Donnerstag 29.07.2004
Liebes Tagebuch,

heute habe ich nicht lange geschlafen, denn ich bin mit Holger um 6:30 Uhr aufgestanden. Hannah hat um 8 Uhr ihr Fläschchen leer getrunken und dann bin ich nach dem Frühstück mit ihr zum Treffen unserer PEKiP-Gruppe gefahren. Wir haben uns privat bei Ute getroffen, was sehr schön war. Ich habe da nebenbei erzählt, dass ich einen Geburtsbericht geschrieben habe und dass ich auch Tagebuch führe.

Was man denn in ein Schwangerschaftstagebuch schreibt, wollten zwei Frauen wissen und scherzten rum "heute geht es mir schlecht, ich habe keine Lust mehr" oder was in ein ganz allgemeines Tagebuch geschrieben wird- vor allem jeden Tag.

Ja, liebes Tagebuch, die können sich nicht vorstellen, dass man zwar nicht jeden Tag aber doch regelmäßig aufschreibt, was man so erlebt und machen sich dann auch noch darüber lustig. Das ist zwar nicht nett, aber da stehe ich drüber. Es gibt nun mal Tagebuchschreiber und solche, die das nicht können oder wollen.

Als ich dann noch gesagt habe, dass das allgemeine Tagebuch online ist, haben die gar nicht gefragt, wie das denn ist, öffentlich zu schreiben oder welche Adresse es hat. Nein, die haben das wahrscheinlich gar nicht verstanden.

Tja, so ist das halt mit den Menschen: die wenigsten interessieren sich für andere und hören auch nicht richtig zu. Ist aber auch egal.

So liebes Tagebuch, ich höre jetzt auf zu schreiben, denn ich habe heute noch ganz viel zu tun, wovon ich Dir dann morgen ausführlich berichte, z.B. von der Frischfischtheke im Edeka oder den Volvoisten, die anscheinend überall sind.

Alles Liebe,
Deine Tanja

P.S.: Ich führe zwar schon seit der 5. Klasse Tagebuch, aber erstens nie zwanghaft täglich und zweitens nie in obigem Stil - vielleicht sollte ich das mal ausprobieren...
13:53 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 28.07.2004

Eine Floskel verfolgt mich jetzt schon seit einer Woche: "Jammern auf hohem Niveau". Dreimal hab ich das in unterschiedlichen Gesprächen gehört. Einmal ging es um eine 150 Quadratmeter Wohnung, die noch zu klein ist, einmal um "nur" 1000 Euro monatlich, die man beiseite legen kann und einmal um die Tatsache, dass, wer sich zwei Autos leisten kann, gar keinen Grund zum Jammern hat, wenn er ein Knöllchen kassiert.

Ich habe keinen Grund mich zu beklagen: ich habe einen lieben Mann, eine süße Tochter und das Privileg, mich auch um sie den ganzen Tag kümmern zu können, statt sie einer Tagesmutter anzuvertrauen, während ich arbeiten gehen muss. Ich bin gesund (abgesehen von kleinen Wehwehchen, aber wer hat die nicht), habe liebe Freunde, fahre ein sicheres Auto und baue gerade mit Muskelhypothek ein eigenes Heim.

Naja, die Tastatur meines neuen wireless LAN vernetzten Laptops nervt mich, aber das wäre jetzt wirklich "Jammern auf hohem Niveau"... ;-)
09:32 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 26.07.2004
Heute ist Hannah sechs Monate alt - Grund genug, den Tag mit dem lang versprochenen Geburtsbericht zu feiern! Naja, rein rechnerisch ist Hannah sogar schon etwas älter, nämlich 26 Wochen, aber wir halten uns jetzt einfach mal an das Datum!

Der Bericht ist ziemlich detailliert geworden und der eine odere andere wird es so genau vielleicht gar nicht wissen wollen, aber eine Geburt ist nun mal nicht so wie im Fernsehen, wo das Kind sauber und gewindelt auf die Welt flutscht...

All denen, die sich hierher zum ersten Mal verirrt haben oder denen, die Interesse an Geschichten und Bildern aus der Schwangerschaft haben, sei geraten, ab hier im Archiv zu blättern und allen, die sich auf das Wunder Geburt einlassen wollen viel Spaß beim Lesen!
15:13 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


Samstag 24.07.2004
Hier der Nachtrag zum Romantischen Labyrinth:

War sehr lecker und hatte gefühlte 10.000 kcal pro Löffel! ;-)
16:21 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 23.07.2004
Die eine Hand spielt mit dem Nucki im Mund, die andere greift nach dem Tempopaket: Hannah kann mittlerweile auch mit jeder Hand was anderes machen! "Ihre Rhetorik wird immer besser" sprachs und meinte natürlich die Motorik! :-)
13:57 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Da hat mir der Postbote doch gerade ein Päckchen aus Bielefeld gebracht: süße Grüße von Dr. Oetker. Drin sind Candlelight Desserts und Süße Momente, von denen ich hier schon berichtet habe und woraufhin Claudia von Dr. Oetker reagiert und mir ein Päckchen geschickt hat. Herzlichen Dank! *g*

Jetzt bin ich natürlich gespannt wie ein Flitzebogen, wie die süßen Leckereien schmecken. Da ich gerade noch etwas Sahne im Kühlschrank habe, werde ich mich jetzt entweder mit dem Romantischen Labyrinth oder dem Herzstrudel in die Küche begeben und gleich mal testen - und natürlich berichten!

Ach ja: liebe Claudia, ich backe auch gerne...*fg* ;-)
13:53 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 21.07.2004
Der Trick mit dem Apfelwein hat mal wieder gewirkt. Ich wusste schon gar nicht mehr, wie sehr man ohne auch nur den geringsten Hauch einer körperliche Anstrengung schwitzen kann!

Hannah hat mit dem Schnupfen angefangen, Holger hat aus Sympathie mitgemacht und ich konnte mich mit o.g. Apfelweinbrühe gerade noch rechtzeitig retten.

Bei der gestrigen U5 hat sich Hannah allerdings vom Schnupfen nicht stören lassen und hat der Frau Doktor alles gezeigt, was sie bisher gelernt hat. Das war anscheinend so gut, dass Frau Doktor sich zu einem Eintrag ins gelbe Untersuchungsheft hat hinreissen lassen, der jeder Grundschullehrein gerecht werden würde: "entwickelt sich prima" - mit Sternchen und Extrastempel sozusagen.

Was das allerdings für uns Zuhause heißt, dürfte jedem klar sein, der ein aktives mobiles, sechsmonate altes Kind hat: alles "kugelsicher" machen und immer aufpassen, wenn man eine Tür aufmacht, denn Hannah könnte sich dorthin gerollt haben. Seit sie raus hat, dass man sich auch vom Bauch zurück auf den Rücken drehen kann (Rücken-Bauch kann sie schon länger), kugelt sie sich hier ohne Ende durch die Wohnung. Eine richtige Rumkugel oder auch ein kleiner Rollmops ist aus ihr geworden. *fg*
13:23 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 20.07.2004
Gerade auf nTV: "Das feierliche Gelöbnis der Bundeswehr in Berlin wurde gestört durch Protestanten, äh Demonstranten..."
19:58 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Montag 19.07.2004

Babytriathlon: mit dem Bus in die Stadt, von dort zu Fuß zum amerikanischen Kaufhaus, das als einziges Hipp Pre HA führt und dann mit dem Auto zurück nach Hause. Ach ja: das Baby war dabei im Kinderwagen unterwegs...
14:38 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Sonntag 18.07.2004
Der Anbau geht in Riesenschritten voran: innerhalb von vier Tagen (immer nur nach Feierabend!) entstand Balken für Balken der Dachstuhl.

Die Pfetten waren die größte Arbeit, denn mit knapp vier Zentnern auf sechs Metern Länge sind sie nicht gerade handlich und leicht.

Doch jetzt ist das Gröbste erledigt, denn die Pfetten (First-, Mittel- und Fußpfetten), die Sparren und die Kehlbalken liegen da, wo sie hingehören und sind natürlich mit Balkenschuhen und Sparren-Pfettenverbindern (Sparrenanker) befestigt und sogar die Gaube ist bereits zu erahnen.

Gott sein Dank waren alle Nägel und Schrauben im Holz und die Werkzeuge schnell eingesammelt, als eine riesige Gewitterfront aufzog und es innerhalb von Minuten anfing zu regnen.
12:29 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Samstag 17.07.2004
Gestern war ich mal wieder an meiner Schule zu Besuch und hatte natürlich Hannah mitgenommen. Die Fahrt nach Gelsenkirchen war meine erste Tour sowohl mit dem Volvo als auch mit Hannah alleine auf der Autobahn und verlief zum Glück stressfreier als gedacht. Hannah hatte zwar hin und wieder ein kleines Nuckiproblem, aber ansonsten hatten wir eine eher ruhige Fahrt, abgesehen von den üblichen Arschkeksen in Essen Ost.

Hannah fand den Schulbetrieb spannend und war von den vielen Gesichtern fasziniert. Als sie dann auch noch selbstgemalte Bilder von Kindern aus meiner alten Klasse geschenkt bekam und diese sofort zerflücken wollte, war die Welt aus Babys Sicht in Ordnung.

Die anschließende Fahrt zur Abschlussfeier einer vierten Klasse hat meine Kleine verschlafen und wurde erst wieder wach, als drei Jungen das Lied vom "Rap-Huhn (gock-gock-gock-gock)" zum Besten gegeben haben.

Dass wir uns bei einem Klassenfest mit 10 verschiedenen Nationalitäten befanden, stellten wir sowohl am Salatbuffet als auch am Grill fest: statt Nudelsalat gab es lecker angemachten Bulgur und gefüllte Weinblätter, statt Schweinewürstchen im Brötchen wurden Geflügelgriller und türkische Frikadellen im Fladenbrot serviert.

Das war mal wieder ein schöner, aber auch anstrengender Schultag.
14:47 Uhr | kommentieren | Schule


Montag 12.07.2004
Ein Jahr ist es schon wieder her, dass wir gepoltert haben. Meine Güte, wie die Zeit vergeht! Was haben wir geschwitzt und gehofft, dass es an unserem Hochzeitstag zwar schön, aber nicht schwül ist. Mindestens 10°C mehr hatten wir am Polterabend, am 19.7.03 waren es sogar bis 38°C und das Wetter lud zum Freibadbesuch ein, aber da gab es sie noch nicht, die erste Ratinger Stadtmeisterschaft im Arschbombenspringen! Letztes Jahr hätte ich bestimmt mitgemacht, aber bei den aktuellen Temperaturen bekommt mich keiner im Badeanzug nach draußen. *bibber*
20:25 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das

Freitag 09.07.2004
Nein, es war keine Blumenerde im Kakao! Was für ein Abend... *fg*
19:26 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Mittwoch 07.07.2004
Bäh, ist das doof, nicht einschlafen zu können.
02:08 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Dienstag 06.07.2004
Als ich in Gelsenkirchen (Schalke City) gewohnt habe, musste ich mich zwangsweise mit Fußball beschäftigen und muss sagen, dass die EM oder Euro 2004 wirklich Spaß gemacht hat. Aber diese "Otto rette uns"-Aktion geht mir auf den Senkel, denn wenn Otto "Rehakles" Rehhagel Deutschland fußballtechnisch retten soll, dann müsste er auch die griechischen Spieler mitbringen, denn der Trainer alleine kann nicht siegen.
13:28 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Montag 05.07.2004
Hannah liegt im Moment wie ein kleiner Pinguin auf dem Bauch: Arme und Beine sind in der Luft und sie wackelt, als wollte sie von einer Eisscholle rutschen...
14:36 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Samstag 03.07.2004
Der Dachstuhl und die Gaube sind da:

zwar noch in Einzeilteilen in der "Lagerhalle" unter den entstehenden Kinderzimmern und nicht oben, aber immerhin ist das Holz dafür ohne Probleme gerade angeliefert worden. Jetzt beginnt also nach Erdarbeiten und Mauern der dritte Bauabschnitt. Wenn das in dem Tempo weitergeht, ist im September Richtfest... *freu*
11:26 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Freitag 02.07.2004
Heute habe ich mich mal an Babynahrung versucht und einen Möhren-Kartoffelbrei selbst gekocht: für sechs Gläschen braucht man 800g gekochte Möhren, 400g gekochte Kartoffeln, eine halbe Flasche Mineralwasser und einen guten Schuss Rapsöl. Die Gläser gehen jetzt in die Tiefkühlung und Hannah darf sie dann Stück für Stück wegschnabbulieren.
21:24 Uhr | kommentieren | Dies und Das

Donnerstag 01.07.2004
Ich hätte niemals gedacht, dass ein einfaches Fenster so teuer sein kann - und da wir davon sechs Stück brauchen ist der Hammer um so größer. Die Kalksandsteine und der Beton zusammen waren preiswerter!
13:01 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das

<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare