tausch zustande, der mit reichlich Gartenplaudereien heute seinen Abschluß fand.

Und so kam ich supergut gelaunt nach Hause (die werte Frau Quartalsstrickerin hoffentlich auch, nachdem ich sie hinter mir her auf eine falsche Autobahn gelotst hatte *ähem*), hatte zwei riesige Kissen im Schlepptau, packte Lena ins Bett und das Babyphon zu Oma und bin mit Hannah zum Schwimmen ins Freibad gefahren.

"200 Meter in weniger als 15 Minuten" ist das Ziel für das Bronze-Abzeichen und heute hat es trotz Querschwimmern und Seitenreinspringern geklappt. Auch das Tieftauchen, also einen Ring aus zwei Metern Tiefe wieder hochholen, ist kein Problem für Hannah. Den Sprung vom Ein-Meter-Brett macht sie ja ohnehin schon länger.

Also wird sie dann nach den Ferien bei ihrem Schwimmlehrer ganz offiziell das Bronzeabzeichen machen. Schön.

Und als Männe nach Hause kam, stand ich ganz klassisch am Herd und fühlte mich wie die Superhausfrau. Nix geschafft, aber trozdem gut drauf! ;-)

Lecker Kaffee und Kuchen mit Freundinnen, den Nachmittag in Sonne und Wasser verbracht und endlich keine Kopfschmerzen mehr. Herrlich!
20:42 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 14.07.2009
Ein fieser Migränetag liegt hinter mir. Den Vormittag habe ich mit einer Augenkühlmaske auf dem Sofa verbracht, bin danach in den Mittagsschlaf übergewechselt und habe den Nachmittag sehr unterhaltsam, wenn auch zugedröhnt auf dem Spielplatz verbracht.

Jetzt werde ich noch etwas basteln, nähen geht mit dem Kopf eigentlich nicht, auch wenn Kissen und Buchhüllen warten. Ich kann einfach nicht.

Also werde ich mich jetzt ein bißchen zu Männe aufs Sofa kuscheln und hoffen, dass es morgen wieder besser ist.
20:36 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Ich habe einen Stempel an Frau Liebe geschickt. Mit fünf Stoffen für die Stoffrotation.

Und jetzt kommen sooo viele Leute her, dass ich mir dachte, ein Link zu Frau Rieger wäre nun dringend angebracht.

Denn durch ihre sehr anschauliche Beschreibung habe sogar ich kapiert, wie man ein Motiv so auf ein Radiergummi bekommt, dass hinterher alles richtig rum ist und Buchstaben nicht spiegelverkehrt sind.

Nur eine Sache mache ich anders: Ich verwende Linolmesser.

Und, Tante Liesbet, haste einen besonderen Motivwunsch? ;-)
01:12 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montag 13.07.2009
Heute Besuch von Fräulein Sonnenschein gehabt, viel gequatscht, Käsekuchen gemümmelt und Pferdepuzzle gemacht, Mittwoch dann mit der Quartalsstrickerin bei Tante Liesbet.

Chrizzo, vielleicht bekommen wir es ja Donnerstag oder Freitag auch noch ganz spontan hin, dann wäre das eine richtige Bloggerwoche! ;-)

Schön, Euch alle immer wieder mal live und in Farbe zu sehen! Hach.
23:00 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Post aus der Schweiz duftet eigentlich immer gut. Darum ist es nicht verwunderlich, dass ich an dem großen Umschlag erstmal geschnuppert habe, bevor ich ihn öffnete.

Drin waren aber diesmal keine Seifen, sondern mein Trostpreis von Karin, denn bei der Wahl zur "Super Mum 2009" wurde ich versehentlich aus der Liste gekickt, was mir aber immerhin den Titel "Super Mum der Herzen" und nun auch eine wunderbare Schürze bescherte.

Nicht nur, dass die Schürze Bindebänder in Lenas aktueller Lieblingsfarbe hat und sie vom Koch quasi handsigniert ist, dessen Kochschulbuch gerade meine Inspiration ist, nein, sie hat auch noch eine wunderbare Weisheit aufgedruckt:

"Boys cook best."

Wie, glauben Sie nicht?

Ich auch nicht. Und deswegen trage ich die Schürze auch einfach anders rum:

"Gilrs cook better." Jawoll! ;-)

Liebe Karin, vielen Dank! Auch für die antizyklische Karte. Bei knapp unter 30°C kühlt allein der Blick auf schlittenfahrende Kinder ab!
22:51 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 12.07.2009
Hannah hat den dritten Milchzahn raus: Diesmal war der Schneidezahn oben rechts dran.

Nachdem sie ihn sich erst einmal komplett umgedreht hat, er dann mit der hinteren Seite nach vorne lugte und mit einer Ecke ins Zahnfleisch drückte, habe ich ihn mit einem leichten Stups rausbefördert.

So mit großer Zahnlücke, immerhin die erste, bei der noch kein neuer Zahn dahinter stand, sieht das Kind wieder ganz anders aus.

Und wird unaufhaltsam größer... *schnüff*
10:38 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Spampoesie

"Ich und Du. Liebe?

Hallo. Ich denke du ist sehr verwundert, diesen Brief zu bekomen. Ich wollte dir den Brief schreiben. Ich sehne mich in diesen Moment. Ich sah dein Profil auf einer der Web Seiten der Bekanntschaften. Ich erinnere mich genau die Bezeichnung der web seite niccht. Ich die ubliche russische Frau. Meine nationalitat halb deutsch. Meine Grosmutter war Deutsche. Mir 29 Jahre.

ich bin in Estland geboren worden. Jetzt lebe ich in Turkei. Es ist ehemalige Sowet Union.. Ich bin zu Turkei ein halbes Jahr ruckwarts angekommen. Meine Mutti heiratete mit dem turkischen Mann. Er der gute Mensch. Ich werde mich in Turkei einiges die Zeit befinden. Danach will ich in Deutschland fur immer ankommen.

Ich denke dass mein Glueck auf mich in Deutschland wartet. Meine Cousine lebt in Deutschland. Ich habe das Geld fur reise. Auch habe ich das Visium. Und ich suche die neuen Freiunde. Und auch ich will die Liebe finden. Ich werde froh sein, auf deine Fragen zu antworten. Was du mich wissen willst? Schreibe uber sich mehr. Ich bitte damit du ehrlich warst. Ich will nicht die Spiele spielen. Es ist schwer, die vorliegenden die Liebe zu finden. Aber ich glaube dass ich glucklich sein kann. Ich habe dir den Brief von offentlich e-mail im Internet - Cafe geschrieben. Schreibe die Antwort auf meinen personlich e-mail.

Ich warte deine antwort. Versprich mir, zuu antworten. Im nachsten Brief werde ich die fotografien schicken.
Kuss
Dein Maria"

Ist das nicht schön? Hach.
00:19 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Samstag 11.07.2009
Dieses ganze neue Mediengedöns macht es einem recht einfach:

Mit einem Klick kann ich die Beziehung beenden und meine sexuelle Ausrichtung beliebig ändern.

Dass das alles sooo einfach ist, wusste ich auch noch nicht. ;-)
01:26 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Freitag 10.07.2009
Schnipsel zum Wochenende

Hannah schläft heute bei einer Freundin, die jetzt in die Schule kommt und mit den drei besten Freundinnen eine Pyjama Party feiert.

Zum Ausgleich sind Freunde aus der Pfalz da. Trotz des blöden Regenwetters wurde der Grill angeschmissen und Kotelettes mit Knoblauchsahne verdrückt.

Die Fluggesellschaft hat die Rechnung geschickt: An die falsche Adresse, was den Briefträger aber diesmal nicht vom Bringen abgehalten hat. Per Telefon habe ich um eine Korrektur gebeten und sogar die 10 Euro ohne Anstalten zurückgebucht bekommen.

Lena ist nun tagsüber seit einer Woche trocken. Nachts traue ich mich noch nicht, ihr die Windel wegzulassen, aber die letzten beiden Nächte war sie morgens knüppeltrocken.

Freihändig Fahradfahren konnte ich mal kilometerlang. Bei Regen und mit gefülltem Lenkerkorb klappt das heute nicht mehr so gut. Immerhin bin ich nicht hingeflogen.

Das komische Gefühl in der Brust ist den ganzen Tag nicht gewichen. Wird aber nur was oberflächlich muskuläres sein, schätze ich.

Ich freu mich schon auf die Stoffrotationsrückrunde!

Morgen dann die Vernetzung mal weitertreiben. Lustig das. :-)
20:26 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Information overload!

Blog, Twitter, Skype, Google Chat, Xing und jetzt auch noch Facebook!

Ich helfe Hannah erstmal Sachen für die Pyjamaparty zu packen und dann guck ich nochmal, ob ich da überall durchblicke! ;-)
15:16 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Werbung in fremder Sache:

Suse macht total schöne Tierbilder auf Keilrahmen, die sogar mehrfaches Umfallen durch Windstöße unbeschadet überstehen ;-) und einfach nur ein toller Hingucker in jedem Kinderzimmer sind. Außerdem ist Suse ein supersympathische Frau, die ich vor ein paar Wochen kennenlernen durfte.

Für mehr Infos klickt bitte zu Ulli, die wiederum ganz tollen Schmuck herstellt.

Und da rechts gehts zu meinem eBook, nur falls Sie das noch nicht mitbekommen haben. ;-)
11:55 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Donnerstag 09.07.2009
Wenn Ihr nach einer meiner kleinen Anleitungen oder meinem eBook HülleHülleHülle! etwas genäht habt, zeigt es doch in der frisch eingerichteten Flickr Gruppe!

Ich bin gespannt!
23:55 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


"Sagt mal, was soll ich eigentlich dem Papa nachher erzählen, was ich heute so geschafft habe", frage ich meine beiden Damen in einer Kitzelattackenpause.

Lena merkt man mal wieder nicht an, dass sie fleißig vor sich hinfiebert und Hannah ist bei dem Wetter ohnehin etwas unausgeglichen, da ihr Auslauf fehlt.

Jetzt spielen die beiden gerade, dass sie Näherinnen sind und ständig angerufen werden. Ersteres beziehe ich nicht auf mich, denn ich würde gerne, komme aber nicht zum Nähen, zweiteres passt aber heute sehr wohl.

Alleine in der Mittagspause, meiner mir heiligen Ruhezeit, habe ich fünf wichtige Anrufe erledigt. Davon einer, dass eine Freundin nun ihren Führerschein geschafft hat.

Nun wollte ich eigentlich schon mindestens die Wäsche weggefalten haben und die Küche aufräumen, aber die Kids meinten, malen, basteln und Schnipsel produzieren zu müssen.

Also werde ich wohl nachher einfach auf die Frage, was denn heute so los war, sagen:

"Der Haushalt ist noch da, wenn auch ungeputzt! Dafür sind die Kinder trotz Krankheit glücklich und durchgekitzelt und die Blumen haben einen Schluck Wasser bekommen. Und jetzt bestellen wir Pizza!"

Ich denke, das klappt.
17:25 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Lena kriecht mir in der Nacht mit heißem Kopf unter die Bettdecke, kuschelt sich an mich, sagt "Aua Hals" und trinkt einen großen Becher Tee auf ex.

Heute morgen hängt mir ein anhängliches Heizkraftwerk auf dem Schoß und der Besuch bei der Kinderärztin bestätigt: Eitrige Mandelentzündung.

Antibiotikum, Schmerzmittel bei Bedarf und Eis in rauen Mengen wurden als Therapie vorgeschlagen und bis auf das Eis gab es auch alles auf Rezept.

Armer kleiner Quakfrosch.
13:29 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 08.07.2009
Ich überlege momentan, an einem Handwerksmarkt hier in Ratingen teilzunehmen. Die Idee reift schon länger, aber irgendwie trau ich mich nicht so recht.

Simone hat gerade passend einen guten Link zum Thema ausgegraben und da frag ich mich doch jetzt:

Würde jemand mitmachen? Denn alleine ist sowas ja nur halb so witzig!
20:22 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


Uah!

Da ruft mich doch gerade die Fluggesellschaft an, warum wir das Geld für den Flug zurückgebucht hätten. Desweiteren hätte man uns schriftlich nicht erreichen können, der Brief wäre mit "Adresse unbekannt" zurückgekommen. "Wo haben Sie denn gebucht? Im Internet?" Nein, im Reisebüro.

Da war zum einen ein Zahlendreher in der Kontonummer und zum anderen eine falsche Hausnummer angegeben worden!

Nun werden 10 Euro mehr abgebucht, da es zu einem Mehraufwand durch die Rückbuchung kam und ich sollte mich doch bitte mit dem Reisebüro und dem Service Center der Fluglinie in Verbindung setzen.

Beim Durchschauen der Unterlagen stellte ich fest, dass unsere Hausnummer auch auf der Buchung des Mietwagens und des Ferienhauses falsch angegeben war.

Gott sei Dank haben wir ja noch fast acht Wochen Zeit und das Reisebüro will sich nun schleunigst darum kümmern...
16:07 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Wie das Netz funktioniert hat Zensursula ja bewiesenermaßen nicht verstanden.

Da sind die Zeitungsverlage ja in guter Gesellschaft.

Wo das noch alles hinführen wird... *kopfschüttel*
14:14 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 06.07.2009
Da Hannah gerade bei einer Freundin ist und Lena schläft, kann ich mal schnell ein paar Bilder von Genähtem nachreichen:

Luftballonhüllen, teilweise fürs eBook entstanden:

Windeltaschen für Spielgruppenmütter:

U-Heft-Hülle für eine Spielgruppenmutter

Windeltasche (noch zu vergeben)

U-Heft-Hüllen (noch zu vergeben):

Haarklammerhalter samt Klämmerchen

Swimmy für Hannahs Badeanzug mit selbstgefreezertem Seepferdchen

Und zu guter Letzt noch eine sebstgestylte Stoffkette im Ordenlook:

Hannah hat sich Stoffreste zusammengesucht und dann wurde geflochten, gejojot, nach einem Perlmuttknopf gesucht ("Perlmutt kann zaubern und ist ganz wertvoll, Mama!") und mit drei Stichen alles zusammengenäht.

Lenas grüne Verion mit Frosch hab ich noch nicht fotografiert.

So, das war mein versprochener Beitrag zur Frage, was ich denn in den letzten Wochen zu genäht habe.

Und in meinem Kopf springen schon wieder wilde Ideen herum, was ich noch so alles machen könnte. Aber erstmal kommen noch ein paar Auftragssachen dran, bei denen ich mich aber auch kreativ austoben darf. Schön, schön!
16:03 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Sonntag 05.07.2009
Wenn man einen Cache sucht, ihn aber vor lauter Pferdebremsen und Brennnesseln nicht findet, ist es ein kleiner Trost, mit dem Fahrrad eine Sommerwiese runter zubrettern!

Männe mit Lena hintendrauf vorneweg, Hannah und ich hinterher.

Treten war nicht mehr nötig, so steil ging es runter und ich habe jetzt noch zig Distelkratzer auf den Füßen, aber das ist egal, denn es hat riesigen Spaß gemacht!

Die wilde Kamille duftete wunderbar, der Klee hat an den Zehen gekitzelt und als wir nach knapp 600m wieder auf dem Waldweg ankamen, grinsten wir alle vier wie die Honigkuchenpferde.

Aber statt nocheinmal die Räder den Berg hochzuschieben und uns von besagten Bremsen auffressen zu lassen, fuhren wir durch den Aaper Wald, sind kurz in einen Waldgasthof eingekehrt, wo Lena unbedingt zwei Hunde streicheln wollte, sich der eine aber in einem toten Maulwurf gewälzt hatte, haben eine gefühlte Ewigkeit ein Pferd getüddelt und hatten einfach einen tollen Nachmittag.
22:40 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Samstag 04.07.2009
Zum Mund wässrig machen:

Vier BeerButtChicken sitzen auf dem Grill.

Und das duuuuftet!

So, bitteschön, Bilder nachgereicht! ;-)
18:21 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Freitag 03.07.2009
Nach wochenlangem Rumgewackel hat Hannah nun den zweiten Milchzahn raus: Nachdem der erste untere Schneidezahn gezogen werden musste, ist der zweite heute Abend vorm Schlafen von Hannah höchstpersönlich rausgerupft worden.

Endlich haben beide bleibenden Schneidezähne unten Platz, schließlich stehen sie schon seit einigen Wochen in zweiter Reihe, nur der eine Milchzahn wollte trotzdem nicht rausfallen.

Der nächste Kandidat dürfte der rechts oben sein. Da Hannahs Kiefer ganz schön gewachsen ist und sich der rechte wackelige an den linken noch festen Schneidezahn kuschelt, sieht es so aus, als hätte Hannah oben schon einen Zahn verloren. Er ist mittlerweile auch schon so locker, dass man drunter gucken und die Spitzen des neuen Zahns erahnen kann.

Morgen gibt es Frau Barcomis Hazelnut Date Bars, allerdings als Walnut Date Bars und nicht mit gemahlenen sondern nur gehackten Nüssen. Die Datteln haben Schwiegerletern frisch aus Tunesien mitgebracht und schrien nach Verwendung.

Vielleicht hat sich damit das Thema Wackelzahn dann für dieses Wochenende erledigt... ;-)
22:18 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Hannah steht auf den Jungen mit dem größten Kettcar und Nico aus der Spielgruppe krallt sich ans Gartentor "Lena! Leeenaaa!" rufend und wird von seiner Mutter weitergezogen, weil er jetzt zur Oma muss und nicht zu Lena kann.

Ich glaub, das kann noch heiter werden... ;-)
10:27 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Lena will keine Windel mehr. Ist bei diesen Temperaturen ja auch mehr als verständlich!

Also flitzt sie hier durchs Haus und ruft "Nani mihit! Pipi!"

Und so darf ich dann lobend und grinsend neben dem Töpfchen stehen, denn vorher macht Madame nicht.

Und Klos oder Bäume gehen auch noch nicht, es muss das Töpfchen sein. Also werden wir Ausflüge noch nicht ohne Windel wagen.

Aber spannend ist das schon wieder.

Nachtrag: Inflate-a-potty wäre ja vielleicht eine Lösung. ;-)
10:18 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 02.07.2009
Ab sofort bei Farbenmix erhältlich:

HülleHülleHülle!

Keinen Platz für einen Ball im Urlaubskoffer oder unterm Kinderwagen?

Mit der Luftballonhülle und einem Luftballon zaubert man im Nu einen Ball!

In Kombination mit einem Luftballon wird sie im Handumdrehen stramm aufgepustet zu einem leichten Ball, der sich z.B. super als Fußball nutzen läßt.

Für Babys eignet er sich mit einem nicht so stark aufgeblasenen Ballon als Greifball, in den nach Herzenslust hineingekniffen und gebissen werden kann, und der beim Platzen alle Kleinteile sicher in seinem Inneren hält.

Dieses eBook enthält sowohl eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung als auch den Schnitt für eine Luftballonhülle und eine Anleitung einer kleinen Tasche zum Verstauen der Hülle samt Luftballons, damit immer alles schön zusammen ist.

Die Luftballonhülle eignet sich auch prima für Nähanfänger und ist in etwa einer Stunde fertig gestellt.

18-seitige Anleitung und 2 Seiten Schnittmuster zum Ausdrucken

Vielen Dank an Karin, die mir beim Erstellen des Schnittmusters eine Riesenhilfe war (das Traumberg-Layout wird am Wochenende geändert - Du weißt ja warum!) und an
Suse, die mich trotz Fashion Week auf eine sehr gute Idee brachte und an meine lieben Probenäherinnen:

Frau Mutti, die sich auf Luftballonsuche gemacht hat und eine andere kreative Lösung fand,
Tante Liesbet, die am Telefon einige Zweifel ausräumte und
IneS, die sich trotz krankem Kind nicht davon abhalten ließ, für mich Probe zu nähen.

Danke!

Und weil ich gerade so in "Ich danke der Academy!" Stimmung bin, danke ich auch Holger, der wegen des eBooks etliche Abende auf mich verzichten und den ein oder anderen Fluch über sich ergehen lassen musste, aber trotzdem gelassen blieb und natürlich Janina von Farbenmix, die alle meine Mails und Fragen schnell und ausführlich beantwortet hat.

So, und wem kann ich jetzt als Käufer danken?! ;-)

Wenn Ihr nach meiner Anleitung eine Luftballonhülle genäht habt, würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr darüber in Eurem Blog berichtet und/oder mir eine kurze Mail (gerne auch mit Beweisfoto) schickt. Wenn ein paar Leute zusammenkommen, werde ich wohl eine Flickr Gruppe einrichten, aber soweit bin ich noch nicht.

Also, ran an die Nähmaschine und HülleHülleHülle! genäht! Den Ohrwurm gibt es gratis dazu! ;-)

Und hier geht es zur Flickr Gruppe für Eure Hüllenkreationen - ich freu mich auf Eure Bilder!
18:50 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Drei quietschende Mädels im Planschbecken, ausgestattet mit einer Wasserspritze und Bechern zum gegenseitigen Nassmachen.

Nur zieht es sich hier leider gerade zu. Ich hoffe, dass wir noch zwei Stündchen rumplanschen können.

Ich schaue den dreien zu, serviere Wasser und Eis und hänge meinen Gedanken nach. Soweit man bei der Hitze von Denken reden kann.

Sommer kann so schön sein!
15:55 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 01.07.2009
Ankündigung!

Ab Donnerstag, den 2. Juli 2009 gibt es mein erstes eBook bei Farbenmix zu kaufen!

HülleHülleHülle ist eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung zum Nähen einer Luftballonhülle und einer dazugehörigen Aufbewahrungstasche, damit Hülle und Luftballons immer griffbereit zusammen sind.

Ihr dürft gerne ein bißchen Werbung für mich machen und natürlich fleißig kaufen! ;-)
08:29 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Meine Schwiegereltern sind wieder da. Braungebrannt, gut gelaunt und im Gepäck jede Menge Souvenirs, Stoffe und Borten.

Jetzt erstmal ins Bett und morgen dann Bilder aus Tunesien sichten.
00:56 Uhr | kommentieren | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare