Donnerstag 30.10.2008
Heute kam wieder ein Wollpaket in der Casa Arendt an!

Silke hat neben Wollresten auch noch wunderschöne gestrickte Fische ("Das sind Ketten, ist doch klar Mama, die haben zwei Bänder zum Umhängen!"), Süßkrams und Haarschmuck beigelegt. Hannah hat sich direkt auf die Klammern und Gummis gestürzt und sie zwischen sich und Lena aufgeteilt.

Aber der Hammer ist die Zauberstrickmaschine! Ein Vögelchen, das mit Wolle gefüttert wird und Wollwürste legt! *g*

Wir haben zwar noch nicht raus, wie die Wollwürste rauskommen ohne sich nicht an den Nadeln zu verheddern, aber das wird schon noch!

Vielen lieben Dank, Silke! Du hast mir und den Mädels eine Riesenfreude mit den Sachen gemacht! Danke auch nochmal an Anke und Bini!

Ich glaube, jetzt wird es Zeit, dass Hannah ihren heißgewünschten Webrahmen bekommt! Ist ja bald Nikolaus...
21:56 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Heute auch hier mal Kryptik. (Es geht uns gut, alle sind gesund und wohlauf.)

Manche Anrufe hauen einem die Füße kurz weg, man setzt sich auf die erstbeste Sitzgelegenheit und murmelt "Scheiße, Scheiße, Scheiße" in den Hörer. Egal, ob da ein Kind neben einem steht oder die Verkäuferin den Ballen Fleece über einen hinweg wuchtet.

Und dann strafft man sich wieder, wartet auf den erlösenden Anruf und kann trotzdem nicht erleichtert aufatmen, weil man weiß, dass es anderen lieben Menschen gerade nicht so gut geht.

Vielleicht fahre ich gleich mal spontan zum Schulteranbieten nach Düsseldorf.
13:23 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 29.10.2008
Und wieder kann ich einen Haken hinter einen Punkt der To Do Liste machen:

Kissen, bzw. Kissenhüllen für Schwiegerelterns neue Fernsehsessel sind fertig.

Mit einfachem Hotelverschluss gelingen sogar mir meine allerersten Kissen ohne größere Probleme.
19:57 Uhr | kommentieren | Dies und Das


"Ist das ein Junge?"

"Nein, ein Mädchen." Hätte man vielleicht aber auch am Zopf mit rosa Haargummi merken können. Schließlich schaute der ältere Herr die ganze Zeit an der Kasse auf Lenas Hinterkopf.

"Sind Sie die Oma?"

"Nein, die Mutter. Danke. Kleiner Flirttip: Fragen Sie die Omas, ob sie die Mütter sind - niemals umgekehrt."

"Oh, da bin ich aber froh, dass Sie die Mutter sind. Ich habe nämlich nur noch 30% Sehleistung." Aber keine Brille?

"Interessant." Was auch immer das nun bedeuten sollte.

Noch interessanter war, dass er abzog, um in seinen im Halteverbot parkenden Benz zu steigen. Als Fahrer. Aber mit 30% Sehleistung hält man die engste Stelle der Durchfahrt zum Parkplatz schnell schon mal für den Parkplatz selbst. Nee, klar.

Ich werde jetzt aber nicht depressiv und frage mich, wie alt ich mit Zahnschmerzen wohl aussehe. Denn gestern kam eine Mutter in der Spielgruppe auf mich zugestürmt und meinte "Mensch, was siehst Du heute gut aus!"

Das ging runter wie Öl. Jutta, you made my day!
18:15 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Ich musste doch sehr an Frau Büllen, den Tod und den Fisch denken:

Daher nix mit Himmel, Wolken, Harfen und Engeln bei uns. Männe ist sich ohnehin sicher, dass für ihn schon ein Platz in der Hölle vorgeheizt wird...
00:26 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 28.10.2008
Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Oder einen Kastenwagen voll Holz.

Wäre ich nicht eine Dreiviertelstunde früher mit Hannah zum Kindergarten gefahren, wäre uns eine ordentliche Ladung Holz durch die Lappen gegangen.

Und das wäre schade gewesen, denn wer ein ganzes Haus mit Holz heizt, braucht eine ganze Menge davon vor der Hütte.

Und der Lieferant war froh, dass er es nicht zur Entsorgung bringen musste - also war allen geholfen. So fängt der Tag doch richtig gut an!
09:24 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montag 27.10.2008
Lenas Lunge ist wieder frei. Jetzt können wir alle wieder aufatmen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Dafür habe ich mal wieder Probleme mit einem Zahn. Der Achter hinter der Brücke macht so sehr Theater, dass ich abends auf dem Sofa wahlweise vor Schmerzen weine oder schlafe, denn nicht nur der eine Zahn schmerzt, sondern die ganze linke Seite tut weh.

Nicht nett. Jetzt habe ich ein Antibiotikum und der Zahn eine Schonfrist bis Freitag. Wenn er dann nicht endlich Ruhe gibt, wird er aufgebohrt, bekommt ein Medikament und wird dann nach Abklingen der Entzündung gezogen.

Ich hoffe aber auf Linderung, denn dann darf ihn noch etwas länger als eine Woche behalten.
14:45 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 26.10.2008
Den gestriegen Tag muss ich mir im Kalender anstreichen, denn nach ausgiebigem Marktbesuch inkl. Klamottengucken, Parfümeriebesuch und Zwischenstop zur Ablage diverser Einkauftüten im Parkhaus, sagte Männe doch tatsächlich "...und heute Nachmittag fahren wir zu Ikea!"

Grund war aber nicht die Lust auf "Laß uns mal gucken, was es so Neues gibt", sondern die Notwendigkeit, eine neue Dunstabzugshaube zu kaufen.

Die alte fällt nämlich ein bißchen auseinander, bzw. läßt sich nicht mehr in der Saugkraft regulieren.

Und da beim gestrigen Fühstück die vom Elektromeister zusammengefrickelte Notlösung komplett abgebaut werden musste, um die Lüftung wieder aus zu machen, fuhren wir also zu Ikea.

Die späte Rückkehr, Hannahs Toben im Smaland und die Zeitumstellung haben uns doch dann tatsächlich ein Ausschlafen bis 9 Uhr gebracht! Also 10 Uhr Sommerzeit - was für ein Luxus!

Jetzt bauen die Herren des Hauses gerade die neue Dunstabzugshaube ein und ich habe, wegen der Räumung des Oberschrankes über dem Dunstabzug, Gelegenheit bekommen, unseren Gewürzvorrat zu inspizieren.

Was meinte Männe doch gleich, als er das Backblech und drei kleine Kisten voll Gewürzen sah: "Naja, Salz, Pfeffer und Paprika reichen doch eigentlich auch..."

Mag sein, aber schmeckt es dann auch? ;-)
17:24 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 24.10.2008
Danke, liebe Bini für das Riesenwollpaket!

Ich wurde schon zu Stricklieseleinsätzen verdonnert und Hannah fädelte Perlen zu Ketten auf!

Wir werden wohl am Wochenende mal Fadenbilder versuchen: Wolle in Farbe tunken auf ein Blatt Papier legen, Papier zufalten, festhalten, Faden ruckartig rausziehen. Soll toll aussehen - behauptet das Lillifee Magazin... ;-)
21:21 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Traumberg goes Schnickeldi

Innen ein glatter, brauner Blümchenstoff und eine Innentasche. Außen ein Rest des Handschmeichlerstoffes, dazu ein braunes Samtband mit leichter Strukturierung und das Asia-Band von Farbenmix. Garniert mit Schleifchen und Samtband samt Perle zum Schließen (einfach um den Knopf wickeln).

Und das Schönste: TiTT und Tasche sind nur für mich!

Denn erstens ist dieser Schnitt ein Prototyp (abgerundete Ecken, der Träger verläuft vom hinteren zum vorderen Teil der Tasche, Bindebändchen zum Schließen) und zweitens hat mich mein Maschinchen daran zwei Tage sitzen lassen, weil es den Faden vom Hebel schmeißt und ich so pro Naht ungefähr drei Anläufe brauchte.

Mal schauen, ob dieser Schnitt in Serie geht - ich muss morgen erstmal den Alltagstest auf dem Markt machen!
21:15 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 23.10.2008
Heute war ich mit Lena wieder beim Doc. Wieder ratloses Kopfschütteln, denn in Lenas Lunge rasselt es nach wie vor gewaltig. Der Weg der Besserung ist das immer noch nicht, die drohende Lungenentzündung hängt wie eine Gewitterwolke über uns.

Jetzt gibt es auch noch Cortison als Aerosol zusätzlich zu Cortisonzäpfchen, Antibiottikum und fleißigstem Inhalieren in der Kombination "Feuchtinhalation und Spacereinsätze abwechselnd".

Gratis dazu bekomme ich einen Crashkurs in Pneumologie.

Und am Montag wieder Kontrolle, ber Verschlimmerung übers Wochenende ab in die Klinik.

Gut nur, dass Lena dabei immer noch so einen fröhlichen Eindruck macht. So ein zähes Luder!
13:48 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 22.10.2008
Ich habe gerade eine Auftragsarbeit erledigt. Ein Haarklammerhalter aus Marienkäferstoff.

Als ich den Preis inkl. Porto mitteilte, bekam ich eine Mailantwort, die mich ins Grübeln brachte:

"Kommst Du wirklich damit hin?"

Eine ehrliche Antwort darauf ist "Eigentlich nicht".

Zumindest, wenn ich so eine Rechnung aufmachen würde.

Würde ich als Honorarkraft arbeiten, könnte ich locker 25 Euro die Stunde ansetzen - und das wäre wahrscheinlich auch noch unter Wert verkauft und ohne Materialkosten berechnet.

Aber was ist eine Hausfrauenstunde wert?

Schließlicn nähe ich nicht hauptberuflich, muss nichts abschreiben und auch keinen Lebensunterhalt erarbeiten.

Für einen einfachen Haarklammerhalter brauche ich ungefähr eine dreiviertel Stunde, wenn alles gut geht und ich die Zeit für Stoffauswahl, evtl. Mailkontakte mit dem Auftraggeber und Fotosessions von Stoffen, die zur Auswahl stehen, nicht einrechne.

Nicht eingerechnet ist auch, dass ich hin und wieder Sachen ein zweites Mal nähe, weil ich mit dem ersten Exemplar nicht zufrieden war. Das ist mein eigener Anspruch, denn ich gebe nichts ab, wobei ich mich unwohl fühle. Somit sitze ich dann die doppelte Zeit an einer Sache. Das wäre beim "Auf Vorrat Nähen" kein Problem - man berechnet einfach den Preis des Endproduktes etwas höher.

Wenn ich manchmal so sehe, was einige Leute für einen riesigen Batzen Geld verkaufen, da schäme ich mich fremd. Denn oftmals sieht man schon auf dem Foto, dass schlampig gearbeitet wurde. Es geht um Masse und um den Namen, der verkauft wird.

Aber weil XY ja gerade angesagt ist, dann gibt man für ein hingeklatschtes und oftmals unkreativ kopiertes Ding auch gerne viel Geld aus. Oder stimmt der Satz "Was nichts kostet, ist auch nichts wert" wirklich und die Preise wachsen ins Unendliche?

Ich bin nicht neidisch auf die vielen verkauften Artikel, ich käme gar nicht dazu, soviel zu nähen und es würde mir wahrscheinlich auch die Freude verderben. Fließbandarbeit ist nichts für mich, das habe ich bei Ferienjobs in der Schulzeit schon gemerkt.

Ich wundere mich einfach nur.

Mir geht es nicht darum, viel Geld zu verdienen, sondern eine Anerkennung für meine Mühe zu bekommen. Und in dieser kleinen Frage in der Mail steckte das schon drin. Das freut mich! Aber nur für liebe Worte möchte man seine Sachen nun auch nicht abgeben, schließlich liegt das Material nicht auf der Straße.

Daher tausche ich auch gerne: Ich habe die wärmsten Socken, im Bad liegen die wohlduftesten Seifen, ich habe reichlich Lesestoff und meine Kinder sind mit Mützen und Spielsachen ausgestattet worden. Die Tauschpartner geben sich ebenfalls Mühe und machen sich Gedanken - was unbezahlbar ist.
11:58 Uhr | 10 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 21.10.2008
Lena steht vor einer Lungenentzündung und bekommt nun auch noch ein Antibiotikum.

Trotz nicht vorhandener Gesichtsfarbe und tiefen Augenringen tanzt sie wie wild und spricht so ziemlich alle sie interessierenden Worte nach!

Scheinbar gehen Kinder aus jeder noch so derben Krise gestärkt und um einen Entwicklungsschritt weiter heraus.

Immerhin etwas. ;-)
15:46 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Seit einer Woche wird der Küchentisch in der Mittagspause von Hannah in einen Ort des kreativen Choas verwandelt.

Es wird geprickelt, geklebt und gemalt, was die Bastelvorräte hergeben.

Und auch vor meinen Minimarmeladengläsern wird nicht Halt gemacht.

Mit abgeschnittenen Luftballons über die Öffnung gestülpt werden sie zu Trommeln oder mit Glitzersteinen befüllt und mit Wackelaugen beklebt zu lustigen Rasseln.

Und nun kann Hannah auch noch diverse Figuren aus Papier stanzen, erste Fimoversuche starten, Pompoms machen oder sich an einer Strickliesel probieren.

Denn heute kam ein Päckchen an, gefüllt mit den tollsten Bastelsachen!

Und dass, obwohl nur "kleine Reste Sockenwolle" angekündigt waren!

Danke, Anke! (Der musste sein! *fg*)

Ich werde von den ersten Erfolgen im Pompomsen berichten! ;-)
15:37 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 20.10.2008
Über einfaches Naselaufen und ein bißchen Husten würde ich mich mittlerweile fast schon freuen.

Spastische Bronchitis, starkes Giemen, sternale Einziehungen, sofortige Cortisongabe und direkte Feuchtinhalation mit Atrovent und Salbuthamol noch in der Praxis.

Jetzt alle drei Stunden Inhalation mit den o.g. Mitteln, auch in der Nacht. Heute Abend, in der Nacht und morgen früh weitere Cortisonzäpfchen.

Bei Verschlechterung, stärkerem Einziehen des Brustkorbes, Atemnot, Fieber oder Blaufärbungen sollen wir sofort in die Klinik fahren.

Warum Lena mit einer solchen Diagnose aber dann trotzdem durch die Gegend rennt, klettert und nichts als Unsinn im Kopf hat, ist nur mit ihrer absoluten Sturheit - auch gegen Krankheiten - zu erklären.
13:41 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 19.10.2008
Wenn Muttis Gespenster gesehen, ist das ja wirklich ein Tratschthema.

Da doch jeder weiß, dass es Gespenster, Geister, Kobolde und Co gar nicht gibt. Aber wer hat dann das Kinderzimmer wieder durcheinader gebracht oder das letzte Stück Schoki gegessen?

Na, vielleicht gibt es doch die ein oder andere rätselhafte Erscheinung. Irgendwo da draußen...
22:26 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Samstag 18.10.2008
Seit Monaten lagen sie zugeschnitten im Schrank, seit heute sind vier UFOs (UnFertige Objekte) erledigt:

Und drei der Luftballonhüllen sind schon vergeben.

Außerdem habe ich mich an eine leilarote TiTT gewagt

und zum allerersten Mal mit meinem Maschinchen gestickt. Frei Schnauze, einfach drauflos.

Und sogar die Knöpfe sind mit der Maschine angenäht! Ja, sowas kriegt man mit dem Ikea Maschinchen hin! ;-)

Außerdem möchte ich noch (im geklauten Bild) Danielas Nadelspieltasche samt Wollbeutel nachreichen. Wenn ich es mal schaffe, gibt es ein Tutorial dazu. Fotos vom Enstehungsprozess gibt es, fehlt nur noch der Text...

Und demnächst gibt es wieder ein paar Gefräßige Türhänger. Hach, es macht wieder Spaß!
13:38 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Wenn man wach wird, aber beide Hände noch schlafen und fürchterlich kribbeln, dann kann das dazu führen, dass man taub ist.

Weil man die Ohropax nicht aus den Ohren fummeln kann...

Gnarz.
11:43 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 17.10.2008
Gestern abend habe ich einen Leiterwagen, drei Löschwagen und einen Haufen Feuerwehrmänner auf den Plan gerufen.

Denn aus dem Anbau der Ganztagsschule nebenan drang Rauch aus einer Ecke des frisch gemachten Flachdachs und es muffelte ordentlich verbrannt.

Dass sich das dann hinterher als Qualm der erstmals eingeschalteten Heizungsanlage herausstellte, konnte ja keiner ahnen.

Deshalb lobten die Feuerwehrmänner meinen Einsatz und ich bin nun gespannt, wann da mal sowas wie ein Kaminzug angebracht wird...

Und gut zu wissen, dass die Wehr im Notfall wirklich flott da ist!
23:05 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 15.10.2008
Hannah ist eine richtige Basteltante. Sie malt gerne, klebt Collagen zusammen und ist richtig kreativ mit Papier, Schere und Stift.

Um ihr noch mehr Möglichkeiten zu bieten, habe ich mal den Labbé Shop durchforstet und mich anschließend vor den Kopf geschlagen.

Ein Gang in den Keller und ein bißchen Stöbern in meinen Schulkisten brachte dann eine unglaubliche Menge an Sachen hervor:

Diverse Stifte (Filz-, Wachsmal-, Glitzer-, Buntstifte)
Klebstoffe von fest bis flüssig und aufgerollt
Papier (farbig, weiß, Tonkarton, Transparentpapier, Origamipapier)
Scheren (auch Wellen- und Zickzackschnitt)
Prickelunterlage und Prickelnadeln
Aufkleber (Punkte, Nilpferde, Blumen)
Stempel (Tiere, Pflanzen, Pippi Langstrumpf)
Glitzerklebefolie
Wackelaugen
Steckperlen
feste Wattekugeln
Pfeifenputzer
Tafelfolie und Kreide
Motivlocher "Schweinchen"
Holzwäscheklammern
Passpartoutkarten
Glitzersterne
Mossgummiplatten
Wasserfarben & Pinsel
Acrylfarben

Klorollen, Eierkartons, Zeitungen, Stoff- und Bänderreste, Holz und ähnliche Alltagsbastelzutaten sind ohnehin immer da.

Ich finde, das ist für einen privaten Haushalt schon recht umfangreich, aber das ein oder andere wird trotzdem noch bestellt, bzw. in Düsseldorf direkt im Shop gekauft.

Leider fehlt mir eins komplett: Wollereste.

Spenden werden gerne entgegengenommen! ;-)
18:40 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


Ein Bloggerkochbuch soll entstehen, aber nicht digital, wie es schon viele super gute Sammlungen gibt, sondern so richtig real, mit Papier und Stift!

Mitmachen kann, wer sich bis zum 1.11. hier angemeldet hat. Tolle Idee, da bin ich dabei! Und weiß auch schon, welches Rezept vom Traumberg mit reinkommt! ;-)
13:14 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 14.10.2008
Beim Turnen heißt Lena "Das Kamikazekind".

Und auch Zuhause kann ein Gardena Besen mit Stahlgewinde sie nicht wirklich stoppen.

Auch nicht, wenn Hannah ihr beim Fegen den Besenstiel versehentlich ins Auge rammt.

Die Platzwunde in der Augenbraue musste nicht genäht werden und auch so ist alles gut ausgegangen. Vielleicht auch, weil der Besen oben ein Innengewinde hat und nicht typisch abgerundet ist, wie ein normaler Holzbesen.

Ich möchte mir nicht ausmalen, was hätte passieren können.

Dafür kann ich aber wieder mal festhalten, dass ein Verbandkasten für PKW auch im Haus gute Dienste leisten kann und Lutscher beim Kinderarzt manchmal doch ganz ok sind.
22:28 Uhr | 4 Kommentare | Dies und Das


Man muss sich nicht wundern, dass man keine Antwortmail bekommt, wenn die geschriebene Mail im Entwürfeordner aufs Abschicken wartet... *hmpf*

War ein wuseliger Tag heute.
00:10 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Montag 13.10.2008
Na, wer findet den den Polarstern?!

Sterne finden und danach navigieren - eine kleine praktische Übung.

Viel Spaß!
14:06 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Sonntag 12.10.2008
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Daniela!

Ich freu mich schon auf heute Nachmittag! :-)
08:40 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Samstag 11.10.2008
Heute waren wir in Gelsenkirchen im Zoo, genauer in der ZOOM Erlebniswelt und dort in Afrika. Als ich damals nach Gelsenkirchen zog, wurde der Zoo gerade umgebaut und auch jetzt ist er noch nicht ganz fertig: 2009 eröffnet die Erlebniswelt Asien.

Die Entscheidung zwischen Alaska und Afrika fällte Hannah, da sie unbedingt Giraffen sehen wollte.

Also machten wir uns bei strahlenden Sonnenschein auf den Rundweg durch "Afrika" und hatten nach vier Stunden auch tatsächlich alles gesehen und an diversen Spielplätzen kurze Zwischenstopps eingelegt.

Der Rundweg verläuft schön geschwungen durch Wälder und imitierte Afrikalandschaften. An Aussichtspunkten hat man einen guten Blick auf die Tiere, die scheinbar frei und ohne Gehegegrenzen durch die leicht hügelige Landschaft laufen können.

Natürlich gab es die Giraffen zu sehen,

aber auch geringelte Tiere

und hier gleich zwei auf einem Bild,

sowie gestreifte

und gefährliche,

aber auch mopsige

und fluffige Tiere.

Na, alles erkannt? ;-)

Lena hatte besonders viel Spaß bei den Bauernhoftieren, konnte sie diesen doch immer gleich das passende Geräusch zuordnen.

Ja, es war ein sehr schöner und vor allem tierreicher Tag!
23:08 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 09.10.2008
Da stehe ich an einer Ampel hinter einem aufgemotzten Opel, so richtig mit dicken Puschen, Spoiler und allem drum und dran. Der Fahrer wippt im Takt zu irgeneiner Utzutz Musik und rückt seine Baseballkappe zurecht.

Es wird grün, der Wagen fährt mit quietschenden Reifen los.

Und ich muss fast bremsen, weil der Volvo stärker zieht als der aufgebrezelte Opel.

Der Fahrer, eben noch lässig an die Mittelkonsole gelehnt, wird leicht panisch und versucht wohl gerade die Bodenplatte samt Gaspedal durchzutreten, aber der Volvo klebt ihm am Hintern und wird kein Stückchen kleiner im Rückspiegel.

An der nächsten Ampel stehe ich also wieder hinter dem Opel und der Fahrer versucht mir mit hektischen Blicken in den Rückspiegel, schnellerem Kopfwippen zu noch lauterer Utzutz Musik und irgendeinem Code mit den Bremslichtern mitzuteilen, dass er diesmal schneller wegkommt.

Kommt er aber nicht.

Und so klebe ich fies lachend an seiner Stoßstange, bis der Gute rechts abbiegt.

Und im Radio läuft Rod Stewart.

Absolut surreal.
21:24 Uhr | 6 Kommentare | Dies und Das


Sieben Hosen gekürzt, einen Termin für die Volvo Inspektion gemacht, mit dem Schulamt telefoniert und ein Fax hingeschickt, beim Arzt ein neues Rezept gegen die Blasenentzündung beauftragt, der Nachbarin die reparierte Lampe zurückgegeben, mit Lena rumgealbert und jetzt auf dem Weg zum Rezeptabholen.

Ich find mich zur Zeit doch recht produktiv am Morgen.

Da ist es dann auch ok, nachmittags Postkarten zu verteilen oder abends faul rumzusitzen. Mit Kirschkernen auf dem wehen Bauch.

Hach, das Wetter hebt die Laune doch ungemein!
11:09 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Dienstag 07.10.2008
4 Punkte!

Na, wie war ich, Schatz?! ;-)

Gefunden bei ihr und gestern Abend gegen Männe knapp 7:11 verloren.

Aber zu meiner Verteidigung: Laptopnutzerin und Brillenträgerin.

Na, wer von Euch schafft es, den Farbverlauf richtig hinzukriegen? Viel Spaß!

Nachtrag:

Holger hat die Null geschafft. Respekt. Hmpf. ;-)
09:46 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Montag 06.10.2008
Es gibt wieder neue gefräßige Türhänger aus dem Hause Traumberg:

Einmal in lila und gelb mit Anemonen

und einmal in rot und orange mit Anemonen.

Mit jeweils knapp 25x30 cm Beutelgröße sind sie überall da von Nutzen, wo es einen Türgriff oder einen Haken an der Wand gibt und sonst Kleinkrams unorganisiert rumfliegt.

Bei Interesse: Mail genügt. :-)
20:18 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Lena mit Zopf:

Endlich eindeutig Mädchen!
20:03 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Es gibt immer noch viel zu tun...

Beispielsweise 5000 Postkarten zu verteilen! Danke, Carola, sie sehen suuuuper aus!!!
19:28 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 05.10.2008
Hier gibt es gerade nicht allzuviel zu berichten.

Und von Regenwetter, Blasenentzündung und Blätterkochkursen auf dem Kinderzimmerteppich will wohl keiner was hören.

Auch vom Selbstversuch "Fertigknödelteig aus der Kühltheke" gibt es nicht viel zu berichten: Graue, zähe Dinger, egal ob roh, gekocht oder halb&halb, sowie ekelhaft gummiartige Konsistenz bei totaler Geschmacksfreiheit. Es könnten auch gekochte Rinderhoden serviert worden sein.

Auch der "Profitip" einer Fleischereifachverkäuferin, eine Kartoffel reinzureiben, damit "wie's hausgemacht schmeckt", war ein Griff ins Klo und endete mit Knödeln in der Tonne.

Wenn selbst unsere kloßliebenden Kinder angewiedert die gekochten Flummis wieder ausspucken, dann heißt es Abschiednehmen von der Idee, für hohe kirchliche Feiertage auf zeitsparende Fertigprodukte umzuschwenken.

Also werden weiterhin Kartoffeln gekocht, mit Ei, Gries und Gewürzen zu einem Teig verarbeitet und eine Experimentalreihe zu halb&halb Klößen gestartet.

Einige sehr gute Rezepte sollen im Schuhbeck Buch "Meine bayrische Küche" enthalten sein, das Gott Lob im schwiegerelterlichen Kochbuchregal steht. Wir werden berichten.
10:41 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Freitag 03.10.2008
Es ist nie zu früh, an Weihnachten zu denken!

Wer also beim Weihnachtswichteln mitmachen will:

Bei Birgit werden ab sofort bis zum 9. November die Anmeldungen entgegengenommen!

Wir sind wieder dabei - ist doch wohl klar!
10:14 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 02.10.2008
Manche Kindergartenfreundschaften scheinen reine Zweckgemeinschaften zu sein. Zumindest bekomme ich immer wieder mit, wer von wem mal wieder mitgenommen wird, auch wenn sich die Kinder gerade spinnefeind sind. Aber das funktioniert oftmals nur in eine Richtung, wie mir eine Mutter leicht angesäuert erklärte.

Preiswerter Tagesmutterersatz sozusagen.

Und nie habe ich von so vielen vorzeitigen Einschulungen gehört wie in diesem Jahr: Klar, Ganztagsplätze in der KiTa sind rar und teuerer als die Offene Ganztagsschule.

Da bin ich doch froh, dass Hannah sich ihre Spielfreunde aussuchen kann und nicht migenommen werden muss, auch wenn sie ihre beste Freundin gerade nicht leiden kann...
14:57 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 01.10.2008
Haferflockenplätzchen

125 g Haferflocken in einer Pfanne mit
4 El Öl bräunen.
1 EL Zucker hinzugeben, abkühlen lassen.

Aus folgenden Zutaten einen Teig herstellen:

1 Ei
75 g Zucker
50 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
etwas Bittermandel Aroma

Die Haferflocken in den Teig geben, gut verrühren und danach kleine Häufchen des Teigs auf ein Backblech setzen.

Bei 180°C 12 Minuten backen.

Wunderbar als Regennachmittagsbeschäftigung für Kinder. ;-)
18:45 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Das ist kein schönes Gefühl, eine Erbse eingeatmet zu haben. Aber da liegt sie wahrscheinlich neben Apfelstückchen, Möhrenfitzelchen und diversem Feinstaub ganz gut gepolstert.

Trotzdem fühlt sich das gerade blöd an. Hmpf.
16:28 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Meine Nähecke ist wieder ein Stückchen ordentlicher geworden. Diese Ansammlung aus gestapelten Kisten ging mir mittlerweile richtig auf die Nerven.

Es kam einfach noch ein Effektiv Element dazu, in das alle Kisten und Kästen hineinpassen und noch Platz für diversen Kleinkram ist.

Wenn ich bedenke, dass wir vor einem Jahr die Nähecke neu bestückt haben, dann bin ich ja schon gespannt, wo sich das noch hinentwickeln soll... ;-)
11:18 Uhr | kommentieren | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare