Freitag 29.02.2008
Ikea Shopping Tour.

Nur Lena und ich. Herrlich!

Es gab natürlich nicht das Ding, das ich haben wollte, aber dafür einen Haufen 2. Wahl Geschirr und zwar genau unsere tollen Teller, da musste ich zugreifen. Mit zwei Kindern im Haus geht ja immer mal was zu Bruch... ;-)

Beim Stoff hab ich mich zurückgehalten, ein paar Sachen für Ostern wanderten in den Wagen und auch sonst habe ich nur wenige Impulsivkäufe getätigt, aber zum Schluß war ich an der Kasse trotzdem über 100 Euro los.

Naja, Ikea ist ja eher Therapie denn Einkauf - und drei Stunden für 100 und ein paar Zerquetschte, das ist doch dann ok, oder?!
13:16 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Donnerstag 28.02.2008
Endlich Urlaub gebucht!

Flug, Mietwagen und zwei Wochen Ferienhaus in Kroatien, genauer auf der Insel Krk.

Ich freu mich schon drauf, auch wenn es noch eine Weile dauert. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!
23:33 Uhr | 9 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 27.02.2008
Hannah ist heute beim Schwimmkurs zum ersten Mal getaucht! Mit offenen Augen hat sie von der zweiten Stufe der Treppe einen Gummiring aufgehoben!

Ich bin so stolz auf die kleine Wasserratte!
21:05 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Ich frage mich, wie man bei einem gerade vierjährigen Kind schon über vorzeitige Einschulung spekulieren kann. Die Anmeldungen laufen ohnehin erst ab Oktober...

Gestern beim "Delfin 4" Infoabend haben sich ein paar übereifrige Mütter nämlich gefragt, ob sie ihre ach so fitten Kinder nicht schon 2009 statt 2010 einschulen könnten.

Aber sind das nicht die Mütter der Kinder gewesen, die beim Kinderturnen nichts ohne Mamis Hand machen? Die beim Abholen aus dem KiGa mit Daumen im Mund an Mamis Bein kleben und schon seit elf Uhr hundemüde sind? Die bei Ansprache durch einen Erwachsenen Pipi in den Augen haben und sich nicht trauen, ihren Namen zu sagen, geschweige denn einen ganzen Satz?

Ja klar, schult Ihr Eure Kinder am besten noch dieses Jahr ein.

Dann muss ich Euch wenigstens bei den Elternabenden nicht länger ertragen.
16:18 Uhr | 13 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 26.02.2008
Hausfrauendrama

Gestern bekam ich eine Orchidee mit einem wundervollen Trieb aus der Pflege einer Freundin zurück.

Gerade wurde ich vom Ehrgeiz gepackt und habe meine restlichen Orchideen brav bis zum dritten Knoten zurükgeschnitten und bei einer übersehen, dass am fünften Knoten gerade ein frischer Trieb entstand! Ich muss nicht erwähnen, dass es die Orchidee war, die mit am längsten nicht geblüht hat?!

Hausfrauenfreude

Diese Mikrofaserlappen, die auf einer Seite fluffig weich und auf der anderen Seite ganz glatt sind, fast so wie Fensterleder, sind richtig klasse! Damit bekommt man Ceranfelder ohne Probleme auch von gröberem Schmutz befreit. Und das ganz ohne aggressive Reiniger!
17:44 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Endlich ist Lenas Zimmer nicht nur Spiel-, sondern richtiges Kinderzimmer:

Lena hat nämlich nun ein großes Bett - auch wenn sie derzeit noch bei uns im Babybalkon schläft.

Es ist sozusagen ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk und an Lenas leuchtenden Augen und dem direkten in Beschlagnehmen und drauf rumtoben entnehme ich, dass es ihr gefällt!

Wieder ein gutes Stück dabei!
12:54 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 25.02.2008
Zeit ist ein wichtiges Gut. Wie man bei einfachen Tätigkeiten viel Zeit einsparen kann, sieht man hier!

Großartig ist die Eierschälmethode! Und die Schleifen erst! Auch nett, bei hydrophoben Babys wie Lena aber leider nicht machbar: Instant baby sooth.

Einfach mal reinklicken, es lohnt sich!
23:35 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Was wünschen sich Ulaubsrückkehrer nach drei Wochen Mexico?

Sahnehering mit Pellkartoffeln!

Ich geh dann mal Kartoffeln kochen.
08:58 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 24.02.2008
Nicht nur, dass die Marmeladen vom Markt am besten schmecken - die kleinen Gläschen kann man auch wunderbar nach roten und gelben Sorten sortieren oder aus der Kiste auf das Brötchentablett umpacken.

Oder so wie Lena heute zum allerersten Mal überhaupt: Türme daraus bauen!

Höchst konzentriert stapelte sie Dreiertürmchen, während Hannah die verbliebenen Gläser verbaute.

Und nicht, dass mir jetzt einer mit "Mit dem Essen spielt man nicht!" kommt! Wenn es der geistigen Reife der Kinder dient... ;-)
11:11 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


Freitag 22.02.2008
Jetzt bekommen wir Medikamente schon im Doppelpack:

Hannah hat seit gestern Abend derbe Halzschmerzen, die sich gerade als Scharlach bewahrheiteten und muss nun Penicillin nehmen und Salbuthamol inhalieren. Da Lena auch weiter inhalieren muss, gab es gleich die Doppelpackung Aerosol.

Lena hat die Bronchien trotz einwöchiger Inhaliererei noch dicht und bekommt nun zusätzlich wieder Cortisonzäpfchen. Sicherheitshalber gab es auch hier statt der üblichen Zweierpackung direkt die Viererdröhnung.

Nun schlafen beide Mäuse (wann gab es das zuletzt?) und ich kann mich in Ruhe um die Wäscheberge kümmern. Denn Scharlach hatte ich im Sommer 2001 und brauche ihn nicht nochmal, da lenk ich mich lieber mit Bügeln und Waschen ab. Vielleicht hat der Scharlach darauf keine Lust und läßt mich in Ruhe.
12:04 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


Gerade habe ich von ihr die Rückmeldung bekommen, dass das Paket mit diesen Taschen angekommen ist!

Zu gefallen scheinen sie Gott sei Dank auch!

Als kleines Extra habe ich noch eine TiTT (Tasche-in-Tasche-Tasche) aus dem passenden Stoff dazugepackt, denn das rote Täschchen soll ein Geburtstagsgeschenk sein.

So fängt der Tag doch richtig gut an, wäre nicht das Schniefen der Kinder...
09:05 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 20.02.2008
Heute waren Ulli und Paula zu Besuch bei uns!

Paula hat selbstgebastelte Blumenanhänger für unsere Mädels mit gebracht und supersüß bemalte Konservendosen mit herrlichsten Frühlingsblumen für mich!

Ulli hat sich Stoffe für eine Tasche ausgesucht, eine Vermessung über sich ergehen lassen und uns einen wunderschönen und unterhaltsamen Nachmittag beschert.

Wir wollen das jetzt jeden Mittwoch machen, denn ich bringe Paula dann immer etwas bei, so wie heute "Mit dem Strohhalm trinken" und "Obst freiwillig essen" und Ulli putzt dafür bei mir unterm Küchentisch! ;-)

Das war sehr schön mit Euch! Ihr seid jederzeit willkommen (außerdem steht noch ein Korb von Euch hier) - aber dann bitte ohne Terminstress nach hinten raus! ;-)
21:41 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Hannah hat mich gerade damit geschockt, dass sie am Küchentisch mit einem Conni Buch saß und den GESAMTEN Text des dazugehörigen Hörspiels erzählt hat.

Sie hat sogar die Stimmlagen imitiert, wurde beim Fadeout leiser und hat die kleinen Stotterer mitgemacht, die Conni beim Wort Geburtstagskalender macht.

Unglaublich!
13:44 Uhr | 3 Kommentare | Kindermund


Im Kindergarten ist gerade das Ei Thema der Woche.

"Also, in dem Ei ist eine Nabelschnur, die ist weiß. Und von dem Eigelb kann sich das Küken ernähren während es sich entwickelt. Das Eiweiß ist dafür da, dass das Küken keine Kopfschmerzen bekommt! Und weißt Du auch, wie das Eigelb mit Nachnamen heißt? Dotter!"
10:31 Uhr | 3 Kommentare | Kindermund


"Mama, ich sag im Kindergarten aber nicht, dass Du das Kleid genäht hast."

"Warum nicht?"

"Weil...hm...Du kannst gut Taschen nähen..."

Danke, sehr taktvoll. *g*

Als Hannah dann heute mit Kittelkleidchen in die Gruppe stürmte, rief sie schon von Weitem ihrer Freundin zu: "Das hat meine Mama selber genähät! Sowas hast Du nihicht!"

:-)
10:15 Uhr | 4 Kommentare | Kindermund


Dienstag 19.02.2008
Ich habe die Mittagspause (während Lena schläft) sinnvoll genutzt

und ein Kittelchen genäht. Dieses Kittelkleidchen stand schon lange auf Hannahs Wunschliste, also musste ich mich mal ranwagen.

Und schwupps wurde aus einem braven Mädchen eine kleine Pippi Langstrumpf! ;-)

Das Kittelchen entstand übrigens in Anlehnung an diesen Smocket. Hannah möchte allerdings statt der Knoten lieber Knöpfe haben. Mal schauen, wann ich das schaffe...

Süß, oder?!
15:10 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


Montag 18.02.2008
Ich müsste mal ganz dringend einen Kubikmeter Stoff verarbeiten oder aber die Nähecke dringend umsortieren.

Ich müsste mal einen Haufen Ablage machen und einige Ordner umstrukturieren, dann hätte ich wieder etwas Luft im Schreibtischschrank und könnte einen Teil der Nichtnähsachen aus dem Nähschrank umpacken.

Ich müsste mal die Küchenfensterbank entrümpeln.

Ich müsste mal ein paar Zettel neben dem Laptop abheften, wegschmeißen oder richtig zuordnen.

Ich müsste mal die Schlafzimmerkommode leimen und einen Teil der Nähsachen dort unterbringen.

Ich müsste mich einfach mal dazu aufraffen und die Kinder eine Woche in den Keller schicken.
16:58 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Freitag 15.02.2008
Kann mir mal bitte jemand verraten, warum in der Spülmaschine neuerdings so ein brauner Siff an den Sachen kleben bleibt? Den bekommt man auch nur mit der Hand wieder abgeschrubbt, ein weiterer Spülgang nutzt nicht.

Ich habe alle Siebe gereinigt, Salz und Klarspüler nachgefüllt, die Maschine im Leerlauf mit Spezialreiniger durchwaschen lassen, die Sprüharme ausgebaut und gereinigt und alle Ecken von Hand abgewaschen.

Nichts hilft, an den Sachen im oberen Korb klebt nach dem Spüldurchgnag braunes Zeugs. Auch eine Erhöhung der Spültemperatur ändert nichts. Es ist auch egal, ob die Maschine pickepackevoll oder großzügig eingeräumt wurde.

Und ja, Spülmaschinentabs werfe ich rein, wenn ich die Maschine anmache.

Bäh, worfür hab ich denn dann eine Spülmaschine, wenn ich doch alles von Hand abschrubben muss?
21:08 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


Achtung, jetzt komm ich!

Lena ist nicht mehr aufzuhalten, seit sie Draußenschuhe hat! Übrigens in Schuhgröße 20 weit, so wie Hannah damals auch. Und wieder dieser hohe Spann...
14:17 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 14.02.2008
Liebe Gartenfreundin,
hier kommen Fotos für Dich!

Deine Schlaufentaschen (zweieiige Zwillinge würd ich sagen *g*, der Prototyp hat bei Alke ein Zuhause gefunden) sind fertig!

Und hier ist die Geburtstagstasche in Bordeaux/Gold mit drei Innentaschen.

Die Stoffauswahl für die Klappentaschen ist echt gelungen! Ich war ja erst etwas skeptisch, Fremdstoff zu vernähen, aber dieser flutsche super!

Ich hoffe, die Taschen gefallen Dir - und den zukünftigen Besitzerinnen!
22:29 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


Zum Valentinstag gab es ein gekauftes Puddingteilchen, denn das liebt Männe. Außerdem fiel das Mittagessen aus und wurde auf heute Abend verschoben, da kam ein Stückchen Kuchen für den kranken Mann zum Mittag gerade recht...

Und dann gab es noch die Nachzahlung für die Stadtwerke, die Rechnung für die Brücke, eine dreistellige Rechnung für neue Hemden, die Reparatur und den TÜV des Corsas und eine neue Blinkerkappe für den Volvo.

Sehr romantisch, was?
14:29 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 13.02.2008
Auf dem Rückweg vom Schwimmen hören wir eine CD im Auto. Ich halte am Glascontainer an, um Altglas zu entsorgen und bevor ich fragen kann, ob Hannah mir helfen möchte, sagt sie:

"Mama, ich bleib im Auto und genieße das Lied!"

Da wäre ich am liebsten neben ihr im Dunklen sitzen geblieben...
20:40 Uhr | 2 Kommentare | Kindermund


Dienstag 12.02.2008
Heute morgen war die Beerdigung unseres Nachbarn. Seine Frau ist die, die mir den tollen Stoff gegeben hat.

Nach der Trauerfeier winkte sie mich zu sich und sagte: "Frau Arendt, ich habe schon wieder Stoff für Sie im Flur liegen! Ich muss sowieso mal langsam ein bißchen aussortieren, von meinen Töchtern will ja keine die Sachen haben. Sie kommen dann mal vorbei, ja?"

Mir lief es eiskalt den Rücken runter. Aber gleichzeitig bewundere ich Leute, die für ihren Tod alles klären.

Meine Schwiegermutter erzählt mir auch immer wieder mal, wo welche Unterlagen liegen und was ich wann, wie und wo zu beantragen und zu machen habe, wenn sie und mein Schwiegervater mal nicht mehr sind.

Hach Leute, so langsam reichts!

Auf dem Friedhof wurde die Straße, auf der in den letzten fünf Jahren vier Nachbarn verstarben schon "Straße der Witwen" genannt. Von neun Nachbarn sind fünf Witwen, eine geschiedene Frau und drei Ehepaare. Dazu meine Schwiegereltern und wir, aber unsere Haus zählt nicht zum Witwenweg, da es auf der Ecke steht und straßenbaulich zu einer anderen Straße gehört.

Aber letztendlich wird uns das auch nicht vor dem Tod schützen, das ist leider klar.
15:29 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Montag 11.02.2008
Lena hat heute durch Tanzeinlagen beim Kinderturnen für etliche Lacher gesorgt.

Ihr Tanz ist sogar richtig abwechslungsreich: Sie kann sich auf der Stelle um sich selbst drehen (rechtes Bein ist Schwungbein, das linke bleibt stehen!), sie kann wippen wie ein cooler Gangsterrapper (das geht locker aus den Knien) und schunkeln (nein, musikantenstadeltauglich ist es nicht, aber immerhin geht der Oberkörper schwankend nach links und rechts) und dabei grinsen wie ein Honigkuchenpferd. Hin und wieder wird von ihr dazu geklatscht.

Besonders süß war Lenas Zeitverzögerung bei "Unser kleiner Bär im Zoo": Als der Bär tanzen sollte, schaute Lena gebannt den anderen Kindern zu, als er dann klatschen sollte, tanzte Lena und beim Zähneputzen klatschte sie. Und als das Lied dann vorbei war, schaute sie ganz irritiert, weil sie doch weitermachen wollte. ;-)

Wie dem auch sei. Für nicht einmal ein Jahr alt, hat sie wunderbar mitgemacht und darf Hannah weiterhin begleiten. Schön!

Und noch was Neues gab es heute: Lenas Kopf ist in Kombination mit dickster Mütze im Haus endlich groß genug für den Fahrradhelm! Und so sind wir heute erstmals zu dritt mit dem Rad zum Kindergarten gefahren! Hannah vorneweg, ich dicht dahinter und Lena auf dem angenehmsten Platz ohne Pedale klatsche mir antreibend auf Rücken und versuchte gleichzeitig sich soweit vorzubeugen, dass sie Hannah beobachten konnte!

Was für ein tolles Gefühl, endlich nicht mehr mit dem Kinderwagen neben Hannah auf Fahrrad herrennen zu müssen, sondern wesentlich schneller unterwegs sein zu können und dementsprechend früher auch wieder Zuhause aufzuschlagen.

Wie sagt unsere PEKiP-Leiterin immer so schön: "Die Zeit arbeitet für Euch, liebe Mütter!"
20:34 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Falls jemand behauptet, die Toilette zu putzen sei der ekligste Part der Hausarbeit, dann hat derjenige noch nie in einem Rutsch den Dunstfilter in der Abzugshaube erneuert und alle Fettablagerungen darunter entfernt und sämtliche Siebe der Spülmaschine gereinigt.

Und jetzt ich geh ich zur Entspannung das Klo putzen. ;-)
10:26 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 10.02.2008
Gerade per Mail gekommen:

Paula mit Latz! Ist sie nicht zuckersüß?!

Lieben Dank, Ulli! :-)
21:19 Uhr | kommentieren | Dies und Das


So, nun liegen vier zugeschnittene Taschen auf dem Küchentisch. Allesamt Auftragsarbeiten.

Als erste kommt die Schlaufentasche dran, danach eine Klappentasche in Rot-Gold, dann eine in Grün-Hellgold und eine in Grün-Bordeaux.

Puh.

Ich hoffe, ich werde den hohen Erwartungen gerecht, denn der Stoff ist nicht meiner und zudem extrem flutschig. Aber mein Maschinchen und ich werden die Täschchen schon schaukeln.

Am Dienstag geht es auf den Markt, denn dort ist jetzt immer ein Stand mit Nähzubehör. Dort werde ich erstmal für den rutschigen Stoff feinere Nadeln kaufen und vielleicht bekomme ich ja auch den empfohlenen Schrägbandformer.

Denn Lätzchen sollen auch noch folgen, die gehören zu einem anderen Auftrag: Eine große Mamatasche.

Wenn ich es einhalten will, immer im Wechsel einen Auftrag und eine eigene Idee zu nähen, muss ich mich ganz schön ranhalten! ;-) Ich glaube, ich werfe diesen Arbeitseifer mal schnell über Bord...
20:49 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Die Gedanken zum Thema drittes Kind laufen anscheinend nicht nur bei uns.

Wir wurden heute Kurzzeiteltern eines dritten Kindes: Hannahs Freundin Nina wurde spontan vorbeigebracht, weil ihre Eltern ein Haus besichtigen fahren.

Klar hätte man auch mal etwas eher anfragen können als zwanzig Minuten vorher, ;-) aber dann wären wir wahrscheinlich heute eher aufgestanden und wären nicht in den Genuss gekommen, mit drei Kindern zu frühstücken und unseren Tagesplan wieder mal komplett umzuwerfen.

Jetzt turnen gerade drei Mädels durchs Haus, quietschen, tanzen, spielen MutterVaterKind und genauso wäre es wohl auch, wenn wir noch ein drittes Kind hätten. Denn ich glaube nicht, dass wir noch einen Quotenjungen hinbekämen.

Ob wir noch ein drittes Kind bekommen? Wer weiß. Aber wenn, dann würde ich auch noch ein viertes wollen, denn ich glaube, dass drei immer einer zu viel oder zu wenig ist.

Kinder zu haben ist toll, ist klasse, ist einfach wunderbar!

Aber könnten wir dreien oder sogar vieren so gerecht werden, wie wir uns das vorstellen? Könnten wir mit vielen Kindern die Urlaube machen, die wir uns noch vorstellen? Könnten wir mehr Kindern das geben, was wir zweien geben können?

In unserem Herzen hätte noch eine ganze Menge mehr Kinder Platz, aber das Haus würde nicht reichen, wenn man jedem Kind ein eigenes Zimmer bieten möchte und selbst nicht im Wohnzimmer auf dem Sofa schlafen möchte.

Ich weiß, dass das Materielle keine Rolle spielen sollte, aber Kinder sind nun mal auch teuer und brauchen Platz.

Da kann der Platz im Herzen riesig sein, der Kopf sagt "Nein".

Außerdem war die Schwangerschaft mit Lena lange nicht so unbeschwert, wie ich es mir gewünscht hätte. Die Ängste wurden bei mir mit mehr Wissen immer größer, die Fragen immer mehr.

Wenn Schwangerschaft aus Test plus Geburt bestünde oder ich sicher wüsste, dass die Schwangerschaft gut verlaufen würde, ich würde noch viele Kinder bekommen!

Wenn das Haus mit jedem Kind automatisch wachsen und das Gehalt sich anpassen würde, wir würden heute noch loslegen mit Nummer drei!

Aber man soll auch dankbar sein für das, was man hat. Und so bin ich nicht traurig um die Kinder, die wir nicht mehr bekommen werden, sondern erfreue mich an den Kindern, die wir haben, denn unsere beiden Süßen sind einfach umwerfend und wunderbar!

Und das zeitlich begrenzte dritte Kind ist auch toll. Aber nicht so sehr, wie unsere beiden! ;-)
11:52 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Samstag 09.02.2008
Wollt Ihr in Traumbergen nur über Feldwege laufen? Nein? Dann klickt doch bitte hier für Straßen!
13:30 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Freitag 08.02.2008
Ich bin wirklich kein Kontrollweibchen und normalerweise wäre ich jetzt im Bett.

Aber wenn Männe keinen Schlüssel dabei hat und um halb eins noch nicht Zuhause ist, wüsste ich schon gerne, ob es sich lohnt sich hinzulegen, oder ob ich einfach noch eine Viertelstunde warten soll.

Blöd, wenn dann sein Handy keinen Empfang hat.

Gut, wenn man die Handynummer eines Kumpels kennt, mit dem er wohl gerade in einer Düsseldorfer Cocktailbar hockt.

Beruhigend, wenn man die beiden Kerle kaum versteht, aber aus dem Genuschel einen feuchtfröhlichen Männerabend erahnen kann.

Trotzdem bin ich froh, wenn Männe in absehbarer Zeit wieder bei mir ist.
00:35 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 07.02.2008
Charlotte wurde heute ein Jahr alt. Herzlichen Glückwunsch auch auf diesem Wege nochmal!

Somit ist Lena das einzige Kind beim PEKiP, das noch unter eins ist.

Und das einzige, das aus der Gruppe frei laufen kann.

Man soll ja die Kinder nicht vergleichen - aber stolz bin ich trotzdem! ;-)
23:26 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Aus einer Mail an mich:

"Gesucht wird ein Lätzchen, das waschbar ist, aber aus weichem Stoff, der locker fällt. Baumwolle oder so? Ein "Duschvorhang" ist zwar toll abwaschbar, aber doch relativ hart und fällt nicht so, oder täusche ich mich da? Habe seit mind. 20 Jahren keinen Duschvorhang mehr in der Hand gehabt.

Es soll vor allem die Größe 30x40xm (BxH) haben und die Bindebändchen oben nicht in der Mitte des Stoffs haben, also so halsnah, sondern wenn möglich lieber am Ende der Ecken (die halsnahen Bindebändern haben den Nachteil, dass die Ecken immer blöd herunterhängen?! Vielleicht verstehst Du, was ich meine?).

Meinst Du, Du kriegst sowas hin?

Und am besten wäre es, wenn das Lätzchen nächsten Mittwoch (13.02) oder Samstag (16.02.) hier sein könnte???? Ich weiß, dass ist direkt eine fiese "Forderung"/Frage, entschuldige."

Ich glaube schon, dass ich sowas hinkriege! ;-)

Nun denn, liebe Paula, ich weiß zwar nicht genau, wie Deine Mama das mit den Bindebändern meinte (wir besitzen nur Exemplare mit Klettverschluß), aber ich habe nun ein Lätzchen aus Duschvorhangstoffrest und Baumwolle mit Klettverschluß für Dich genäht und es ist exakt 30x40cm groß (allerdings mit Verschlußteilen, für eine größere Latzfläche reichte der Stoff nicht mehr). Außerdem kannst Du Dir das Lätzchen dann auch alleine abmachen, wenn Du satt bist! ;-)

Ich hoffe, es gefällt Dir!

Wie immer:
Prototypisch schief und krumm, die Fadenfarbe ist ein hübscher Kontrast (man könnte auch sagen: Passt farblich überhaupt nicht), das Maschinchen sponn wieder und legte den Faden in Schlaufen, also passt die Fadenbeschaffenheit immerhin zum Kontrast, beides zusammen aber nicht zum Lätzchen *augenroll*.

Immerhin habe ich zum ersten Mal ein Lätzchen genäht, es war schon spät, aber ich habe die Vorgaben erfüllt und letztendlich kann es seinen Dienst tun. ;-)

Und ja, Frau...äh...Mutti, ich hätte es bügeln können, aber nach zwei Stunden am Bügelbrett war die halbe Stunde am Küchentisch eine reine Erholung und ich hatte absolut keine Lust, das Eisen wieder anzuschmeißen! ;-)
22:43 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Männe ist heute Abend nicht da - mal schauen, ob ich was genäht bekomme, schließlich liegt ein Haufen Auftragsarbeit vor mir.

Aber die Bügelwäsche macht sich auch nicht von alleine.

Wie ich solche Entscheidungen hasse! ;-)
15:45 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Besucht Traumbergen und baut Industrie auf! Tut was gegen die Arbeitslosigkeit! ;-)

Edit: Zieht bitte hin, sonst macht die Industrie bald schlapp! Und besucht mal Holmstetten!
13:20 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Beim Mülleimer reinholen traf ich unsere Nachbarin.

"Frau Arendt, haben Sie schon gehört? Der Herr H. ist gestern im Krankenhaus verstorben."

Er war schon alt, aber noch sehr fit und mobil. Nur sein Herz machte nicht mehr ganz so mit, daher wurde er daran im November operiert. Anscheinend hat er die OP nicht so gut verkraftet, wie wir dachten, wenn wir ihn beim Spaziergang mit seiner Frau sahen.

Somit gehe ich nun schon auf die vierte Beerdigung eines Nachbarn, seit ich hier wohne. Und das sind gerade mal fünfeinhalb Jahre. Schlechter Schnitt.
09:31 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Die Nacht war ruhig, Lena heute morgen absolut fröhlich und gut gelaunt, so dass sie sich einen Riesenspaß daraus machte, mir alle möglichen Sachen auf dem Wickeltisch entgegen zu schmeißen, weil ich dann ganz empört "Nein, was machst Duhu denn da?!" rief.

Ich glaube, wir haben es geschafft!

Dass nun im Kindergarten weiterhin Ringelröteln und Bindehautentzündung rumgehen, stört uns nicht weiter. Wir sind ja nicht gierig und nehmen alles mit! ;-)
09:19 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 06.02.2008
Es geht bergauf!

Man soll es ja nicht beschreien, aber das Perenterol scheint zu wirken: Lena hat seit heute Mittag nicht mehr gekackt und meine Bauchkrämpfe neigen sich dank viel Flüßigkeitszufuhr auch dem Ende.

Mann, bin ich froh!
21:17 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Ich bin froh, noch Reste diverser Windelgrößen von diversen Windelherstellern im Haus zu haben, denn so ist vielleicht irgendwann mal die dabei, die dichthält.

Ansonsten muss ich noch ein paar Schlafanzüge, Schlafsäcke, Spannbetttücher, Stumpfhosen und Bodys nachkaufen, weil Waschmaschine und Trockner gar nicht so schnell hinterher kommen, wie Lena sich einscheißt.

Und da ich in den letzten 60 Stunden außer drei Zwiebäcken nichts gegessen habe, kann ich den Geruch der Stinkewindeln langsam nicht mehr ertragen und bin in regelmäßigen Abständen einer Heulattacke nahe.

Wenn Mama krank ist, ist das doof. Wenn Mama krank ist und ein Kind ist es auch, dann wird es richtig ätzend.

Gott sei Dank halten sich Hannah und Holger tapfer - zumindest was Magen-Darm angeht...
08:53 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 05.02.2008
Durchgeweichte Pappe, über die im Regen 1000 Autos gefahren sind, sieht aus wie Kotze.

Wollt ich nur mal sagen.
20:13 Uhr | kommentieren | Dies und Das


In Traumbergen sind alle gesund! ;-) Kommt doch mal vorbei!

Gefunden bei Frau Brüllen.
18:08 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 04.02.2008
Eigentlich wollte ich von Hannahs Begeisterung schreiben, als sie den ersten Schnee des Jahres gesehen und noch im Nachthemd die ersten Schneebälle aus dem Fenster geworfen hat.

Oder vom Marktbesuch im Schneegestöber, von den Tränen am Flughafen, vom Kinderkarnevalszug am Sonntag, wo besoffene Vollidioten den Kindern mit dem Spruch "Wir können uns keine Bonbons kaufen, wir brauchen das Geld für Bier!" die Kamelle wegschnappten und von mir einen in die Seite bekamen.

Ich hätte auch gerne von Lenas riesigen Augen geschrieben, als sie das erste Mal Avocado genascht hat. Oder davon, wie sie das Klatschen entdeckt und stundenlang mit Hannah getanzt hat und sogar interessante Spiele liegen ließ, nur weil Hannah "Komm tanzen, Lena!" rief!

Aber statt tolle Einträge zu formulieren, habe ich in der Nacht auf Sonntag Lena mehrfach umgezogen, da sie übelsten Durchfall bekam, den ich anfangs auf die Avocado geschoben habe. Der Schlafanzug war bis zu den Zehenspitzen vollgelaufen, der Schlafsack durchgeweicht und das Bett versifft. Mehrfach.

Als ich dann aber Sonntagabend mit Übelkeit anfing und die Nacht göbelnd im Bad hing, war klar, dass wir uns einen dieser Magen-Darm-Viren eingefangen haben.

Aber damit nicht genug: Lena musste sowohl in der Nacht als auch den ganzen Tag über mehrfach komplett umgezogen werden, weil die Windeln dem Druck nicht standhielten, mit dem Lenas kleiner Hintern seine Geschosse abgab.

Und Hannah hat scheinbar eine Blasenentzündung, denn alle 10 Minuten mit zusammengekniffenen Beinen zum Klo rennen, ist eigentlich nicht ihr Ding.

Nun denn. Morgen werde ich also mit einer nicht trinken wollenden Lena und einer Urinprobe von Hannah zum Kinderarzt fahren und hoffen, dass Lena noch weit vom Austrocknen entfernt ist und Hannah mit ein paar Tabletten geholfen werden kann.

Dass es mir zum Kotzen geht, verdränge ich solange. Heute durfte ich mich hängen lassen, da Männe Urlaub hatte, aber morgen bin ich wieder fit. Ganz bestimmt.
20:20 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


Samstag 02.02.2008
dggggggggggggggggggildl
09:21 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das

Freitag 01.02.2008
Selbstportrait Hannah


22:17 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Der Prototyp hat sich gelohnt - ich habe mich nun an Schlaufentasche 2.0 gewagt:

Und bin sehr zufrieden! Denn das Täschchen ist nun formstabiler, gradliniger, feiner und hat jetzt auch einen Knopf zum Verschließen.

Die Taillierung ist weggefallen, aber durch eine Verjüngung nach oben, fällt sie bepackt (übrigens mit drei Paketen Puderzucker, bei knapp 30x35cm passt sogar noch mehr rein!) nicht ganz so kantig wie das Original im Buch.

Nur ein paar Kleinigkeiten sind nicht so schön geworden, weil das Maschinchen mich in den Wahnsinn treiben wollte und trotz gleicher Bedingungen (Stoff, Garn, Fadenstärke, Nadel etc.) einfach Schlaufen in den Unterfaden knotete und mir eine Nadel direkt an den Hals sprang als sie brach.

Naja, menstruierende Frauen sollten einfach keine Handarbeiten erledigen...
21:48 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare