Sonntag 31.12.2006
Ab morgen gibt es Elterngeld! In einigen Foren liest man vom ausgiebigen Beinezusammendrücken und doch liegt die eine oder andere schon seit heute morgen in den Wehen...

Na dann mal guten Flutsch, äh Rutsch! ;-)
17:42 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Samstag 30.12.2006
Ich habe vorhin im Babyzimmer gesessen und Hannahs "alte" Klamotten sortiert. Unglaublich, welche Mengen sich in drei Jahren ansammeln!

Ich glaube, da wir wieder ein Mädchen bekommen und das auch noch zur gleichen Jahreszeit, brauchen wir kein einziges Teil mehr zu kaufen.

Aber es gibt doch so süße Sachen...
17:08 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 29.12.2006
Heute standen zwei Highlights an. Nummer 1:

Spinat-Ricotta-Ravioli mit rotem Walnusspesto

Einen beliebigen Pastateig herstellen. Heute gab es die Mischvariante mit Gries und Mehl, was wunderbar gelang, allerdings in der Verarbeitung anfangs etwas klebrig war. Während der Teig ruht, die Füllung herstellen.

Dafür muss man eine Zwiebel kleinschneiden und in Olivenöl anbraten und eine Mueslischale voll gekochtem und gehacktem Spinat dazugeben. Erst jetzt zwei kleine Knoblauchzehen hacken und unterrühren. Mit zwei Bechern Ricotta oder auch körnigem Frischkäse vermischen und mit Salz, Pfeffer, Cayenne und etwas Oregano abschmecken. Abkühlen lassen.

Den Teig möglichst dünn zu Teigblättern auswalzen, allerdings nicht zu dünn, sonst reißen die Ravioli ein. An unserer Nudelmaschine ist es Dicke sechs von zehn, die das optimale Ergebnis bringt. Mit einem Teelöffel die Spinatfüllung auf den Teig setzen und mit einer zweiten Lage Nudelteig bedecken.

Mit einem Teigrad werden die Ravioli gleichzeitig geschnitten und an den Rändern zusammengedrückt.

Ein Pesto aus je einer handvoll Walnüssen, Parmesan und getrockneten Tomaten, einer frischen Tomate, einem Esslöffel Tomatenmark und reichlich Olivenöl herstellen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Cayenne abschmecken.

Während die Ravioli kurz in kochendem Wasser garziehen, wird das Pesto in einer Pfanne erwärmt und mit etwas Kochwasser der Nudeln verdünnt.

Die fertigen Ravioli schwenkt man kurz in der Sauce und serviert das Ganze mit etwas gehackter Petersilie und frisch geriebenem Parmesan.

Das zweite Highlight war unser Ausflug in die Mini-G-Factory, einer Indoor-Minigolfanlage in Essen. Ich war mir nach dem Abstieg in die Katakomben nicht ganz sicher, ob Holger beim Öffnen der Tür "Nett hier" oder "Weg hier" gesagt hat, aber letztendlich erwartete uns eine saubere und gepflegte Anlage, in der man nicht nur minigolfen kann, sondern auch Airhockey, Billiard, Flipper oder Dart spielen kann.

Nachdem wir am Wii fleißig Golfen geübt haben, wurde es Zeit, unser Wissen nun in der Praxis unter Beweis zu stellen. Allerdings hat Hannah uns an einigen Bahnen dumm dastehen lassen: Mit eigenwilliger Technik, aber nur zwei Schlägen hatte sie den Ball im Loch! Wir hatten alle riesigen Spaß und werden dort bestimmt nochmal hinfahren.
22:23 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Donnerstag 28.12.2006
Innerhalb von fünf Tagen war ich nun dreimal beim CTG - es reicht! Mit der Maus ist alles in Ordnung, aber einmal hatte ich heftige Senkwehen, einmal eine leichte Blutung und einmal musste ich wegen der Blutung nochmal zur Kontrolle.

Ich kann gar nicht verstehen, dass manche Frauen total darauf abfahren, alle naselang zum Doc zu rennen. Nicht genug damit, dass wir am zweiten Feiertag ins Krankenhaus fahren mussten, wo ich an ein total veraltetes CTG angeschlossen wurde, bei dem man permanent Druck auf die Knöpfe ausüben musste. Nein, die Hebamme meinte dann auch noch, den Knopf für die Herztöne links anlegen zu müssen, obwohl Lena in SL II liegt, also mit dem Rücken rechts. Erst als wir eigenhändig die Seite gewechselt haben, konnte man überhaupt ein aussagekräftiges CTG schreiben. Aber die Meinung der Mutter gilt ja nicht! Soviel zum Thema selbstbestimmte Entbindung...

Und dann hat mich erst ein Doc und dann noch die Hebamme vaginal untersucht, nur um mir zu sagen, dass mein Muttermund fingereinlegbar ist, was sich dann im Ultraschall aber als typisches Zweitgebärendensymptom erwiesen hat. Mein Gebärmutterhals steht nämlich noch mit 3,6cm und ist ohne Trichterbildung fest geschlossen.

Nee, nee, ich weiß schon, warum ich nicht in dem Krankenhaus entbinden werde... Und so einen Wusel brauch ich bis Februar auch nicht nochmal.
20:13 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 25.12.2006
Vorhin rief Marty aus den USA an. Und was sagt Hannah als allererstes?

"Merry Christmas!"

Coole Socke, unsere Tochter, was?! Meine Kinnlade hängt mir immer noch auf den Knien!
23:33 Uhr | kommentieren | Kindermund


Gestern Abend habe ich Hannah gefragt, was das Schönste am Tag gewesen sei und sie antwortete: "Dass Oma und Opa bei uns oben zu Besuch waren!", denn sonst sind wir meistens unten. Aber Beschereung war nunmal bei uns unterm Tannenbaum.

"Und dass ich eine CD und einen Discplayer bekommen habe!", schob Hannah direkt hinterher!

Das Ding ist der absolute Renner! Beim neuen HABA Ostgarten-Spiel, konnten wir dann aber doch mal auf Detlev Jöcker verzichten...

Auch Holger kam nicht zu kurz: Deutschlandweit ausverkauft, bekam er eine "Wii"-Konsole.

Meine Schwiegermutter, absolute Frühaufsteherin und daher in meinem Namen unterwegs, war am 11.12. schon um 6:30 Uhr beim lokalen Wal-Mart und somit die Zweite vor der Tür. Nach ihr kamen noch geschätzte 50 weitere Leute, die auch alle auf die im Prospekt angepriesenen Wii heiß waren.

Als sich die Türen öffneten, stürzten die Massen in den Laden und in Richtung PC-Abteilung, wo ein Mitarbeiter mit zwei Abholscheinen stand und fragte: "Wer waren die ersten beiden?"

Meine Schwiegermutter nahm ihren Zettel entgegen, raste zur Kasse, bevor die Menge erkannte was los ist, denn der Wal Mart-Mitarbeiter rief: "Wir haben nur zwei!" und holte an der Info das heißbegehrte Gerät ab. Herzlichen Dank!!! Was fiel es mir schwer, diese Geschichte nicht sofort Holger zu erzählen oder hier zu veröffentlichen...

Es macht wirklich wahnsinnig viel Spaß, mit diesem Ding zu spielen. Nach drei Runden Boxen ist man ganz schön k.o., aber sogar Hannah kann mittlerweile schon ziemlich gut auf einer Kuh einen Parcous abreiten und gemeinsam mit Mama golfen! Man sieht: Es ist kinderleicht!

Und natürlich kamen nur leckerste Sachen auf den Tisch: Lachs mit Zitronenssauce, Zuckerschoten und Tomatenreis am Vierundzwanzigsten mittags, abends nach der Bescherung kam Zitronenhuhn mit Salat und Baguette auf den Tisch und heute gab es Rehkeule in Schokosauce, Rosenkohl, Pfifferlingen und selbstgemachten Spätzle. Merke: 500g Mehl, 8 Eier, 100ml Wasser und zwei TL Salz reichen nicht für vier, sondern für acht Personen! Und morgen gibt es Ente mit Rotkohl und Klößen. Auch alles selbstgemacht. Ist ja wohl Ehrensache!
20:26 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Sonntag 24.12.2006
Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und eine friedliche Zeit unterm Tannenbaum!

Hannahs bei der Spielgruppe gestempelte Weihnachtskarten sind doch wohl richig hübsch geworden, oder?
10:48 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Samstag 23.12.2006
So, gleich geht es noch einmal ins Weihnachtsgetümmel!

Wir brauchen nur noch ein paar Kleinigkeiten, die man sich nunmal nicht auf Vorrat in die Ecke legen kann: Milch, Salat, Tomaten, sowie Eier und zwei Hähnchen vom Markt.

Falls hier also unerwartete Ruhe einkehren sollte, dann bin ich irgendwo zwischen Glühweinstand und Wursttheke verschollen.
10:03 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Freitag 22.12.2006
Dieses Jahr gibt es aus der Casa Arendt keine Weihnachtspost, sondern Zwischendenjahrenpost, aber ich kann die Schuld vollkommen von mir weisen:

Heute erst kamen die vor Wochen bestellten Weihnachtskarten an.

Schuld ist eindeutig die Post, denn schon der Hinweg der Bestellung dauerte statt zwei Werktagen schlappe sechs. Und der Rückweg war auch vier Tage lang - und geöffnet kam der Großbrief auch noch an!

Rückfragen bei der Post ergaben, dass es schon mal passieren kann, dass ein Brief unter der falschen Postleitzahl einsortiert wird und dann erstmal nach Pusemuckel geht, bevor er nach gewissenhafter Neusortierung den Rückweg antritt.

Nun gehe ich nicht davon aus, dass Briefe, die ich heute vor 18 Uhr abgebe, morgen an der richtigen Stelle ankommen. Also kann ich mir Zeit lassen und an einem vollgefressenen Weihnachtsnachmittag in aller Ruhe die Karten eintüten und nach Weihnachten persönlich zur Post tragen.

Denn zu allem Unglück gehen Briefe, die man hier im Ort den gelben Kästen anvertraut hin und wieder flöten. Säckenweise. Obwohl schon ein Übeltäter gepackt wurde, passierte es kurz vor Weihnachten wieder: Ganze Briefkastenleerungen sind verschwunden...

Also werde ich wohl doch schon mal einen Schwung Emails verschicken - sicher ist sicher!
15:42 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Donnerstag 21.12.2006
Auf besonderen Wunsch einer Einzelnen:

Also sich selbst von hinten zu knipsen, ist gar nicht so einfach! Ich weiß schon, warum ich einfach nur immer durchwuschel... ;-)

Ok so, liebes Miest?
17:32 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Als ich mit Hannah heute Mittag mit einer Waffel in der Hand über den Weihnachtsmarkt geschlendert bin, geht ein Typ, Mitte Vierzig und nicht gerade ansehnlich, an uns vorbei und raunt:

"Die Weiber von heute kochen ihren Blagen noch nicht mal mehr vernünftiges Mittagessen!"

Ich war, durch leichte Wehentätigkeit ohnehin schon angestresst, leicht erbost und habe ihm hinterher gebrüllt:

"Bei uns gibt es heute Rinderrouladen, selbstgekochten Rotkohl und Klöße! Allerdings erst, wenn mein Mann nach Hause gekommen ist! Und bei Ihnen?!"

Leider gab der Kerl keine Antwort...

Also, hier einmal unser Wochenrück- und Ausblick:

Montag: Maccaroni mit Corned Beef

Dienstag: Sauerbraten, Sauerkraut mit weißen Bohnen und selbstgemachte Klöße (alles von Schwiegermutter, denn ich liebe ihren Sauerbraten!)

Mittwoch: Pfannkuchen mit Zimtzucker und Quark

Donnerstag: Die besagten Rouladen, allerdings mit Kroketten (weil so ziemlich alle Zutaten den Tiefkühler belagerten)

Freitag: Selbstgemachte Pizza (das Rezept für den Teig reiche ich nach)

Samstag: Grünkohl

Und das Weihnachtsmenue gibt es dann wieder in Wort und Bild (so wie hier, dort, da oder hier), wenn es gegessen wurde!
16:51 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Bin ich eigentliche die einzige Frau auf diesem Planeten, die sich nicht darum kümmert, wie eine Frisur von hinten aussieht, sondern sich dafür interessiert, wie sie sich anfühlt?

Ich bin haaremäßig nämlich eher haptisch veranlagt und erfühle mir meinen neuen Haarschnitt beim Friseur lieber.

Und jedes Mal sind die Damen leicht verwirrt, dass ich nicht großartig in den Spiegel an meinem Hinterkopf schaue, sondern lieber mit den Händen durch die Mähne wuschel.

Auch meine Beschreibung, wie ich den Schnitt denn gerne hätte, stieß vorhin auf fragende Blicke: "Also, ich möchte die Haare mal schnell zusammenstecken können, ohne dass mir einzelne Strähnen in den Augen hängen, also sollte die Länge möglichst erhalten bleiben, aber es sollte auch möglich sein, dass ich die Haare offen trage, ohne dass es aussieht wie ein explodierter Pudel, das ist bei meinen dicken Haaren nämlich schnell der Fall..."

Ja, sie hat mich verstanden! Die Länge ist geblieben, allerdings wurde das Deckhaar am Hinterkopf leicht angestuft (um ca. 8cm), damit es etwas leichter fällt.

Das muss ich mir nun für das nächste Mal merken!

Hannahs Haare mussten auch ein wenig gestutzt werden und so bekam sie den langersehnten "Kindervorhang" um und hielt sogar richtig schön still.

Nett, so ein Mutter-Tochter-Vormittag beim Friseur!
14:30 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Mittwoch 20.12.2006
Hannah und ich stehen beide mit nackten Beinen rum, da wir uns gerade unsere Kuschelsachen anziehen.

Hannah: "Wir haben beide Nackthosen an!"
Ich leicht verwirrt: "Was haben wir an?!"
Hannah in jovialem Ton: "Ach, Mama, war doch nur Quatsch!"

Momentan haut sie einen Spruch nach dem anderen raus! Unglaublich dieses Kind!
22:17 Uhr | kommentieren | Kindermund


Dienstag 19.12.2006
Der Kasper fragt: "Wo kann ich denn einen Weihnachtsbaum kaufen?" - Hannah: "Bei Lidl!"

Hannah erklärt weiter: "Und dann hat ein Mann den Baum in einen Betonmischer getan und dann kam da so ein Netz drum..."

P.S.: Wir haben den Baum NICHT bei Lidl gekauft! Verkaufen die denn überhaupt welche?
20:29 Uhr | 1 Kommentar | Kindermund


Montag 18.12.2006
Gerade kam Hannah aus dem Bett gekrochen.

"Mama, ich habe schlecht geträumt!" - "Was denn?" - "Dass wir einkaufen waren und ich habe nichts bekommen!"

Typisch Mädchen... ;-)
23:33 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Nach Irrfahrt durch Düsseldorf und ergebnisloser Fahrt zu einem Großhandel (ab 10 Uhr geöffent, wir waren schon um 9:15 da und hatten keine Lust zu warten) weiter in die Stadt gefahren, dort nach stundenlanger Parkplatzsuche einfach in zweiter Reihe vor der Krankenkasse gehalten (und somit drei Autos eingeparkt), ein Schreiben mit der Bitte um Kostenerstattung für den GVK regelrecht auf den Sachbearbeiterschreibtisch geschmissen und wieder zum Auto gerannt, nach weiterer Parkplatzsuche mit Betteln um Parkchip beim Wollhändler, vom Friseur abgewiesen ("heute Nachmittag ist was frei"), gab es beim Doc dann endlich was Positives:

Neun Nadeln, fünf Euro und hoffentlich eine Erkältung weniger.

Ich bin meinem Hausarzt so dankbar, dass er mir immer wieder bei vereiterten Nebenhöhlen und zugeschleimten Bronchien mit ein paar Pieks das Leben angenehmer macht.

Erfreulicherweise reagiere ich sehr positiv auf die Akupunktur, was mich auch in meinem Beschluss bestärkt hat, es wieder mit der geburtsvorbereitenden Nadelei zu versuchen. Auch wenn die Nadeln im kleinen Zeh alles andere als angenehm sind...
13:58 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Samstag 16.12.2006
"Hannah, wir können gleich anfangen, ich muss nur noch nach dem Rezept für die Brötchen gucken!"

"Mach in Ruhe, Mama! Dir nimmt keiner was weg!"
20:35 Uhr | kommentieren | Kindermund


Donnerstag 14.12.2006
Heute auf dem Speiseplan: Die heißgeliebten Spaghetti Meatballs!

300g Thüringer Mett oder adäquate Menge ausgedrücktes Brät aus grober Bratwurst zu kleinen Bällchen formen und anbraten. Eine klein gewürfelte Zwiebel dazu und alles gut Farbe nehmen lassen.

Mit 500ml passierten Tomaten ablöschen, die gleiche Menge Wasser dazu, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, etwas Zucker, reichlich Thymian und Oregano und einer angedrückten Knoblauchzehe einreduzieren lassen und fertig!

Heute gibt es dazu mal Vollkornspaghetti, die nicht nur gesund aussehen, sondern auch noch gut schmecken.
17:30 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 13.12.2006
Nach der Mittagspause, die wir hier in Ehren halten, zog Hannah mein T-Shirt hoch, um mit Lena zu kuscheln.

"Mama, Du hast da Abdrücke."
"Das kommt vom Stoff, der sich in die Haut gedrückt hat, wenn man draufliegt."
"Und da sind rote Streifen!"
Mütterliches Grummeln
"Das sieht aus wie eine Blume und da noch eine verblühte Blume und da ein Fisch und..."
Mütterliches Lachen
Hannah sehr ernst: "Warum lachst Du?"

Danke Kind, Deine Phantasie ist grenzenlos! Und Deine Art, mich zum Lachen zu bringen auch. So macht es sogar Spaß, Schwangerschsftsstreifen und Abdrücke vom T-Shirt zu haben.
23:38 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Jetzt habe ich es schriftlich:

Elternzeitler werden beim neuen Elterngeld benachteiligt!

"Sehr geehrte Frau Arendt,

maßgebend für die Berechnung des Eltrengeldes ist das durchschnittliche Einkommen in den letzten 12 Monaten vor der geburt des Kindes.

Da Sie sich in dieser zeit in der Elternzeit nach dem Bundeserziehungsgeldgesetz befinden, steht Ihnen leider nur der Sockelbetrag von 300 EUR zu.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Versorgungsamt Düsseldorf"

Man beachte auch die Sorgfalt, mit der dieses Schreiben aufgesetzt wurde...

Und hier noch der Link zum Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit. Der §2 (4) sieht nun etwas anders aus als im Entwurf - womit nun eindeutig Elternzeitler in den Hintern gekniffen sind, auch wenn sie im Mutterschutzgesetz besser dastehen. Danke, Deutschland!
12:21 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Dienstag 12.12.2006
Warum hab ich mir mühsam die Haare wachsen lassen, wenn ich sie doch bei jeder Gelegenheit hochstecke?

Trotzdem: Nie wieder kurze Haare! Und meine Augenbrauen gehören gezupft und meine Brillen mehr oder weniger randlos, jawoll! ;-)

P.S.: Bevor einer fragt: Das obere Bild ist von Ende 2001. Die Perlen sind nicht echt und waren auch nur wegen der Kids in der Schule angelegt. Die wollten mich nämlich schmücken!

Das untere Bild ist von letzter Woche beim Nikolausturnen und wurde von Hannah gemacht!
16:06 Uhr | 5 Kommentare | Dies und Das


Montag 11.12.2006
Belly in black - 31.SSW

Ist schon ein komisches Gefühl, wenn der Bauch vor einem die Treppe runtergeht...
20:23 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Einen Gigabyte Bilder zum Onlinefotolabor hochladen dauert wahrscheinlich drei Wochen. Das Brennen einer DVD, bzw. zweier CDs aber anscheinend auch, denn mein Laptop will nicht und der Rechner kann nicht. Dazu kommt, dass ich beim CD-Versand noch zwei Bestellzettel mitausdrucken muss, mein Drucker aber weiterhin jede Mitarbeit boykottiert und nur unter Androhung vom Entsorgung widerwillig ausführt.

Sollte ich mir vielleicht neue Elektrogeräte zu Weihnachten wünschen?
10:41 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 10.12.2006
Ringel hat nach adventlicher Stimmung gefragt.

Bitteschön:

Zwei Miniweihnachtsbäume stehen am großen Fenster im Wohnzimmer.

Gefüllt mit kleinen Überraschungen für Hannah.

Diese beide Herren stehen ganzjährig am linken Küchenfenster.

Frühstückszeit!

Gesammelte Werke...

Hannahs Weihnachtswichtelin!

Wer's Stöckchen findet, darf es mitnehmen! ;-)

In diesem Sinne: Schönen zweiten Advent!
10:58 Uhr | 3 Kommentare | Dies und Das


Donnerstag 07.12.2006
Da ich ja momentan ohnehin total auf Moleskine abfahre und meinen Leporello durch einen Kalender und ein Notizbuch ersetzt habe, habe ich mich gerade für diese absolut genial einfache Idee begeistern können:

Das Moleskine City Notebook. Für alle, die ihre Reiseführer lieber selber schreiben.

Gibt es u.a. hier zu kaufen.
16:46 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Nun ist Hannahs Impfschutz nahezu lückenlos.

Nach den Standardimpfungen gab es im Februar die damals noch nicht STIKO-empfohlene und somit kostenpflichtige Mengitis-C-Impfung und heute standen Grippe und Pneumokokken auf dem Plan, auch wenn Hannah für letztere Impfung für eine Krankenkassenabrechnung zu alt ist.

Da sie aber immer wieder unter heftigen Atemwegserkrankungen leidet, waren beide Impfungen wohl dringend nötig und werden somit doch bezahlt.

Klar, 90 Euro sind eine Menge Schotter, aber gezahlt hätten wir es, so wie bei der Mengigokokkenimpfung auch.

Einzig die Windpockenimpfung haben wir uns geschenkt, da eine Erkrankung kleinere Risiken birgt als eine Impfung und ich als Hausfrau ruhig zwei Wochen mit einem kranken Kind Zuhause bleiben kann. Falls Hannah bis zum letzten Kindergartenjahr keine Windpocken hatte, wird sie geimpft, da ein langer Schulausfall nicht gerade wünschenwert ist.

Außerdem erinnere ich mich an meine Windpocken, die meine zehn Jahre jüngere Schwester aus dem Kindergarten mitgebracht hat. Sie hatte so gut wie keine Beschwerden und ich lag mit hohem Fieber als Vierzehnjährige flach.

Wie dem auch sei: Hannah bekam zwei tolle Pflaster, eine Tapferkeitsurkunde und einen Kirschlutscher und Oma hat Zuhause noch auf die Schnelle Reibekuchen gebacken.

So macht impfen fast Spaß... ;-)
13:56 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Mittwoch 06.12.2006
Und hier mal die Rezepte für die selbstgemachten Pralinen:

Mozartkugeln

150g Nougat
200g Marzipanrohmasse
80g Puderzucker
30g gehackte Pistazien
100g dunkle Schokolade

Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker und dem Großteil der gehackten Pistazien zu einem Teig verarbeiten. Daraus Kugeln formen, die plattgedrückt und mit einer kleineren Kugel Nougat gefüllt werden. Erst zu einer Ravioli, dann zu einer Kugel formen. Darauf achten, dass das Nougat nicht an den Seiten austritt.

Die Kugeln mit Schokolade überziehen und den restlichen Pistazien verzieren.

Milchpralinen

60ml Kondensmilch
1 EL brauner Zucker
100g Vollmilchpulver
50g Belegkirschen (gehackt)
50g Orangat
50g gestiftelte Mandeln
Vanillearoma nach Geschmack
2cl Rum (evtl. noch etwas Rumaroma zufügen)
2cl Kirschlikör
100g dunkle Schokolade
50g weiße Schokolade

Alle Zutaten außer der Schokoladen gut miteinander verrühren und mit zwei Teelöffeln zu kleinen Häufchen auf Backpapier formen. Über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen. Anschließend mit der dunklen Schokolade überziehen und die weiße Schokolade als Sprenkel darübergeben.

Rumkugeln

Schokotartereste
4cl Rum
Rumaroma nach Belieben
60g Apfel-Glühweingelee
gutes Kakaopulver

Eine Schokotarte backen und davon nur die Hälfte essen! ;-) Die andere Hälfte (400g) etwas trocknen lassen (am besten zerbröselt bei 50°C im Backofen) und anschließend im Mixer feinhacken.

Mit Rum, Rumaroma und Apfelgelee zu einem nicht zu weichen Teig verarbeiten und anschließend in Backkakao wälzen. Kühlstellen.
13:05 Uhr | 2 Kommentare | Dies und Das


Dienstag 05.12.2006
Bald ist Nikolausabend da!


22:11 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Montag 04.12.2006
Heute stand der OGTT und VU auf dem Programm:

Nüchternwert: 39 (kann das überhaupt sein?!)
Eine Stunde nach Zuckerlösung: 105
Zwei Stunden nach Zuckerlösung: 59

Kennt sich jemand damit aus? Bei Hannah waren die Werte irgendwie eindeutiger: 63-102-97.

Naja, der Doc schließt aber dennoch eine Schwangerschaftsdiabetes aus, denn Lena ist geschätzte 38cm lang und 1270g schwer und somit kein Zuckerbrocken. Außerdem ist mein Blutdruck mit 120/80 vorbildlich, das Gewicht immer noch unter Startgewicht und auch sonst gibt es keine Anzeichen für besorgniserregende Situationen.

Beim Ultraschall finde ich es ja nachwievor absolut beeindruckend, dass man durch einen Körper in einen zweiten gucken kann! Lenas Herzklappen in Aktion zu sehen ist immer noch faszinierend!

Lena liegt mittlerweile schön mit dem Kopf voran (in II.Schädellage --> Rücken rechts, Blick nach links) im kleinen Becken und nuckelt friedlich an ihren Fingern, während sie mir fleißigst Tritte verpasst. Und stur wie ihre große Schwester, hat sich die kleine Dame nicht sonderlich durch das Piesaken des Docs animieren lassen, sich etwas zu drehen, damit wir sie etwas schöner hätten sehen können.

Ich sag nur: Zickenhaushalt!
22:30 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Sonntag 03.12.2006
Nachdem wir heute den ganzen Nachmittag in der Küche geknetet, gebacken, verziert und Teig genascht haben, darf ich die fertigen Plätzchen nicht probieren.

Ich habe nämlich morgen einen Termin zum OGTT (oraler Glukose-Toleranztest, auch Zuckerbelastungstest genannt) und darf in den 12 Stunden vor der ersten Blutentnahme nichts mehr essen.

Naja, wird halt morgen getestet! ;-)

Zimtsterne

3 Eiweiß steifschlagen und 250g Puderzucker einrühren. 5 EL dieser Masse an die Seite stellen. 1 TL Zimtpulver und 2 Päckchen Vanillezucker unterrühren. 400g gemahlene Mandeln oder Haselnusskerne zur Zuckermasse geben und alles gut durchkneten. Sterne ausstechen und bei 130°C 30 Minuten backen. Anschließend mit der Zucker-Eiweißmasse bestreichen.

Zitronenherzen

3 Eigelb mit 120g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker aufschlagen. Ein halbes Fläschchen Zitronenaroma und 1 MSp Backpulver zugeben. 200g gemahlene Haselnusskerne unterkneten. Herzen ausstechen und bei 180°C 10 Minuten backen. Mit Puderzucker-Zitronenglasur bestreichen.

Naschkekse ohne Ei

125g Butter mit 3 EL saurer Sahne, 100g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker aufschlagen. 300g Mehl, 1 TL Backpulver unterkneten. Die ausgestochenen Plätzchen bei 180°C 15 Minuten backen.

Engelsaugen

200g Butter mit 120g Zucker aufschlagen, 2 Eigelb zugeben und anschließend 300g Mehl und 100g Kokosflocken unterkneten. Den fertigen Teig eine halbe Stunde kaltstellen, dann zu kleinen Kugeln formen, in die eine Vertiefung gedrückt wird. Bei 200°C 10-12 Minuten backen. Rote Marmelade nach Geschmack (z.B. Erdbeer oder Weingelee) in der Mikrowelle erhitzen und in die Vertiefungen füllen, auskühlen lassen.
22:56 Uhr | 7 Kommentare | Dies und Das


1. Advent

Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit!
11:17 Uhr | kommentieren | Dies und Das


Freitag 01.12.2006
Das Tauschpäckchen ist geschnürt!

Leider habe ich einen RIESENFEHLER gemacht und die Pralinen über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Dadurch ist die Schokolade etwas angelaufen, also weißlich geworden. Und das, obwohl ich pingeligst darauf geachtet habe, dass ich die Schoki nicht zu hoch erhitze, was ein Auskristallisieren verursacht haben könnte... So ein Mist! Aber dem Geschmack wird es keinen Abbruch tun.

Naja, ich hoffe, es schmeckt Euch trotzdem. Bei uns haben alle Leckereien den Gaumentest bestanden und ich musste mich beeilen, einen Teil für Euch zu retten! ;-)
20:29 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


Gerade da, schon weg! Und vielen Dank!!!

Die Seifen des kleinen Brüllens riechen absolut verführerisch! Und haben Hannah direkt dazu veranlasst, sie für sich einkassieren zu wollen: "Darf ich die rosa Mädchenseife mit Glitzer? Für Euch ist dann noch die Erwachsenenseife!"

Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!

Hier schon mal ein Appetizer:

Mozartkugeln sind dabei, aber der Rest wird nicht verraten. Ich habe gestern den gesamten Nachmittag gewirbelt, bin aber leider noch nicht ganz fertig geworden. Ich schätze mal, dass am Montag die Eulen nach Athen, ähm, die Schokoladen in die Schweiz getragen werden! ;-)
14:26 Uhr | 1 Kommentar | Dies und Das


<< Ältere Einträge
Archiv
2013
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2012
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2011
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2010
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2009
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2007
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2006
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2005
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2004
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2003
12 | 11 | 10
09 | 08 | 07
06 | 05 | 04
03 | 02 | 01

2002
12

Ich bin dabei:



Kommentare