Sonntag 30.05.2004
Der Heuschnupfen hat mich wieder. Trotzdem genieße ich das herrliche Wetter, bin stolz darauf, über 200 Kalksandsteine gestemmt zu haben und freue mich schon darauf, gleich nach Köln zu fahren und Freunde zu besuchen. mal wieder im Auto meiner Schwiegermutter, da wir den Kinderwagen mitnehmen wollen.

Langsam wird es wirklich Zeit für das neue Auto, denn im Corsa bekomme ich regelmäßig die Krise, weil die Gurte fast zu kurz sind, um den Maxi Cosi zu befestigen und außerdem passt der Kinderwagen nicht in den kleinen Kofferraum.

Das Cabrio ist zwar ein supertolles Sommerauto, aber leider nicht kindgerecht, denn wenn das Windshild drin ist, muss das Kind draußen bleiben... Und auch hier passt - wie zu erwarten - die Kinderkarre nicht in den Kofferraum.

Aber bald ist dieses Problem gelöst, denn in ein paar Wochen steht der Volvo vor der Tür. Ich freue mich zwar schon riesig wegen der Annehmlichkeiten, die er mit sich bringt (s.o.), habe aber auch Respekt vor der Länge des Wagens und werde wohl auch den BMW ganz schön vermissen.

Naja, zumindest wird mich dank Pollenfilter mein Heuschnupfen nicht so ärgern wie im offenen Cabrio.
13:25 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 27.05.2004
Die Decke ist fertig gegossen, ich durfte kurz auf die Pumpe (mit 30m Rohr war es noch die Kleine!) klettern um ein Foto zu machen, das anschließende "kleine Richtfest" wurde mit leckeren Spießen vom Grill gefeiert (Knoblauchgarnelenschwänze, Tandoorihühnchen, Rosmarinschweine) und wenn ich aus unserem Küchenfenster gucke, denke ich es hätte geschneit, da eine große helle Fläche vor sich hinleuchtet.

Ansonsten genieße ich momentan die relativ stressfreie Zeit mit Hannah, nachdem sie knapp zwei Wochen komplett neben der Spur war und ich mich ständig gefragt habe, was los ist. Sie hat kaum gegessen, aber wahnsinnig viel verdaut, war päpig ohne Ende und war mit nichts wirklich zufrieden. Jetzt rutscht sie mit Vorliebe mein Bein herunter (und streckt dabei den Hintern immer nach hinten, sodass ich nicht dabei helfen muss), liebt wilde Spiele und turnt gern herum.

Ganz nebenbei (z.B. beim Füttern) beschäftigen mich zur Zeit folgende Fragen:

Wenn eine Höschenwindelmarke, die mit besonderem Auslaufschutz wirbt doch ausläuft, liegt es dann an der Windel oder an der Verdauung des Kindes?

Wann lässt die Schwellung im Gaumen nach und warum fühlt es sich so an, als sei der behandelte Zahn um Etliches kürzer geworden?

Ist es für Babies ebenso ätzend wie für mich zur Zeit, sich nicht die Nase putzen zu können (in meinem Fall: dürfen)?

Welcher Fahrradkurierdienst in Düsseldorf schickt meinem Mann Landliebepudding zur Arbeit?

Ist der enorme Haarausfall noch normal oder bekomme ich langsam eine Glatze?

Wann wird das Kinderzimmer bezugsfertig sein? Und ab wann sollte ein Kind überhaupt im eigenen Zimmer schlafen?

Ob Hannah wohl Karotten mögen wird? Und wann ist der beste Zeitpunkt, um mit Beikost anzufangen?

Warum finden alle unsere weißen (mit waschbaren Bezügen ausgestatteten) Sofa nicht kindgerecht?

Liegt es am Wetter, dass ich seit Tagen am Abend Kopfschmerzen habe?

Was kosten wohl die 4 Kubikmeter Holz für das Dach?

Was ist der tiefere Sinn in der Aussage: "Beim Kauf von drei Profisets ist das Porto gratis. Bei allen anderen Artikeln ist Porto und Verpackung inbegriffen"?

Wenn ich ein paar Antworten gefunden habe, melde ich mich wieder und wenn ich zur Zeit nicht so viel schreibe denkt dran: No news are good news!
22:31 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Freitag 21.05.2004
So, das Leben kehrt zurück! Ich habe die letzten Wochen mehr vor mich hinvegetiert als wirklich gelebt, zumindest habe ich mittlerweile so den Eindruck.

Nachdem ich gestern abend die Gaumenplatte zum Schutz der inneren Naht rausgenommen habe, der Kieferchirurg heute zwei Fäden gezogen hat, die eine mechanische Reizung und somit Schmerzen verursachten und ich das Gefühl habe, auch ohne Schmerzmittel durch den Tag zu kommen, kann es ja nur noch besser werden.

Und nachdem wir den ersten Abend ohne Hannah verbracht haben, habe ich auch vor weiteren Terminen, zu denen wir sie nicht mitnehmen können, keine Angst mehr und bin wieder eine Sorge los. Der erste hannahfreie Abend war nämlich wirklich klasse! Nicht, weil er hannahfrei war, sondern weil die Missfits ein gutes Programm gezeigt haben und wir es richtig unbeschwert genießen konnten (abgesehen von den permanenten Zahnschmerzen, die mir jedes Lachen verboten haben). Klar habe ich in der Pause Zuhause angerufen und gefragt, was die kleine Maus macht. Die Antwort hätte ich mich eigentlich denken können, denn auch wenn es anders gewesen wäre, meine Schwiegermutter hätte ohnehin behauptet, dass alles in Ordnung wäre und wir uns amüsieren sollten.

Ich habe das Gefühl, dass es mir seit heute morgen besser geht und ich auch wieder mehr Kraft habe. Die ist in den letzten schmerzgeplagten Wochen nämlich immer weniger geworden und meine Akkus waren so gut wie ausgelutscht.

Jetzt habe ich aber schon wieder etwas mehr Power und auch ein paar Dinge in Planung - zum Teil hier, zum größeren Teil aber Zuhause. Wenn in der nächsten Woche die Deckenplatte gegossen ist und wir dann eine kurze baufreie Zeit haben, möchte ich z.B. den versprochenen Besuch in einer Messermanufaktur unternehmen, mich mit Hannah beim Babyschwimmen in die Fluten stürzen, das örtliche Weinfest unsicher machen und den langversprochenen Geburtsbericht online stellen.

Allerdings überlege ich bei Letzterem noch, in welcher Variante: detailliert, wie er nun schon geschrieben ist oder in einer doch etwas zensierten Fassung, die einige Dinge unterschlägt, weil sich der eine oder andere davor ekeln könnte, schließlich ist Kinderkriegen nicht immer so wie in TV-Soaps, wo das frischgewaschene, knitterfreie Baby in ein Handtuch gewickelt aus dem Schoß der Mutter flutscht.

Wie dem auch sei: ich bin wieder zurück im Leben - zwar noch mit Kühlakku auf der geschwollenen Backe, aber das geht vorbei...
14:30 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 19.05.2004
Die Wurzelspitze ist seit Montag ab (wie zu erwarten erst im zweiten Anlauf komplett und dann auch noch mit unzureichender Betäubung), ich kann vor Schmerzen nicht klar denken und wünsche mir nichts sehnlicher als endlich schmerzfrei zu sein. Knapp drei Monate mit zig Antibiotikatabletten und Schmerzmittel in jeglicher Form habe ich wirklich genug vom Thema Zähne. Nach der Wurzelspitzenresektion dürfte der Zahn auch eigentlich kein Theater mehr machen, aber die Schwellung und der Schmerz sind zur Zeit schon heftig. Ich werde Hannah gut verstehen können, wenn sich bei ihr die ersten Zähne durch den Kiefer drücken...
10:36 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Samstag 15.05.2004
"Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!" hieß es gestern in Drensteinfurt bei Christiane, Torsten und Merle. Da Hannah die Aufregung um ihr erstes Hochzeitsfest auf den Magen geschlagen war und sie absolut nichts runterbekam, mussten wir leider schon recht früh den Heimweg antreten und die Gartenparty verlassen.

Im Auto kam dann der Hunger und oh Wunder, Hannah hat sogar ein fast kaltes Milchfläschchen immerhin noch halb geleert. Eigentlich mag sie ihre Milch nämlich nur richtig gut warm, fast schon heiß, aber in der Not frißt der Teufel Fliegen und Hannah auch ein kaltes Fläschchen...
11:33 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 13.05.2004
"Jedes Kind ein Zahn" ist ein altes Sprichwort, aber dass das mit dem Verlieren des Zahns solange dauert wie eine Schwangerschaft hat mir niemand gesagt...

Das ist übrigens der kleine Übeltäter, der mich in den Wahnsinn treibt:

In knapp zwei Wochen ist er um seine drei Wurzelspitzen kürzer und ich hab dann hoffentlich endlich meine Ruhe.
20:22 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 12.05.2004
Die Wurzelspitze muss ab. Wie ich das hasse. Aber vielleicht sind dann die Schmerzen endlich weg. Ich hab den Kaffee nämlich mittlerweile ganz schön auf von Zahnarztbesuchen und Tabletten in bunten Farben. Morgen steht ein Termin beim Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen auf dem Plan.
15:25 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das

Dienstag 11.05.2004
Der erste Bauabschnitt ist beendet, das Mauern hat ein Ende! Naja, zumindest, bis die Deckenplatte eingeschalt und gegossen ist und abgebunden hat.

Ich bin sehr froh darüber, dass wir so schnell und gut vorangekommen sind. Fundamente ausbuddeln, Eisen binden, Bodenplatte gießen, Stürze einschalen & gießen und das Erdgeschoss mauern in knapp 8 Wochen - das soll uns mal jemand nachmachen!
11:59 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 09.05.2004
Mein erster Muttertag!

Und der begann mit mehrfachem Wenden und Drehen Hannahs in der Nacht um 1 Uhr, 3 Uhr und 5 Uhr ("Dreh mich auf den Bauch, nein doch wieder auf den Rücken!"), einer endlosen Nucki-Diskussion in der Zeit dazwischen (rein-raus-rein), einer ausserplanmäßigen Fütterung um 6 Uhr und dreifachem Windelwechsel während des Fläschchens.

Ich hatte den Eindruck, dass Hannah mir zeigen wollte, dass ich jeden Tag Muttertag habe, schließlich läßt sie mich sonst nachts schlafen...

Dafür hat Holger aber Brötchen gebacken, ein Ei für mich gekocht, den Tisch gedeckt und während ich gefrühstückt habe, Hannah gefüttert.

By the way: Schöne Grüße an alle Mütter! :-)
15:12 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 06.05.2004

Man glaubt ja gar nicht, wie zermürbend andauernde Zahnschmerzen sein können. Noch ätzender ist es allerdings, wenn der Zahn ruhig schien und nicht schmerzte, aber noch eine Entzündung an einem Nerv hat, der schon eigentlich seit Wochen nicht nehr da sein dürfte.

Ohne Schmerzen also hin zum Arzt, schließlich muss nur noch die endgültige Füllung gemacht werden und mit weher Backe und ohne Füllung, sondern mit Loch bis auf die Nervenkanäle wieder nach Hause. Ich habe sowas von den Kaffee auf! Der Zahnarzt kann noch nicht mal was dafür, denn einen entzündeten Nerv kriegt er nicht betäubt und kann ihm auch somit nicht endgültig den Garaus machen. Warum habe ich nur in sich gedrehte Wurzeln?

Zumindest lag ich gestern mit Hannah um 18 Uhr im Bett und habe das Antibiotikum und die Schmerzmittel wirken lassen. Wenn alles gut geht (wer glaubt da schon noch dran?), habe ich ab nächstem Mittwoch endlich alle drei Nerven in dem dusseligen Zahn entfernt und kann dann auch mal wieder auf beiden Seiten kauen.

Bis zum Urlaub dürfte das aber wohl erledigt sein, den hab ich heute nämlich gebucht und wenn nicht, nehme ich einfach Hannahs homöopathische Zahnungsglobuli und hoffe auf Linderung!
15:17 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 03.05.2004
Ich würde gerne wieder häufiger an meinem PC sitzen und ein bißchen surfen oder auch mal wieder was schreiben, aber im Moment fordert hier jemand meine ganze Aufmerksamkeit. Der Anbau raubt auch eine Menge Energien und Zeit, vor allem wenn man sich mit inkompetenten Leuten rumschlagen muss.

Da kann einem niemand sagen, wie sich der skontierfähige Betrag auf der Rechnung zusammensetzt oder wann die Gutschrift über zuviel gelieferte Stahlbetonmatten kommt. Naja, zumindest geht es auf der Baustelle gut voran und in Kürze kann die Decke eingeschalt werden.

Am Wochenende war Besuch aus der Pfalz da und wie es der Zufall so will, hat sich gestern noch ein neuer Besuch aus der Region angekündigt. Darauf freue ich mich schon ungemein, aber das dauert noch vier Monate!

Ansonsten macht Hannah eine Menge Fortschritte und hat am 1. Mai das erste Mal laut gelacht!
11:48 Uhr | kommentieren | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare