Donnerstag 31.03.2011
Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn Holger hat Geburtstag!

Das hieß für das Geburtstagskind, dass es heute früh aus dem Bett musste, denn als Geburtstagsessen standen 3-2-1-Ribs auf dem Programm.

Diese Art der Rippenzubereitung braucht, wie der Name schon sagt, 3 plus 2 plus 1 Stunde Grillzeit. Aber das lohnt sich!

Kurz bevor die Ribs fertig waren, hat es leider angefangen zu regnen, was mich zum Thementag "Fensterblick" bringt.

Ich mag diese kleine, auf den Kopf gestellte Welt, die sich in jedem Regentropfen an der Fensterscheibe zeigt. So kann man auch dem schmuddeligstem Wetter doch noch etwas Schönes abgewinnen.

Da bei diesem Wetterchen der Frühling doch wieder gelockt werden muss, gibt es noch einen Beitrag zum mandarin orangenen Vitamincocktail:

Holgers Lieblingskuchen mit Pfirsich und Vanillepudding.

Und zum Ausklang dieses schönen Tages gibt es jetzt für mich meine orange-rote (Achtung! Das stand tatsächlich so auf dem Kassenzettel:) Nacktschläferdecke zum Reinkuscheln und ein Dinkelkissen auf die Füße!

In diesem Sinne: Macht Euch einen schönen Abend!
19:42 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 30.03.2011
Nachdem ich heute beim HNO war und mir eine gute Dröhnung Antibiotikum und Schleimlöser abgeholt habe, ging es anschließend zum ersten Mal in einen Metro Cash & Carry.

Meine Herren, ich war ganz schön geflasht! Ich kannte zwar schon Ratio, aber gegen einen Cash & Carry wirkt das wie ein Tante Emma Laden.

Als alter Supermarktstöberer muss ich da unbedingt mal alleine hin! Ich geh doch gerne einkaufen und neue Läden durchforsten und schauen, was es so gibt, das ich in "normalen" Läden noch nicht entdeckt habe.

Und jetzt freu ich mich auch schon wieder riesig auf die USA und die ganzen Läden dort.

Apropos: Noch gut zwei Wochen, dann geht es los! Bis dahin ist noch einiges zu tun, aber morgen steht erst mal Holgers Geburtstag an.

Und darauf freue ich mich auch schon!
13:39 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 29.03.2011
Manchmal kommen einem die eigenen Wehwehchen (Halsschmerzen, Sinusitis und so richtig krank fühlen) wie ein quersitzender Pups vor, wenn man hört, dass ein Familienvater aus dem Freundeskreis Krebs in den Lymphknoten hat.
22:06 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das

Montag 28.03.2011
Montags-Macher

Heute bin ich etwas spät dran, aber wir waren den ganzen Tag draußen und haben den Frühling genossen - also jetzt: Die Montags-Macher-Links!

Näherei
Child Fleece Pants Pattern
Kinderhosen aus Fleece - so kuschelig!

Bastelei
Tiny Fuzzy Easter Bunnies
Futzelig kleine Osterhäschen - zuckersüß!

Kinderkram
Paper Daffodils
Nie verblühende Osterglocken - ganz einfach und schnell gemacht!

Sonst so
Ducky Baby Shower Punch
Trinkbarer Babybadeschaum. Sozusagen. ;-)

Ich hoffe, es war auch für Euch wieder etwas dabei!

18:08 Uhr | kommentieren | Montagsmacher


Sonntag 27.03.2011
Gestern bin ich zum zweiten Mal mit Kisten bepackt zum Kantinennähen gefahren, um mit ein paar lieben Frauen einen ganzen Tag lang an den Maschinchen zu sitzen.

Petra hat wieder auf dem Boden hockend ihren Sachen zugeschnitten, es wurde über Anleitungen gebrütet und auch schon mal eine als Schnittmuster zugeschnitten (tzetzetze!) und über Nähnadeln philosophiert.

Natürlich wurde viel geknipst. Und auch das Knipsen geknipst. ;-) Und teilweise nicht schnell genug geknipst, denn Stephi hat ein Mordstempo vorgelegt! Aber vor allem haben wir fleißigst gearbeitet und in Stoffen und Bändern gewühlt.

Zwischendurch gab es Stärkungen in Form von Pizza, Miniberlinern und Windbeuteln und erdbeerige Schokolade scheint unter Nähbloggern beliebt zu sein. Besonders als Nervennahrung, wenn einem trotz vorsichtigstem Nähen wie bei Nicole diverse Nadeln abbrechen.

Die Zeit raste nur so und nachdem Karla schon etwas eher gehen musste, verflogen die nächsten Stunden so schnell, dass wir statt um 18 Uhr zu gehen, erst um 19 Uhr mit dem Aufräumen fertig waren.

Ich hab noch schnell im Dimmerlicht ein Foto meiner HoliHandBag gemacht und bin dann mit dem neuen Täschchen und einem Reißverschlusstäschchen, zwei gepimpten Babybodys und einem Osterkörbchen im Gepäck nach Hause gefahren.

Ich freue mich jetzt schon wieder auf das nächste Treffen, denn wann schafft man schon mal so viel am Stück?!

Danke, Petra, für die Oragnisation!

Und hier noch ein Bild von Karla geklaut, aber ich find es so schön!

So strahlt man nach einem Tag mit verrückten Weibern und ratternden Nähmaschinen! ;-)
22:06 Uhr | 11 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 24.03.2011
Eigentlich müssten wir den Frühling heute gar nicht locken, denn bei knapp unter 20°C im Sonnenschein zu sitzen, DAS ist Frühling!

Und so habe ich heute eine kleine Auswahl an Korallenrot vom Spielplatz mitgebracht.

Es war herrlich zu sehen, wie die Kinder es genossen, wild und ohne einengende Jacken durch die Gegend toben zu können und wie entspannt Mütter werden, wenn sie die Sonne blendet und sie nicht jeden Pups ihrer Kinder mitkriegen. ;-)

Es war ein herrlicher Nachmittag auf dem Spielplatz, auch wenn mein Hals noch schmerzt, die Augen schwer sind und jeder Knochen meines Körpers an der falschen Stelle zu sein scheint.

Aber das haben wohl momentan viele Leute, denn das Immunsystem stellt sich auf den Frühling und Sommer ein und manchmal wird per grippalem Infekt regelrecht auf Reset gedrückt.

Nun ja. Es wird schon wieder besser.

Der Krankenstand ist übrigens auch ein Grund, warum ich mich noch nicht für die vielen Tafeln virtueller Schokolade bedankt habe. Danke, dass Ihr mich so reich beschenken wollt!

Aber ich möchte nicht. Denn ich finde den Aufwand, den diese Schweizer Firma da betreibt, zwar löblich, aber nicht dem Zwecke dienend, der vorgegeben wird.

Warum kann an hunderte Blogger für jeweils knapp 7 Euro plus Porto eine Tafel Schokolade geschickt, aber nur knapp 2 Euro pro Blogger an Japan gespendet werden?

Aber auch hier: Nun ja.

Und jetzt werde ich mich in diverse Meter Stoff vergraben und endlich für das Kantinen-Nähtreffen am Samstag mein Zeugs zusammen sammeln! Ich freu mich schon so!
20:16 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Mittwoch 23.03.2011
Ostern rückt immer näher und jedes Jahr geht die Suche nach dem geflochtenen Sammelkörbchen los.

Doch damit ist jetzt Schluß, weil es jetzt genähte Osterkörbchen gibt!

Das eBook dazu gibt es ab dem kommenden Wochenende bei Farbenmix und zwar kostenlos! Einchen hat es geschrieben und stellt es uns als kleines Ostergeschenk zur Verfügung! Ist das nicht klasse?!

Und wer genau hinsieht, stellt fest, dass ich jetzt auch maschinensticken kann. Nähmaschinensticken sozusagen. ;-)

Das ist zwar etwas aufwändiger als mit der Stickmaschine, aber immerhin geht es schneller als mit der Hand!

Die Häschen sind übrigens von Smila und ebenfalls kostenlos!

Vielen Dank, Einchen, dass ich probenähen durfte!
10:24 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 22.03.2011
Nähen für Männer ist ja nicht immer einfach. Aber eine schnelle Flaschentasche (in diesem Fall als Teil eines Geburtstagsgeschenks für Holgers Freund) sollte drin sein!

Das Motiv war schnell gefunden (keine Ahnung, was das eigentlich bedeuten soll, ist so ein Insider der Jungs), aber leider zu komplex für ein Stencil. Wie sollte es dann auf den Stoff kommen?

Mit Hilfe des Tintenstrahldruckers!

Ich habe Freezer Paper auf den Stoff gebügelt (beides auf DIN A4 Größe zugeschnitten), was den Stoff so fest macht, dass er durch den Drucker laufen kann. Beim Drucken darauf achten, dass eine hohe Auflösung eingestellt ist und das Freezer Paper-Stoff-Stück auf der Stoffseite bedruckt wird. (Jaja...)

Es gibt wohl besondere Stofftinte, aber da ich die nicht im Haus habe und eine Flaschentasche ja eher Deko als Gebrauchsgegenstand ist und sie sicherlich nicht so schnell in der Waschmaschine landen wird, muss ein normaler Druck ausreichen. ;-)

Nach dem Drucken wird das Freezer Paper einfach wieder abgezogen und der Stoff kann sofort weiterverarbeitet werden. Ich habe dennoch einmal drüber gebügelt, aber ich denke nicht, dass die Hitze die Farbe fixiert.

Die Tasche ist in Anlehnung an das eBook Swimmy entstanden, ein echter Allrounder für Taschen mit Zugband.

Für eine Durchschnittsflasche reicht ein DIN A4 Blatt als Grundgröße pro Taschenseite von der Breite sehr gut, von der Höhe aber nur gerade so. Besser wäre es, den Stoff ein Stückchen länger zu machen oder den ausgedruckten Teil als Mittelstück zu verwenden. Ich hab in aller Eile einfach den Tunnelteil etwas breiter gemacht. ;-)

Dann noch ein Bändchen in den Tunnel, ein Schildchen dran und fertig ist eine wirklich individuelle Geschenkverpackung!

Ganz unbunt, aber trotzdem kreativ und einzigartig!
21:28 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Ausgestrahlt?

Dies ist mein Bild zum Thementag bei Bella und ich setze noch ein Fragezeichen hinter das "Ausgestrahlt".

Der strahlende leuchtende Globus ist schon uralt und viele Ländergrenzen gibt es so nicht mehr. Umso überraschter war ich, als ich sah, dass Lenas Finger beim Suchen, wo Japan liegt, genau auf Fukushima landete.

Mehr kreative Umsätze des Themas "Ausgestrahlt" gibt es die ganze Woche über hier.
10:13 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Montag 21.03.2011
Heute hatte ich einen Ärztemarathon am Vormittag zu erledigen und als ich nach Hause kam, lag ein Umschlag im Briefkasten mit wunderbaren Aufnähern!

Aus einem davon entsteht hier gerade ein Ab-Morgen-Lieblings-T-Shirt für Lena, auf deren Gesicht ich schon sehr gespannt bin!

Und am Mittwoch gibt es Jasmins Stickdatei "Lovely Unicorn" (und auch fertige Aufnäher für die Stickmaschinenlosen wie mich) im Nähwahna. Bei NupNup könnt Ihr Euch Bilder der gesamten Einhornsammlung ansehen! Wunderschön! Aber: Girls only! ;-)

Danke, Jasmin für diese tolle Post!
22:22 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montags-Macher

Und hier ist die nächste Ausgabe der Montags-Macher-Links!

Näherei
Lamb Pillows
Zuckersüße Schäfchenkissen - nicht nur für Ostern!

Bastelei
Create your own Backgrounds
Immer vor der weißen Wand fotografieren? Laaangweilig! Diese Bastelaktion lohnt sich!

Kinderkram
Hühner basteln
Einfache Origami Hühner fürs Osternest. Jetzt schon in Produktion gehen!

Sonst so
Math Doodling
Großartig! So kann man Mathe auch erklären!

Ich hoffe, es war auch für Euch wieder etwas dabei!

08:56 Uhr | 2 Kommentare | Montagsmacher


Sonntag 20.03.2011
Den Trend, um alles Essbare ein Schleifchen zu binden, um es schöner fotografieren zu können, finde ich ja etwas befremdlich. Warum muss ein Stück Käsekuchen mit einem Vichybändchen umwickelt werden und frei in der Luft baumeln?

Aber nun ja.

Heute habe ich auch Schleifen ums Essen gebunden. Aber das aus ganz praktischen Gründen.

Es gibt Kartoffelsäckchen vom Grill!

Dafür werden Kartoffeln geschält (Drillinge kommen mit Schale rein!), gewürfelt und kurz angekocht. Dann kommen kleingeschnittene Zwiebeln, Möhren, Paprika und alles was man sonst noch so mag, mit dazu.

Das Ganze mit Knoblauch, Olivenöl und Kräutern nach Belieben würzen, salzen und pfeffern und einen kleinen Haufen des Gemischs in die Mitte eines Blatts Backpapier setzen.

Nun werden die Ecken des Backpapiers hochgenommen und das Papier so zusammengedreht, dass keine Luft entweichen kann.

Schleifchen drum und ab auf den Grill.

Das funktioniert aber nur bei indirektem Grillen und langer Zeit im geschlossen BBQ-Smoker.

Dazu gibt es heute gefülltes Schweinefilet und Moink Balls. Njammy!
11:20 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Samstag 19.03.2011
Heute ist der Mond so dicht an der Erde wie nur alle Jubeljahre mal.

Mit ein bißchen Fummelei und zig Bildern mit einem weißen Kreis auf schwarzem Grund, kam dann unter Einsatz des Stativs doch noch ein halbwegs passables Foto heraus.

Und jetzt ist mir auch klar, warum die Nächte hier mal wieder so unruhig sind... ;-)
23:42 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Nachdem ich Lena gerade beim Kindergeburtstag abgesetzt habe und Hannah mit Oma in der Stadt war, konnte ich ganz alleine eine Fahrradtour durch die Nachbarschaft machen.


(18mm)

Natürlich habe ich das schöne Wetter genutzt und ein paar Testbilder mit dem neuen Objektiv gemacht.

Ich bin ganz angetan - hab aber auch ehrlich gesagt noch nicht genug Ahnung, wo nun die Schwachpunkte liegen (außer beim Fotografen und der Auswahl des Motivs *g*) oder worauf ich besonders achten muss. ;-)

(200mm, gleiche Entfernung zur Brücke wie auf dem 1.Bild)

Der Zoom ist auf jeden Fall klasse und ich freu mich jetzt schon darauf, Urlaubsbilder zu knipsen!

Alle Bilder sind übrigens so, wie sie aus der Kamera kamen.
17:01 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


Freitag 18.03.2011
Da ich beim Tischdecken die Sets nicht über Rollschneidematte oder Projekte werfen möchte, die Servierten nicht zwischen Stoffresten suchen und beim Essen nicht immer mit dem Ärmel am Volumenvlies kleben bleiben möchte, musste heute etwas getan werden, was überfällig war: Küchentisch aufräumen!

Bereit fürs Chaos in der kombinierten Näh-Ess-Ecke?

Nachher sieht das ganze doch schon wieder viel besser aus!

Und das Schöne: Ich hab den ganzen Pröddel nicht nur von A nach B gelegt, sondern auch weggeräumt. ;-)
12:01 Uhr | 8 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 17.03.2011
Eigentlich wollen wir im Bloggerland gemeinsam mit Luzia Pimpinellas Farbaktion den Frühling locken.

Heute ist kirschblütenrosa dran. Wie passend. Stehen doch Kirschblüten in der Japanischen Kultur für Hoffnung.

Daher hier mein Beitrag mit Blüten vom "Frühlingsstrauch" (O-Ton Lena) der Nachbarin und tanzendem Kind in kirschblütigem Kleid.

Wenn das mal kein hoffnungsvolles Bild ist.

Ansonsten geht es hier weiter wie bisher, denn ich gehöre nicht zu den "Berufsbetroffenen", die nun Inhalt ohne Ende produziert, blindem Aktionismus frönt oder morgen als Zeichen den Rechner aus lässt.

Davon geht es den gebeutelten Japanern nämlich auch nicht besser. Leider.

Und wenn Ihr noch mehr hoffnungsvolles Rosa sehen wollt, schaut doch mal hier vorbei!
18:13 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


Anna von Lilla a, einem herrlichen Blog für kreative Leute mit Kindern, rief vor einiger Zeit zu einer Selbstportrait Ausstellung auf und Hannah und Lena wollten daran teilnehmen.

Also wurde hier in den Spiegel geschaut, überlegt, wie man sich selbst malen oder basteln kann und dann mit viel Eifer losgelegt.

Hannah wollte unbedingt einen Luftballonkopf machen und klar, dass Lena das dann auch wollte.

Doch obwohl beide die gleichen Materialien benutzen, brachten die Pfeifenputzer, die Hannah als Mund und Augenbrauen verwendete, drei (!) Ballons zum Platzen.

Und so schwenkte sie auf Steckperlen um, was auch eine tolle Idee ist, aber gar nicht so einfach, da Kurven immer etwas kantig geraten und der Platz auf der Platte begrenzt ist.

Lena hatte mit ihrem Ballon mehr Glück und so entstand ein Gesicht in Lieblingsfarben mit Herzchen, Wollhaaren, Haarspangen, einem aufgemalten Kinn und gaaaanz viel Tesafilm!

Ich bin begeistert, wie die Mädels das Thema Selbstportrait umgesetzt haben. Einfach schön!

Und hier könnt Ihr noch 42 weitere Selbstportraits von Kindern zwischen 5 Monaten und 12 Jahren anschauen!


(Bild von lilla a / picture by lilla a)

Ist das nicht klasse? Ich bin schon sehr gespannt darauf, zu welcher Ausstellung bei lilla a als nächstes aufgerufen wird.
08:09 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 16.03.2011
Gestern Abend hatte ich große Lust, eine Nackenrolle zu nähen. Allerdings war es schon zu spät und so hab ich heute morgen angefangen.

Sowohl das Motiv als auch die Farbwahl sind von den kleinen Gesellen vor dem Küchenfenster inspiriert.

So entstand dann nicht nur diese Nackenrolle, sondern auch gleich noch ein passendes Dinkelkissen gegen kalte Füße.

Jetzt ist zwar die Nintendotasche immer noch nicht fertig, aber auf dem Sofa wird es wieder ein bißchen gemütlicher. ;-)
11:39 Uhr | 8 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 15.03.2011
Am Montag habe ich mir eine Hot Stone Massage gegönnt und heute bräuchte ich wieder eine:

Der Kopf schmerzt, die Schultermuskulatur ist verspannt und im Kiefer knirscht es.

Immerhin zwickt das Bein nicht mehr so. Oder ich schenke ihm weniger Bedeutung.

Egal. Hauptsache, es wird besser.
22:31 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Heute habe ich das letzte der neun Wanderbilder weiter auf die Reise geschickt. Es gehört Annette und ich durfte als letzte kleine Details zum Gesamtbild hinzufügen.

Ein bißchen werde ich das schon vermissen: Umschlag auf, ein wahlweise leeres Stück Stoff oder eins, das schon in diversen Stadien von "fertig" ist. Vorgaben oder keine, bunte Stoffe, große Stoffe, zukünftige Kissen, Bilder, Polster.

Und jede Wanderbildnerin hat ganz individuell und passend zu dem, was schon vorhanden war, etwas auf das Bild "gemalt". Gehäkeltes und Gestricktes wurde genauso selbstverständlich verarbeitet, wie Perlen und Knöpfe aufgenäht wurden, gestickt, gestempelt oder eben genäht wurde.

Vielleicht geht das Ganze noch einmal in eine neue Runde. Vielleicht mit neuen Wanderbildnerinnen - ich wäre dann gerne wieder dabei!

(Wanderbild 1 - Leuchtzeichen)
(Wanderbild 2 - Madame Lilly)
(Wanderbild 3 - Klimperklein)
(Wanderbild 4 - Annettes Bunte Welt)
(Wanderbild 5 - Für große Mädchen)
(Wanderbild 6 - Die kleine Werkstatt)
(Wanderbild 7 - Melfei)
(Wanderbild 8 - Ramtamtam)
19:40 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Im April 1986 durfte ich plötzlich nicht mehr auf den Spielplatz und statt mit Decken auf der Wiese zu liegen, sollten wir drinnen bleiben.

Ich erinnere mich auch noch an die Gespräche, dass Spinat nun plötzlich doch nicht mehr so gesund ist und im Österreichurlaub wurden keine Schwammerl mehr gesammelt.

Aber der Himmel war so blau wie eh und je und die Wiese so grün und das Leben als Kind so schön.

25 Jahre ist das her und die Folgen dessen, warum sich unser Leben damals änderte, sind heute nicht nur in und um Tschernobyl zu sehen.

Und jetzt kommen immer schlimmere Meldungen aus Japan: Erdbeben, Tsunami, Vulkanausbruch und dann auch noch der drohende Super GAU.

Tschernobyl hat Europa nicht zum Atomausstieg bewegt, und ob Fukushima es tun wird, ist fraglich.

Aber viele, viele Menschen denken gerade um. Atomausstieg selber machen wäre da ein Anfang. Und irgendwann handelt die Politik hoffentlich auch.

Ich bin für eine strahlende, aber nicht verstrahlte Zukunft. Und für Spinat essende Kinder, die ohne Sorge im Sandkasten spielen dürfen.
14:11 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 14.03.2011
Heute kam ein großer Umschlag von Heike hier an. Mit MEINEM Wanderbild!

Ich freu mich so! Es ist so schön und stimmig und passt genau in unsere Küche. Danke, allen Wanderbildnerinnen für dieses tolle Endergebnis!

Fotos wird es aber (so ich das richtig verstanden habe) erst zu sehen geben, wenn alle Bilder wieder beim Eigentümer angekommen sind.

Daher beeile ich mich auch ganz besonders und schicke diese beiden (Nummer 7 & 8) morgen weiter:

Ein kleiner Ausschnitt für Melanie

und für Anke:

(Wanderbild 1 - Leuchtzeichen)
(Wanderbild 2 - Madame Lilly)
(Wanderbild 3 - Klimperklein)
(Wanderbild 4 - Annettes Bunte Welt)
(Wanderbild 5 - Für große Mädchen)
(Wanderbild 6 - Die kleine Werkstatt)

22:33 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Ich hab heute endlich das Sommer Bonnet von Madame Jordan für ein Babymädchen genäht!

Das ging überraschen schnell und ist wirklich süß. Nun hoffe ich, dass es der Mama des Babys gefallen wird.

Hinten wird es mit einem Bändchen in der Größe reguliert und passt somit hoffentlich den ganzen Sommer über.

Und falls nicht, nähe ich es halt nochmal eine Nummer größer und die kleine Version (0-6 Monate) darf dann für die Puppen der großen Schwester bleiben. ;-)
22:12 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montags-Macher

Und hier ist die nächste Ausgabe der Montags-Macher-Links!

Näherei
Lego Quilt
Was für eine tolle Quiltidee!

Bastelei
Spring Felt Birds
Zuckersüße Filzvögelchen

Kinderkram
Treasure Stones
Steine mit geheimer Füllung! Nicht nur klasse für Kindergeburtstage.

Sonst so
DIY Coffee Zest Body Scrub
"Hallo wach" Körperpeeling mit Kaffee!

Ich hoffe, es war auch für Euch wieder etwas dabei!

08:13 Uhr | 5 Kommentare | Montagsmacher


Samstag 12.03.2011
12 von 12 im März

Bei Ihr gewesen und sie war auch samt Familie dabei. Sechs Erwachsene, sechs Kinder, eine Kaufmannladenübergabe und nur dieses eine Bild gemacht!

Wer noch mit macht, sehr Ihr bei Caros Sekretär.
21:32 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Freitag 11.03.2011
Traumberg goes Print - Teil II

Nachdem ich ja schon einen kleinen Beitrag zum Kleinformat leisten durfte, halte ich nun schon zum zweiten Mal etwas Gedrucktes in der Hand, in dem ein Stückchen Traumberg steckt!

Vor ein paar Wochen bekam ich eine Anfrage, ob ich meinen Beitrag zum Seed Bomb Bau dem Schlingel zur Verfügung stellen würde.

Dieses tolle Familienmagazin aus Leipzig kannte ich überhaupt nicht und bin daher um so begeisterter, was da alles drin steckt!

Rund um Düsseldorf gibt es die Libelle und da ich solche Familienmagazine wirklich klasse finde, habe ich dem Schlingel natürlich zugesagt.

Und nun liegen mir drei Belegexemplare vor und ich bin wirklich begeistert, was das Heft zu bieten hat.

Also, wenn Ihr rund um Leipzig lebt: Holt Euch den Schlingel ins Haus!
16:01 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 10.03.2011
So ganz ursprünglich hatte ich überlegt, in der Fastenzeit wie im letzten Jahr, einfach mal nichts im Internet zu bestellen.

Das geht nun aber nicht, da der Urlaub vor der Tür steht und so manches, was gebraucht wird, in den Weiten des Netzes einfach preiswerter ist.

Uns so heiß bin ich aufs Fasten nun auch wieder nicht, dass ich jetzt unbedingt mehr Geld ausgeben möchte, nur um zu fasten.

Und dann hatte Hannah die Idee: "Wenn Du zu Ikea fährst, nimmst Du einfach keine Stoffe mit!", aber das ist sehr einfach, denn vor Ostern werde ich sicherlich nicht mehr zu Ikea fahren. ;-)
18:41 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Den Frühling locken

Fliederlila!

Lila ist in Lenas Umgebung immer wieder anzufinden, schließlich ist es ihre Lieblingsfarbe. Und so war es auch klar, dass sie sich in den lila Blumenstoff verliebt hat. Dazu weißen Stoff mit lila Pünktchen und *schwupps* war ein Nintendotäschchen fertig.

Innen hat es drei Fächer, wobei das mittlere mit Klett verschlossen wird, damit die Spiele nicht verloren gehen.

Noch nicht optimal, aber auf einem guten Weg! Ich hab ja jetzt noch eins in Rot zu machen - für Hannah.
13:34 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Manche Sachen ergeben sich einfach ganz kurzfristig. Und so haben wir letzten Donnerstag erfahren, dass wir in den Osterferien in die USA fliegen.

Da mussten Flüge geblockt, Optionen auf Hotels gelegt und einiges geklärt werden. Und dann war dieses lange Karnevalswochenende...

Das macht mich wahnsinnig, wenn ich auf wichtige Sachen warten muss und ich hatte daher einige Tage Bauchweh, aber am Dienstag konnten wir alles eintüten.

Es ist ja nicht nur so, dass wir nur ein paar Tage zum Planen der Reise hatten, auch die Vorfreuzeit ist extrem kurz. Aber es gibt Gelegenheiten, die man sich einfach nicht entgehen lassen darf.

Vor neun Jahren hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich heute einen USA-Aufenthalt für meinen Mann und meine zwei Töchter organisieren werde.

Vor neun Jahren habe ich morgens mit meiner Nachbarin Elke Prospekte in Gelsenkirchen ausgetragen, am Nachmittag drei Stunden mit einem wildfremden Mann telefoniert und bin anschließend mit ihm im Cabrio durchs Ruhrgebiet gedüst.

Der gleiche Mann, mit dem ich in nicht mal mehr sechs Wochen samt unseren Kids nach Los Angeles fliegen werde.

Spontane Touren gehören also irgendwie dazu. Und ich freu mich heute noch genauso wie damals, dass ich mit Holger an meiner Seite die Welt entdecken kann.

Danke!
09:36 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Montag 07.03.2011
Ich möchte mich noch einmal bei allen bedanken, die die Aktion Helden für Lucas unterstützt haben. Es sind über 5000 Euro zusammen gekommen! Wahnsinn!

Mein ganz besonderer Dank geht an Alke, die meine U-Heft-Hülle ersteigert hat. Ich wünsche Dir ganz viel Freude daran!

Ich hab den Betrag so aufgerundet, dass der Traumberg die Kosten für eine Typisierung gespendet hat!

Und nun hoffe ich, dass viele Leukämie-Patienten von diesem Geld profitieren und ihren passenden Knochenmark-Spender finden!
20:07 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montags-Macher

Und hier ist die nächste Ausgabe der Montags-Macher-Links!

Näherei
Owl Key Chain Holder
Euliger Schlüsselverstecker

Bastelei
Straw Flower Sticks
Aus Trinkhalmen Blümchen falten!

Kinderkram
Childrens Art Work Banner
Das können die Kleinen selber machen, um ihre Werke zu präsentieren.

Sonst so
DIY Gel Ice Packs
Bis einer heult - und dann kann man mit Spüli kühlen! ;-)

Ich hoffe, es war auch für Euch wieder etwas dabei!

18:37 Uhr | kommentieren | Montagsmacher


Und wieder: Nonnen, Pippi Langstrümpfe, Hippies, Hühner, Piraten und Marienkäfer in friedlicher Eintracht.

Dazwischen: Eine Kuh, eine Wiese und zwei Indianer auf dem Weg zum Rosenmontagszug.

Mit Clown, Prinzessin und Knacki "Helau!" gerufen bis alle heiser waren.

Die Ausbeute war groß, das Wetter wunderbar und die Laune ausgelassen. Und trotzdem bin ich froh, dass die Verkleiderei für dieses Jahr ein Ende hat.
14:00 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 06.03.2011
Schnipsel am Sonntag

Grillen geht immer.

Mittagsschlaf rockt. Bis 16:15 Uhr ist Luxus pur. Auch wenn man danach doofgeschlafen ist und nicht mehr richtig wach wird.

Sendung Maus am Abend ist irgendwie komisch.

Wie bekommt man eigentlich 300 Wattestäbchen wieder ordentlich in die Kiste? Und zwar so, dass man den Deckel zumachen kann?

Wenn ein Keks (etwa 4x1cm groß) runterfällt, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, ihn auf 100qm beim Durchqueren der Wohnung zu Krümeln zu treten? Hmmm? Genau: Sehr groß.

Es ist verdammt schwer, sich für ein Hotel zu entscheiden.

Kostümauswahl ist auch nicht leichter.

Karneval ist doof. Trotzdem stehen wir morgen voll kostümiert am Zug. Muss ja. Für die Kinder.

Helau!
23:36 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Samstag 05.03.2011
Den Frühling locken

Heute mit hyazinthblau aus Conil de la Frontera.

Ich habe gerade ein Fotobuch von unserem Urlaub 2009 an der Costa de la Luz bestellt. Flott, nicht wahr? *augenroll* Und da ist mir dieses Bild so blau ins Auge gestochen.

Dieses Jahr geht es wieder nach Spanien, (wieder wie 2006) nach Mallorca, um genau zu sein - und ich freu mich schon riesig.
23:12 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Freitag 04.03.2011
Hier tut sich gerade einiges im Hintergrund, ich bastel an zwei, drei Sachen (von der ich eine gerade auf Eis legen musste, da da jemand schneller war als ich) und ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus (ich berichte zu gegebener Zeit, und NEIN, es gibt kein drittes Kind).

Ich bin gerade ganz wuschig im Kopp und es kribbelt im Bauch.

Außerdem würde ich mich riesig über ein weiteres Gebot freuen! Für den guten Zweck!

Und jetzt erfreue ich mich erstmal an der Tanz- und Musikaufführung der Mädels: Sie haben gerade so fleißig mit ihren selbst gebastelten Instrumenten geübt und drehen sich dazu. Ich hab nach einem halben Tag bei Ikea ja nicht mehr so viel Elan. Beneidenswert.
17:39 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 02.03.2011
Gestern war sie, die große GRÜFFELO Party zu Lenas 4. Geburtstag!

Am Abend vorher hat Hannah mich um einen Wecker gebeten, denn sie wollte um 6 Uhr aufstehen, damit sie ihre Geschenke mit auf den Tisch legen kann. Abends wollte sie es nicht machen, da Lena ja immer noch mal etwas trinken geht. Ich konnte sie dann davon überzeugen, dass ich die Sachen dann später am Abend alle hinlege - ihre auch.

Und so lag dann wirklich alles bereit, als vor dem Weckerklingeln das Geburtstagskind in die Küche kam.

Kerzen auspusten und Geburtstagsständchen singen gehören zum fixen Programm, bevor sich das Geburtstagskind über die Geschenke hermachen darf. Immer wieder kam ein freudiges "Das hab ich mir IMMER schon gewünscht!" und Lena strahlte wie ein Honigkuchenpferd.

Ein besonderes Highlight ist aber immer auch das Geburtstags-Shirt. Dank der Hilfe zweier Nähmädels ist es ein wirklicher Hingucker geworden!

Nachdem Hannah in die Schule geflitzt war, hatte Lena noch Zeit, einige Sachen auszuprobieren und ich habe die Schokofrüchte für den Kindergarten eingepackt.

Da noch ein weiteres Kind am gleichen Tag Geburtstag hat, haben wir nicht die üblichen Muffins mitgebracht, sondern ich habe Weintrauben schokoliert.

Das geht mit einem Pellkartoffelhalter ganz flott! Einfach drei Weintrauben auf die Piekser stecken und in flüssige Schokolade (oder wie hier: fertige Kuchenglasur) tauchen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ablegen, mit Streuseln verzieren und trocknen lassen.

Geht auch wunderbar mit Apfelstückchen! Erdbeeren lassen sich leider (zumindest wenn sie in Hälften geschnitten sind) nicht schokolieren.

Nach dem Kindergarten ging es bei Oma & Opa in die zweite Geschenkerunde (ein heißersehnter Schreibtischstuhl!), bevor es dann mit der Party losgehen konnte.

Schon in der Einladung wurden die Gäste gebeten, doch als Waldbewohner verkleidet zu kommen.

Lena wollte die Schlange sein und Hannah die Maus. Ich habe mir ein Eulenkostüm zusammengbastelt.

Aber das war ja gar nichts gegen die Gäste: Ein Waldgeist kam zur Party, sowie eine Maus, ein Schmetterling, eine Waldhexe und sogar ein gefährlicher Waldlöwe (jaja!).

Und Andrea, mein persönlicher Geburtstagshelfer, stand doch tatsächlich als Baum vor der Tür!

Sie passte perfekt in unsere Küche, die sich passend zum Anlass in einen Wald verwandelt hatte.

Es gab neben Bäumen und Pilzen, natürlich auch Waldbewohner: Ein Fuchs, eine Eule auf dem Ast und sogar die Schlange im Holzstapel.

Und auf dem Tisch schlängelte sich der Fluß bis hin zum See und mittendrin saß der Grüffelo!

Nachdem alle Kinder die Mamas rausgeschmissen hatten, suchten sie sich einen Platz am Waldtisch.

Ich hatte mit Grüffelomotiven Serviertenringe und passende Strohhalmschildchen gebastelt, so dass die Kinder ihre Gläser immer schnell wieder entdecken konnten.

Und dann ging es ans Auspacken der Geschenke! Tolle Sachen hat Lena bekommen und sogar für Hannah und mich gab es Kleinigkeiten. Wie nett!

Der Grüffelo-Kuchen, den Andrea mitgebracht hatte, nimmt auf jeden Fall Platz 1 der besten Motivkuchen in der Geschichte unserer Geburtstagskuchen ein! Ein absolut genialer Grüffelokopf!

Es tat mir richtig leid, ihm eine Kerzen-Vier zwischen die Hörner zu drücken und ihn anzuschneiden! Aber lecker war er ganz nebenbei auch noch!

Da kaum ein Gastkind die Geschichte vom Grüffelo kannte, und ich leider nur die kleine Ausgabe habe, hatte ich mich entschieden, mit den Kindern den Grüffelo Film zu gucken. Etwas untypisch und lang nicht so mystisch, wie eine vorgelesene Geschichte, aber der 20 Minuten Film ist wirklich so süß und die Kinder so fasziniert, dass ich es gut für mich rechtfertigen kann.

Anschließend hat jedes Kind eine Grüffelo Maske (Danke an den Beltz Verlag!) ausgemalt und wir haben über die Geschichte gesprochen.

Die Kinder hatten nun einen großen Bewegungsdrang, den wir beim Stopptanz richtig ausleben konnten. Es wurde gehüpft und gesprungen und alle lachten und strahlten übers ganze Gesicht.

Beim anschließenden "Such den Grüffelo" waren den Kleinen die Zurufe wie "heiß" oder "eiskalt" kaum eine Hilfe, aber es hat trotzdem jeder den Grüffelo unterm Topf gefunden und sich den Schokokuss verdient!

Während Holger und Andrea in der Küche das Nudelwasser aufsetzten, habe ich mit den Kindern Grüffelo Memory gespielt. Dafür habe ich die gleichen Motive wie von den Serviertenringen laminiert und in Rechtecke geschnitten. Bei jedem Aufdecken wurde der Spruch dazu aufgesagt: "Hat feurige Augen, eine Zunge soooo lang..." Einfach schön zu sehen, wie schnell die Kinder die Elemente der Geschichte aufgenommen haben.

Holger hat ein leckeres Papa Miracolix Nudelsößchen gekocht (Notiz an mich: Soße aus zwei Paketen passierten Tomaten und 1 kg Nudeln reichen für zwei Kindergeburtstage) und die Kinder haben gut zugeschlagen, obwohl auf dem Tisch Zuckermäuse und Gummischlangen gelegen hatten.

Aber auch das Schlangenpüree (Waldmeistergötterspeise) passte noch rein, bevor die Kinder wieder abgeholt wurden.

Die Mitgebseltüten enthielten u.a. ein Grüffelo Ausmalbild und natürlich durften auch alle Kinder ihre Strohhalme, Serviertenringe und Grüffelomasken mitnehmen.

Während Emelie, Hannah und Lena noch etwas zusammen spielten, haben Andrea und ich auf die tolle Party angestossen: Niemand verletzt, keiner hatte Heimweh oder Angst oder sonstwie einen Pups quersitzen und alle hatten Spaß.

Wieder mal haben wir einen gelungenen Themen-Geburtstag gefeiert. Ich bin gespannt, was die nächsten Jahre noch bringen und ganz ehrlich froh, dass wir für dieses Jahr durch sind. Denn viel Arbeit steckt schon dahinter. Aber schön ist es trotz allem. Und ich würde es immer wieder genauso machen!
21:51 Uhr | 12 Kommentare | Dies und Das


Vielen Dank schon einmal an all die, die Lena so lieb zum Geburtstag gratuliert haben!

Es gab virtuelle Mauskarten, Pferdeaufkleber, selbstgemalte Bilder, Grüffelo Ausmalbilder, eigene Blogeinträge und ganz viele Emails!

Vielen, vielen Dank! Lena hat sich sehr gefreut!

Der Bericht zur Grüffelo Party folgt heute Abend. Ich lag den ganzen Vormittag mit Migräne flach (kein Wunder bei dem Stress der letzten Wochen plus Hormone plus die halbe Flasche Prosecco *g*) und jetzt geht es gleich zum Schwimmen.

Aber so viel: Es war ein ganz wunderbarer Tag!
15:13 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 01.03.2011
4 Jahre!

Vier Jahre Lena - wie schnell das ging! Vom kleinen Bündel auf meinem Arm zum selbstbewussten Mädchen, das sich zwar immer wieder übelst verletzt (allein das letzte Jahr - Himmel!), aber trotzdem nie seine Fröhlichkeit verliert.

Liebe Lena, ich wünsche Dir zum Geburtstag alles Liebe und freue mich auf das tolle Schlangen-Mäuse-Fest!
08:13 Uhr | 13 Kommentare | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare